Er verweigert jede Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dackie79 07.05.11 - 11:28 Uhr

Guten morgen ihr lieben.

Wir haben hier ein mittelschweres Problem mit unserem Sonnenschein.
Seit Wochen trinkt Benjamin seine Morgen und Abendflasche nur noch sehr widerwillig.
Und nun seit 3 Tagen will er überhaupt keine Milch mehr. Er trinkt weder aus der Flasche,noch ausm Trinklernbecher die Milch.
Da hab ich versucht ihm eben Milchbrei zu geben aber den süßen Bams mag er auch nicht.
Aber sobald ich ihm früh einen Toast mit Kiri oder Leberwurst mache,spachtelt er mit Leiidenschaft n halben Toas rein.
Genau das gleiche ist abends. Er mag wohl lieber feste Nahrung als die Milch,aber wie krieg ich denn Milch in ihn rein??
Er braucht sie doch noch oder?

Desweiteren scheine ich einen sehr faulen Sohn zu haben wenn ich das hier so lese. Mein kleiner kann noch nicht krabbeln...macht nicht mal ansetze dazu. Sitzen kann er auch noch nicht . Sollte ich mir Gedanken machen?? So langsam fängt er an sich mal vom Bauch auf den Rücken zu drehen aber das klappt auch noch nicht immer weil der Arm dann immer irgendwie im Weg ist.

Ach ich weiß auch nicht,aber meine große konnte in dem Alter schon Sitzen und wenigstens rückwärts krabbeln.



Bin so langsam echt verzweifelt und weiß mir keinen Rat mehr.

lg doreen+benjamin (fast 8 Monate)

Beitrag von joannis 07.05.11 - 11:55 Uhr

hallo,ich finde es toll das dein kleiner schon so gut isst. mach die aber nicht soviel gedanken. hör einfach
was dein kleiner dir sagt wenn er keine milch mehr will dann lass ihn doch bin zwar kein artzt aber ich wurde es auch so machen.
wenn du ihm langsam richtige milch geben kannst
versuche im einfach anders calcium joguhrt oder so.
nur nicht verrückt machen.
auch weil er noch nicht krabbeln kann, dann fängt er eben sofort an zu laufen,na und .jedes kind ist anders. #winke

Beitrag von jurinde 07.05.11 - 12:10 Uhr

Hallo Doreen,

ich würde mich ganz schön Gedanken machen, wenn mein Kind sich nicht fortbewegen würde. Da wäre ich doch zu einem Gespräch beim KIA. Und was das Essen anbelangt, würde ich mit meiner Hebamme sprechen, die mir angeboten hat mit zur Beikost zu beraten. So gar keine Milch mehr finde ich doch schwierig, da die kleinen ja noch nicht so viele Kuhmilchprodukte bekommen sollen. Irgend woher müssen sie ja doch das Eiweiß bekommen.

lg jurinde mit Klara 7,5 Monate

Beitrag von henzelinos 07.05.11 - 12:43 Uhr

Es gibt auch Calziumhaltiges Gemüse .... ;-) Meine Sohnemann hatte eine Kuhmilcheiweissallergie und hat vom ersten Brei an die Ersatzmilch verweigert .... Das musste dann anders ausgeglichen werden ..... google weiß da Rat ;-)

Beitrag von kathrincat 07.05.11 - 13:34 Uhr

meine hat mit 6 mon auch keine milch mehr getrunken oder milchbrei (wollte sie auch nie). da dein kind käse isst reicht es voll, du kannst aber noch mandelmus kaufen und mit aufs brot machen oder an den brei.