Bauchspiegelung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ninni1012 03.05.11 - 11:50 Uhr

Hallo,

wer kann mir von einer Bauchspiegelung berichten, von Vorbereitung bis zur Durchführung.
Am meisten habe ich vor der Narkose respekt,vielleicht auch, da ich vom " Fach" bin und so manches erlebt hab...
Wie lange wart ihr danach krank geschrieben?
Wie lang, wart ihr eingeschränkt, oder hattet gar Schmerzen?

Vielen Dank und alles Gute

Beitrag von diddy26 03.05.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

schau doch mal weiter unten, da hat heute schonmal Jemand so eine Frage zum selben Thema gepostet.

Krank geschrieben war ich danach eine Woche.
Mit der Narkose hatte ich keine Probleme, auch bei anderen op`s vorher noch nie. Bin in solchen Sachen hart im nehmen #schwitz.
Aber du solltest, wenn du von Fach bist, wissen dass sich das bei Jedem anders verhält.
Es ist eben individuell verschieden...

Lg, Diddy #winke

Beitrag von ninni1012 03.05.11 - 12:17 Uhr

Vielen Dank

Beitrag von 16muckelchen06 03.05.11 - 13:03 Uhr

Hallo,

Also ich bin auch vom Fach und hatte im Januar auch eine Bauchspiegelung. Es ist wirklich nicht soo schlimm. Klar es werden Schnitte gemacht, aber das alles erträglich. Was echt nervt ist die Luft dannach im Bauchraum. Aber mit viel Bewegung bekommt man das auch schnell in den Griff

Beitrag von ninni1012 03.05.11 - 13:07 Uhr

Ganz lieben Dank und viel Erfolg