Was sagt ihr auf der Arbeit??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nj83 06.05.11 - 12:44 Uhr

Mich würde mal interessieren was ihr auf der Arbeit erzählt wenn ihr euren Termin für Punktion etc. habt?

Bei mir ist der Fall, ich kann bzw. möchte nicht auf der Arbeit erzählen warum ich krank geschrieben werde. Dazu kommt noch, ich arbeite bei einer Zeitarbeitsfirma muss mich also an 2 Stellen krankmelden. Jetzt mach ich mir schon seit Tagen nen Kopf was ich erzählen soll. Werde nächste Woche Di. den genauen Termin für die Punktion genannt bekommen der wahrscheinlich dann am 16.05 sein wird. Hab mir schon überlegt, dass ich der Zeitarbeitsfirma sag ich bekomm ne BS aber der Termin ist schon in einer Woche?! Der anderen Firma kann ich evtl. einfach sagen ich bin nicht da, weil die am End noch die Narbe sehen wollen!
Ach so, Urlaub kann ich mir auch keinen nehmen!

Oh Leute ich bin momentan ein einziges Wrack, so Kleinigkeiten machen mich total fertig! #heul

Beitrag von mellovestraumoga 06.05.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

kann dich gut verstehen, habe erst vor 2 moanten eine neue stelle angetreten und will da natürlich nicht gleich ankommen und sagen, so leute lange bleib ich hoffentlich nicht mehr .....

am kommenden freitag habe ich eine BS und spülung der EL. mein mann wird freitag morgen anrufen und mich krank melden, er wird sagen er hätte mich nachts in KH gefahren da ich so starke UL schmerzen gehbt hätte. eine zyste wäre diagnostiziert worden und würde auch direkt entfernt. ich hätte ab monatgs 2 wochen frei aber leider wäre ich dann im zyklus schon so weit dass die Op nicht mehr gemacht würde. freitag ist absolut der letzte termin.

würde zwar auch gerne anders damit umgehen aber was solln wir sonst anderes machen ...

LG

Beitrag von nj83 06.05.11 - 13:02 Uhr

Naja, wenn ich denn tatsächlich eine BS hätte, wär das kein Problem für mich das zu sagen.

Hab meine Arbeit auch erst seit nem halben Jahr.

Meine Angst ist halt auch das sie über Name, Adresse rausbekommen dass es sich um das Kwz handelt! Irgendwie würde ich denen das zutrauen! Langsam aber sicher werde ich paranoid!

Beitrag von zuckerundsalz 06.05.11 - 12:58 Uhr

Warum willst du überhaupt was sagen? Merke an, dass du einen Arzttermin hast, wo du eventuell danach krankgeschrieben wirst. Gründe musst du nicht angeben. Das geht den AG nichts an. Das unterliegt nämlich dem Datenschutz. Einzig deine Krankenkasse bekommt vom Arzt diese Information.

Wenn sie dennoch fragen, kannst du sagen, es ist etwas sehr privates, bitte verstehen Sie das.

So würde ich es machen.

Beitrag von huppelhupp 06.05.11 - 13:04 Uhr

Hallo,
ich habe auch erst im April eine neue Stelle angetreten und wollte auch nicht einfach so wegbleiben, außerdem wollte ich einiges vorher schon für die Woche meines Fehlens vorbereiten.
Also habe ich erzählt, ich hätte eine Zyste, die wahrscheinlich entfernt werden müsste.
So konnte ich sagen, dass es nicht sicher ist, wann und ob ich wegbleibe, und es sich am Freitag entscheidet - am Montag war dann die Punktion und ich habe Bescheid gesagt, dass ich diese Woche krankgeschrieben bin.

So ist auch klar, dass ich ein bisschen invalide bin und dass die Krankschreibung vom Frauenarzt kommt.

Viele Grüße und alles Gute
Huppelhupp

Beitrag von galningsmazarin 06.05.11 - 14:33 Uhr

Bei meiner ersten Icsi habe ich auch noch nichts gesagt. Ich habe meinem Chef dann gesagt, dass ich nen kleinen operativen Eingriff habe (ist ja nicht ganz gelogen)....wahrscheinlich kommen danach keine Fragen mehr, falls doch, kannst du sagen, du möchtest nicht so gern drüber reden, oder du sagst, dass es was gynäkologisches ist, höchstwahrscheinlich wird er danach dann nicht weiterfragen. Den meisten wirds dann unangenehm und außerdem sollte er wissen, dass es ihn eigentlich nichts angeht...

Beitrag von kra-li 06.05.11 - 19:20 Uhr

ich sage ich habe nen eingriff...was für einen ist doch egal...