Zurück von Punktion

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweetys 04.05.11 - 14:54 Uhr

hallöchen liebe mädels #winke

nun habe ich meine PU auch gut überstanden!
12 #eizellen konnte gewonnen werden und mein mann hat seinen "job" auch gut gemacht.#rofl
nun darf ich morgen um9 in der KiWu anrufen und da bekomme ich gesagt wie die befruchtungsparty ausgegangen ist! #freu
ab morgen nehme ich auch 3x2 Utro. ich weiß zwar morgens mittags abends, aber wie wichtig ist die genaue Zeit? wie handhabt ihr das?

freitag ist dann 7:45Uhr TF!!! #huepf

nun heißts extremcouching :-p
freue mich über eure antworten
drücke euch bei allem anstehenden megadolle die #pro

wir schaffen das #liebdrueck

glg sweetys

Beitrag von damue 04.05.11 - 15:08 Uhr

Hallöle!

Ich hatte am Montag Punktion von 21 (!) #ei Zellen, von denen sich allerdings nur 5 haben befruchten lassen. Naja, macht nix, 5 reichen....

Seit heute nehme ich auch 3x2 Utrogest - du musst die nicht immer um die gleiche Zeit nehmen, hauptsache schön über den Tag verteilt. Ich hab heute morgen z.B. recht lang ausgeschlafen und entsprechend die Morgen-Utrogest erst gegen 11 Uhr genommen.

Wie gehts dir so?

Gestern und vorgestern hab ich mich nicht so toll gefühlt, war noch ziemlich fertig von der Narkose, der Bauch aufgebläht, Muskelkater-Schmerzen..... heute gehts mir aber richtig gut.#huepf

Wünsch dir viel Erfolg - klar schaffen wir das!

LG#winke

Beitrag von sweetys 04.05.11 - 18:20 Uhr

hallöchle #winke

danke für deine liebe nachricht
mir gehts so weit ganz gut. mit narkose aber ich keine probleme, aber mein bauchi merke ich ganz schön, liegen ist am schönsten #schein

wann hast du denn TF?

wünsch dir auch viel erfolg!!!

lg#winke

Beitrag von damue 05.05.11 - 12:26 Uhr

Habe am Samstag TF - und selbst?

Bin schon total aufgeregt - es haben sich ja leider nur 5 #ei befruchten lassen, aber die entwickeln sich prächtig (hab grad mal angerufen :-)

LG

Beitrag von sweetys 05.05.11 - 13:13 Uhr

hey supi, siehte, es kommt nich auf die menge an. dafür sind deine 5 eben richtige kämpfer!!!
das wird!!!#pro

lg

Beitrag von majleen 04.05.11 - 15:31 Uhr

Herzlichen Glückwunsch

Ich nehm das Utro immer so um 7, dann um 3 und so zwischen 10 und 11 am Abend.

Viel Glück für Freitag #klee

Beitrag von sweetys 04.05.11 - 18:22 Uhr

vielen dank! #winke

dir auch alles gute!
lg

Beitrag von huppelhupp 04.05.11 - 16:23 Uhr

Schön, dass du die Punktion auch gut überstanden hast.

Ich hatte am Montag Punktion, es wurden 23 Eizellen entnommen, von denen aber nur 16 reif waren und von denen haben sich dann auch nur 9 befruchten lassen.
Mal sehen, wie die 6, die nun kultiviert werden, sich bis zum Transfer am Samstag entwickeln.

Utrogest nehme ich auch, aber zwei Mal am Tag oral, weil ich es nicht vertrage, es mehr als einmal täglich vaginal einzuführen...
Also schlucke ich die ersten beiden morgens um 5.30 Uhr, wenn der Kater sein Futter verlangt, und dann abends vorm Einschlafen, weil man davon so schön müde wird... ;-)
Mittags führe ich dann zwei ein und lege ich mich eine Weile hin.

Dir alles Gute für den Anruf morgen in der KiWu und viel Spaß beim Couch-Potaten, kann ich nur empfehlen ;-)

Viele Grüße
Huppelhupp

Beitrag von sweetys 04.05.11 - 18:29 Uhr

oh wow, das war ja auch ne gute ausbeute. und 9 sind doch völlig ausreichend! es kommt ja nicht auf die quantität sondern auf die qualität an!;-)

ich drücke dir auch ganz dolle die däumchen für samstag!!!
ohja, couchpotaten ist echt prima!!! #rofl

lg sweetys

Beitrag von huppelhupp 04.05.11 - 18:39 Uhr

Ja, das waren schon ganz schön viele Eizellen, die da entnommen wurden, aber im Vergleich sind 9 befruchtete dann doch ja nicht sooo viel, das hat mich dann doch erst etwas ernüchtert.
Und die Frau aus dem Kinderwunschzentrum-Labor meinte halt auch, dass die Qualität der Eizellen und die der Spermien nicht so toll sei...
Aber jetzt konzentriere ich mich auf die positive Visualisierung usw., damit das am Samstag was wird ;-)

Bin gespannt, von dir zu hören, dass du morgen auch gute Nachrichten bekommst!

Grüße von Couch zu Couch
Huppelhupp

Beitrag von sweetys 04.05.11 - 18:43 Uhr

werde sicher morgen posten, auf der couch is ja nix weiterlos wie fern sehen und laptop :-p

danke dir vielmals.
hattest du schmerzmittel genommen?

lg sweetys

Beitrag von huppelhupp 04.05.11 - 18:51 Uhr

Ich hab am Montagnachmittag und gestern Morgen jeweils ein Paracetamol genommen, ansonsten seit Sonntag Arnica-Globuli.
So ist es auch ganz gut auszuhalten, jedenfalls insgesamt alles nicht so schmerzhaft wie beim letzten Mail im Februar. Dafür habe ich mich dieses Mal gleich für die ganze Woche krankschreiben lassen und schone mich eben auch entsprechend ;-)

Beitrag von sweetys 04.05.11 - 19:27 Uhr

ich habe mir auch schon mal 2paracetamol her gelegt, aber eigentl habe ich nicht vor sie zunehmen...schauen wir mal was mein bauchi heut abend noch so meint. mein mann kommt erst kurz nach10 von der spätschicht.

ohja, ich könnte mir echt nicht vorstellen die nächsten tage arbeiten zugehen. beim sitzen und gehen merke ichs scho ganz schön. ich hietsch hier rum wie mein opi #augen

Beitrag von huppelhupp 04.05.11 - 19:40 Uhr

Ja, eine gewisse Ähnlichkeit im Laufstil mit - in meinem Fall - meiner Urgroßtante kann ich auch nicht von der Hand weisen. Etwas wackelig und ganz "entfalten" kann ich mich auch nicht, ich lauf immer leicht gebückt.

Ich habe hier so ein Kinderwunsch-Buch, das in den letzten Jahren so ein bisschen meine "Bibel" geworden ist, und die Autorin rät von Schmerzmitteln ab.
Andererseits denke ich, dass wir gerade in den Tagen vor dem Transfer zwar auf unsere Gesundheit achten sollten, uns aber auch etwas Schmerzstillendes gönnen sollten.

Ansonsten ernähre ich mich dauerhaft von Tee und Saft und viel Eiweißreichem. Der Arzt war etwas besorgt wegen einer drohenden Überstimulation, also futtere ich jetzt Isostar-Eiweißpulver.

Du hattest wahrscheinlich auch eine Vollnarkose? Kannst du dich an alles erinnern? ;-)