gehört vielleicht nicht ganz hierher... FRAGE AN DIE STILLMAMAS

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mausikaka86 04.05.11 - 12:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben #winke

ich stille voll, meine Kleine ist nun 3,5 Monate. Meine Menstruation habe ich bisher noch nicht bekommen, sollte ja auch so sein, so lange man stillt.

Gestern habe ich aber in der Früh, als ich auf Toilette gegangen bin, braunes Blut im Slip bei mir entdeckt. Es war nicht wenig #schwitz Es war richtig so, als hätte ich bisschen geblutet, allerdings war das Blut braun, war aber nichts schleimiges dabei. Hatte das eine von Euch auch schonmal? Woher kann das kommen? Ich war noch nicht beim FA bei der Nachuntersuchung #zitter Hab am 12. Mai Termin dort.

lg und danke schonmal #winke

Beitrag von zweiunddreissig-32 04.05.11 - 12:41 Uhr

Es kann sein, dass sich deine Mens so meldet. Vollstillen schliesst die Mens nicht aus. Warte mal ab und beobachte weiter.

Beitrag von sarahjane 04.05.11 - 12:43 Uhr

Dass Brustmütter keine Menstruation bekommen, ist ein Ammenmärchen. Manche haben sie schon wenige Wochen nach der Geburt, andere nach ein paar Monaten, noch andere wiederum erst nach 1 Jahr. Man kann sich da nicht festlegen.

Beitrag von flammerie07 04.05.11 - 12:59 Uhr

ich lese ja ab und an immer mal wieder deine Antworten und finde es immer wieder befremdlich wie du dich ausdrückst.

Aktuell: Brustmütter

Ich weiß natürlich, dass damit Mütter gemeint sind, die stillen, aber wieso nennst du sie Brustmütter?

Unterteilst du in Brust- und Flaschenmütter?

Ich für meinen Teil sage/schreibe lieber: Mütter/Frauen, die stilen bzw. die Flasche geben.

Interessiert mich ernsthaft, bitt erklär es mir mal ;-)

Beitrag von zweiunddreissig-32 04.05.11 - 13:18 Uhr

Auf die Antwort wirst du ewig warten. Sie antwortet NIEMALS und lässt sich auf keine sachlichen Diskussionen ein.
Ich weiss nicht, wo sie ihr Deutschkurs belegt hat. Klingt auf alle Fälle furchtbar und ist für einen normalen Menschen nicht lesbar.
Ignoriere einfach;-)

Beitrag von flammerie07 04.05.11 - 16:05 Uhr

alles klar, danke für die Info!

Vielleicht verwendet sie ein Übersetzungsprogramm - dann könnte ich mir das Brustmütter erklären - vom breastfeeding...nunja, sei es drum.

Dir einen schönen Tag #blume

Beitrag von angeldragon 04.05.11 - 16:40 Uhr

#rofl#roflich hab sie schon mal zu eienr antwort gereizt #rofl#rofl

da ging es drum das frauenmilch, milch bezeichnet die von einer anderen mutter stammt und mutternilch deine eigene ist ;-);-)

Beitrag von wir3inrom 04.05.11 - 13:47 Uhr

Jetzt frag ich doch mal nach, aus welchem Lehrgang du den Begriff "Brustmutter" her hast. Google spuckt dazu nämlich nichts aus, außer deine hirnfreien Beiträge bei urbia und in anderen Foren.

Mal schaun, ob du antwortest..

Beitrag von hopsdrops 04.05.11 - 14:13 Uhr

gut, das wort brustmütter ist vielleicht nicht schön, aber eine logische herleitung, wenn man flaschenmütter als wort akzeptiert.

im übrigen hat sie neutral und höflich geantwortet, also sehe ich da grade echt euer problem nicht #kratz

Beitrag von thalia.81 04.05.11 - 15:53 Uhr

Aber haben die Mütter, die Flasche geben, nicht auch Brüste? Sind m.M.n. doch auch Brustmütter. Nur dass sie diese nicht zum Stillen hernehmen.

Beitrag von hopsdrops 05.05.11 - 10:19 Uhr

ich schätze schon, dass sie welche haben ;-), aber hieße das nicht auch im umkehrschluss, dass ich dann als brustmutter keine flasche besitzen darf? #kratz

wie gesagt, das wort ist nicht schön, aber längst kein grund, sich darüber aufzuregen... auch wenn ich das unterschwellige gefühl habe, dass hier manche ihren allgemeinen frust über diese userin ablassen ;-)... ist aber nur so ein gefühl

Beitrag von muffin357 04.05.11 - 13:09 Uhr

das ist leider genauso ein Ammenmärchen, wie die Geschichte, dass man nicht schwanger wird, wenn man stillt....

klar: mann kann einige Wochen nach der Geburt wieder einen ES haben und dann eben 2 Wochen später wieder die Mens, --- und genau deswegen werden leider auch viele schwanger, weil sie diesen alten Ammenmärchen glauben...

#winke Tanja

Beitrag von kathyreichs 04.05.11 - 19:49 Uhr

ganz ehrlich, wer glaubt, dass man durchs stillen nicht schwanger wird, der tut mir leid....

Beitrag von nele27 04.05.11 - 14:27 Uhr

Hi!

Genauso bekam ich auch meine Mens - nach 9 Wochen :-[:-[:-[:-[

Sowas Blödes. Beim ersten Mal kam auch erst was Braunes und zwei Tage späterbin ich dann halb verblutet.

Ich denke, bei Dir ists die Mens!

LG, Nele