Hilfe bitte!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von danny1878 09.05.11 - 19:46 Uhr

Hallo!
Ich hab da ein Problem und zwar ist meine Kleine momentan wie ausgewechselt.
Sie bekommt seit gut 5 Wochen Beikost. Mag sie aber nicht wirklich. Sie nimmt mittags maximal ein halbes Gläschen und abends vielleicht fünf Löffelchen. Brot vollsabbern tut sie gerne. Ansonsten stille ich sie voll. Wir haben keine festen Zeiten, sondern stillen nach Bedarf. Jetzt ist es aber so, dass sie seit dem WE schlecht trinkt.
Super, Wetter ist heiss und mein Kind trinkt nicht!

Heute hatte sie kaum nasse Windeln, mache mir nun Sorgen. Hab es mit Wasser versucht, ohne Erfolg. Zu allem Überfluss (haha! Wortspiel!) tun mir die Brüste höllisch weh! Ich hab ne XL-Huckelbrust und tropfe meine Oberteile voll - andere haben Schweissflecken, bei mir ists Milch.

Zudem ganzen kommt noch, dass sie nicht recht schlafen will, zappelig ist und nur rumgeschleppt werden will. So kenn ich sie garnicht.
Hat einer nen Tipp für mich? Von meinem Sohn kenn ich das so nicht.

#danke
#winke

Beitrag von mami0089 09.05.11 - 20:00 Uhr

hab gerade gelesen deine kleine ist 6 monate alt. mein kleiner wird zwar nicht gestillt aber er trinkt gerne mal wasser oder tee aus einem becher oder einer trinklerntasse... die kann er super alleine festhalten (er glaubt er ist schon ein großer) und da kommt so wenig raus wie bei einem flascherl.

vil probierst du es so mal :-D

oder hat sie schnupfen? dann hilft otrisal nasenspray super! :-)

Beitrag von danny1878 09.05.11 - 20:10 Uhr

Im Glas hab ich es ihr auch angeboten. Sie hat wie ne wilde drauf gekaut und war hinterher klatschnass und das, was sie versehentlich geschluckt hatte, hat sie mir entgegen gespuckt.
Schnupfen hat sie nur, wenn sie weinen musste, weil ich mal aufs Klo oder kochen musste...

Aber danke dir für deine Tipps!

Beitrag von margarita73 09.05.11 - 21:12 Uhr

Hallo,

so ´ne Phase hatte meine Kurze auch mal ein bis zwei Tage lang und dann hatte sich das wieder erledigt. Sollte es morgen noch anhalten und Dir weiterhin die trockenen Windeln auffallen, dann würde ich sie aber sicherheitshalber beim Arzt vorstellen wegen der Gefahr des Austrocknens. Evtl bekommt sie Zähne? Das würde erklären, warum sie nicht trinkt und nörgelig ist.

LG Sabine