Brei wieviel?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elimausi 09.05.11 - 09:59 Uhr

Hallo,
Wir haben vor 4 Tagen mit Beikost angefangen, und es klappt sehr gut. Am ersten Tag nahm er einen Löffel dann wollte er nicht mehr und dann ab dem zweiten Tag isst er 5 Löffel und seit gestern will er mehr. Heute gebe ich ihm 6 Löffel, meine frage wie ist die steigerung? Wann darf er das ganze Glas essen? Dürfen die überhaupt ein ganzes Glas essen? In einem Glas sind 125g. Noch bekommt er ja seine Milch danach, ab wann nicht mehr?

Liebe Grüße

Beitrag von kullerkeks2010 09.05.11 - 10:02 Uhr

Bei uns sah es in etwa so aus:

1. tag 2-3löffel
2. Tag 2-3löffel
3. Tag 7-8löffel
4. Tag halbes kleines gläschen
5. halbes kleines gläschen
6. tag pause wegen zu festen stuhlgang
7. tag ganzes gläschen
8. ganzes gläschen
9. tag karotten kartoffeln halbes großes gläschen
10. Tag sie 9. tag
11. tag ganzes gläschen und seitdem keine milch mehr hinterher...

Glaube so war es bei uns...

LG Janine + #baby Jeremy (9,5Monate)#verliebt

Beitrag von sarahjane 09.05.11 - 10:11 Uhr

Du kannst jeden Tag 2, 3 Löffel mehr als am Vortag anbieten. Hat das Kind mindestens 60 bis 90 Gramm gegessen, musst Du direkt danach nicht Brust oder Milchfläschchen anbieten. Es sei denn, das Kind zeigt deutlich, dass es noch Hunger hat. Dann gibt es noch Brust oder Milchfläschchen.

Sobald das Kind eine komplette B(r)eikostmahlzeit isst, müssen und sollten direkt danach weder Brust, noch Milchfläschchen angeboten werden.

Beitrag von kathrincat 09.05.11 - 13:51 Uhr

du gibst soviel er will