Vielfraß!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eve1581 08.05.11 - 12:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe hier zuhause einen Vielfraß. Mein Kleiner (13,5 Monate alt) ist den ganzen Tag nur am futtern. Er hatte vor 2 Wochen einen Magen Darm Virus der aber schnell wieder abgeheilt war, aber seit dem frißt er wie ungescheit. Anders kann mans echt nicht sagen. Ich hab langsam Angst er wird zu fett! Im Moment ists der üblichen Babyspeck, aber was wenns noch mehr wird!?
Obst ißt er gar nicht (so das ich ihm das als Zwischenmahlzeit anbieten könnte).
Habt ihr Tipps für kalorienarme Zwischenmahlzeiten??? Oder ist das in dem Alter einfach normal?

Danke schonmal für Meinungen und Statements!!!

Beitrag von haruka80 08.05.11 - 12:56 Uhr

Hallo,

die Frage ist ja WAS er isst und wieviel.
Das Kinder nach Krankheiten ausholen oder auch vor Wachstumsschüben ist normal. Selbst mein Sohn kann richtige Fressphasen haben,nimmt dann 800g zu und 2 Wochen später ist er 3 cm hinterher gewachsen und wieder so dünn wie vorher.
Bei uns gibts allgemein kein kalorienreiches Essen im Normalfall, wobei wir auch mal Pizza, Eis, Schokolade essen. Aber als Zwischenmahlzeiten gibts nur Obst, manchmal auch nen Joghurt von Alnatura (zuckerfrei).
Mein Sohn (2 Jahre) ist aber auch n Kind, das ein Stück Apfel immer einem Stück Kuchen vorziehen würde, keine Ahnung obs anerzogen ist oder einfach Glück.
Dafür ist er aber auch immer fast im Untergewicht...

L.G.

Haruka