Fragen zu selbst gekochtem Brei -Kartoffel einfrieren und...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schlurchi84 05.05.11 - 16:39 Uhr

Hallo!

Da mein Kleiner sehr wählerisch ist möchte ich gerne selber Brei kochen. Ich habe jetzt ein paar Seiten durchgelesen und bin unsicher :-[

Kann ich Kartoffeln nach dem Kochen auch einfrieren oder stimmt es, dass die sich in Zucker umwandeln und komisch schmecken?

Darf ich den Brei auch in der Mikrowelle aufwärmen oder muss man den unbedingt einmal aufkochen lassen?

Ich hoffe die Fragen sind nicht ganz blöd #schwitz

Tipps zum selber Kochen nehm ich auch gerne an ;-)

Danke und liebe Grüße

Beitrag von electronical 05.05.11 - 16:50 Uhr

Hallo

KLar kannst du Kartoffeln einfrieren, ABER nimm mehligkochende und auf jedenfall mit einem Gemüse zusammen pürrieren und einfrieren, sonst werden die KArtoffeln wie Kleister.

In der MIkro gehen wichtige Vitamine verloren und es wird zu heiß. Ich persönlich nehme abends ein Glas eingfefrorenen Brei (derzeit Zuchhini-Kartoffel) ausm Tiefkühlfach, stelle ihn in den Kühlschrank und am nächsten Mittag ist er schonend aufgetaut und wird im Topf aufgekocht.

Angefangen haben wir mit Pastinake, dann Kürbis, dann Fenchel und nun Zuchhini. Bei Zuchhini werden wir erstmal bleiben. Alle 2 Tage gibt es 1 Eiswürfel Rindfleisch dazu.

Und nein die Fragen finde ich nicht blöd. Hab mir diese auch gestellt.

LG Jule mit Ben (6Monate)

Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.

Beitrag von schlurchi84 05.05.11 - 17:30 Uhr

Hallo!

Danke für die Antwort. Kannst du mir bitte dein (bewährtes ;-) ) Grundrezept schicken?
In was frierst du den Brei ein?

LG

Beitrag von electronical 05.05.11 - 17:49 Uhr

Ich nehme immer 1kg Gemüse und ca 800g Kartoffeln.
Wenn du einen Brei autaust, musst du beim Aufkochen mittags unbedingt Rapsöl ranmachen, damit können die Babys die Vitamine besser aufnehmen.

Derzeit friere ich noch in Gläser ein (die ich vom Obstmus habe). Denn Obst kaufe ich fertig, das mach ich noch nciht selbst.
Da mir aber im TK Fach schon Gläser kaputt gegangen sind, hab ich mir die hier bestellt:

http://www.amazon.de/Philips-Avent-SCF613-20-Aufbewahrungssystem/dp/B000WM7LJ4/ref=sr_1_9?s=baby&ie=UTF8&qid=1304610511&sr=1-9

Beitrag von kleineelena 05.05.11 - 19:37 Uhr

#winke Die Becher sind PRIIIIIIIMA, hab die auch und verwende die neben Brei auch als Dosen für Unterwegs-Milchpulver, abgekochtes kaltes Wasser für die Flasche, Nukidose, feuchte Waschlappen.......
Außerdem find ich die Löffel, die in dem Set dabei sind richtig klasse.

Beitrag von electronical 05.05.11 - 20:08 Uhr

Super, dann freu ich mich jetzt noch mehr drauf #huepf

Beitrag von enaaa 05.05.11 - 22:57 Uhr

huhu

ich koche auch selber und habe nun ( nachdem ich aufwendig in ziplock beuteln eigefroren habe ) ganz tolle becher/ behälter gefunden.

sind von nüby

http://www.rossmannversand.de/DesktopModules/WebShop/shopexd.aspx?productid=68892&id=245&rang=2&rec=70619&componentid=5

find die weltklasse!
können in die spülmaschine ebenso wie in den froster und sind um einiges günstiger als die von avent!!!#huepf

hoffe konnte dir weiterhelfen
lg

Beitrag von electronical 06.05.11 - 09:28 Uhr

Da sind 6stk drin und bei Avent sinds 20. Wenn ich 20 brauche, dann 4x6euro bin ich bei 20 euro.
Und wenn man mal googlet findet man die von Avent für 21euro #freu

Beitrag von iseeku 05.05.11 - 17:50 Uhr

kartoffeln werden nach dem auftauen etwas wässrig/klumpig. schmecken tuts genauso.
ich habe festgestellt, wenn man zum gemüse-kartoffelbrei etwas süßkartoffel nimmt bleibt die konsistenz schön cremig.
ich wärme brei in der mikro auf und nehme weniger watt.

lg