IUI ???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 11:04 Uhr

Habe ende mai iui, bei uns ist eigentlich alles in ordnung, habe nur vaginismus (verkrampfen beim GV), daher wollten wir IUI machen lassen. Ich werde ab dem 5. tag der periode clomifen einnehmen. ich wollte fragen, bei mir sind doch die chancen höher als die, die es machen lassen??? ich habe angst, dass das nicht klappt und diese enttäuschung macht mich jetzt schon fertig... natürlich ist es klar, dass es nicht unbeding 100% klappen muss, aber denke habe mehr chancen....

Lg
esmanur

Beitrag von majleen 05.05.11 - 11:31 Uhr

Vielleicht sind die Chancen minimal höher, aber es wird nie höher sein, als in einem natürlichen Zyklus. Also wenn beide gesund sind und die richtigen Tage genutzt werden, dann geht man von einer Chance zwischen 20 und 25% aus. So in etwa könnte es bei dir sein.

Viel Glück #klee

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 12:08 Uhr

also du meinst mit normal GV habe ich mehr chancen als mit IUI ???

Beitrag von majleen 05.05.11 - 12:11 Uhr

Nein, das nicht. Bei einer IUI werden die Spermien aufbereitet und dann inliziert. Aber durschnittlich werden nur ca. 10% der Frauen in einem IUI Zyklus schwanger (da sind aber eben auch Frauen dabei, die z.B. eine ICSI machen müssen). Allerdings werden die Chancen auch bei dir sicher nicht höher als 20-25% bei der IUI sein. Bei einer ICSI sind die Chancen ja auch nur etwa 30% pro Zyklus.

Viel Glück #klee

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 12:13 Uhr

was ist ICSI ???
dann lohnt es sich eigentlich garnicht, ich muss dafür 400-500 euro bezahlen.
da beise ich lieber die zähne zusammen und versuche es so..

Beitrag von majleen 05.05.11 - 12:18 Uhr

Eine ICSI ist die künstliche Befruchtung, bei der die Eizellen entnommen werden und mit einer dünnen Nadel mit den Spermien befruchtet wird.

Kannst gern hier mal kucken, da ist es super beschrieben:

http://www.kinderwunschzentrum.de/de/behandlungsmethoden.shtml

400-500€ ist aber wirklich viel für eine IUI. Seit ihr verheiratet? Du nimmst doch nur Clomi. Wow.

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 12:24 Uhr

ja wir sind verheiratet, ich musste nur die clomifen einnehmen, und vor 48 stunden eine sprizte, weiß aber nicht wie das heißt. ja und wie gesagt muss dafür 400-500 euro bezahlen, ist echt viel.. ich glaube ich mache es ganz normal, wenn ich nur 25% chancen hab, lohnt es sich nicht. ich danke dir herzlich, war echt toll... danke

Beitrag von majleen 05.05.11 - 12:33 Uhr

Also die Auslösespritze geb ich mir selbst zu Hause und die kostet keine 50€.
Ich hab eine IUI ohne Stimulation gemacht und hatte einen Eigenanteil von 45€. Deshalb finde ich es schon etwas viel diese 400-500€ nur mit Clomi.

Und warum Clomi? Ich würde doch einfach eine IUI im Spontanzyklus versuchen, wenn bei dir keine Probleme vorhanden sind. Also wenn du keine Follifreifungsstörung und/ oder geschlossene Eileiter hast. Hat wie gesagt bei mir 45€ gekostet.

Und ob es sich lohnt, oder nicht, muß jeder selbst entscheiden. DIe meisten in diesem Forum wären froh, wenn sie "nur" 400-500€ zahlen müßten. Bei einer ICSI sind gleich mal so 1700€ weg, wenn die Kasse die andere Hälfte zahlt. Und auch da sind die Chancen nur etwa 30 und trotzdem machen es so viele, denn was ist denn die Alternative?

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 12:42 Uhr

du hast recht, ich könnte eigentlich froh sein dass es bei mir eigentlich klappt, und dass ich gesund bin.

vielleicht ist das in jeder stadt anders keine ahnung.

ich habe morgen FA termin, wegen krebsvorsorge, die KIWU zentrum macht es nicht. werde mal da fragen ob sie mich vielleicht unterstützt, vielleicht kann sie mir ja die clomifen aufschreiben, und ich versuche es ganz normal...

Beitrag von majleen 05.05.11 - 13:18 Uhr

Clomi auf Rezept bei GV nach Plan kostet nur die Rezeptgebühr. #klee

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 13:19 Uhr

meinst du wird sie mir das aufschreiben, was kostet das ungefähr?

Beitrag von majleen 05.05.11 - 13:20 Uhr

vileicht so 20€

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 13:25 Uhr

ich hoffe aber nur dass sie mir das aufschreibt, ist da die gefahr auch, dass es mehrlinge werden?

Beitrag von majleen 05.05.11 - 13:27 Uhr

Normal ist, wenn du GV nach Plan machst (also mit Clomi) dann wird eine US Kontrolle gemacht, damit eben ausgeschlossen kann, daß mehr Follis wachsen und man kann eben sehen, daß der/ die Folli/s groß genug sind und auch ob die GMSH gut aufgebaut ist.

Beitrag von esmanur 05.05.11 - 13:28 Uhr

ich danke dir