Kosten für US

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von redangel27 10.05.11 - 20:02 Uhr

Hallo zusammen!

Bin im 3.Puregonzyklus in einer Kiwupraxis in Behandlung.In diesen Zyklus wird mir JEDER US mit über 42€ berechnet#schock Beim letzten Bekam ich am Zyklusende eine Privatrg. für 1US.

Ist das normal#kratz oder hab ich nur eine gewisse "Anzahl" an US frei.Kann mir jemand Auskunft geben?Die Arzthelferin hat es mir erklärt,verstanden hab ich es aber nicht#schwitz
#danke im vorraus!

LG
Angi

Beitrag von luje 10.05.11 - 20:09 Uhr

Bist Du gesetzlich versichert?
Mir wurde heute in der KiWu gesagt, dass Blutabnahmen und US Untersuchungen zur Diagnostik gehören und daher von der Kasse übernommen werden.

Frag da sicherheitshalber noch mal nach.

Das ist ja Wahnsinn, wenn Du alle US selber zahlen sollst!

Beitrag von redangel27 10.05.11 - 20:18 Uhr

Ja,bin gesetzlich versichert.

War vor ca 2,5 Jahren dort erfolgreich in Behandlung(2Clomi und 1Puregonzyklus) und hab keinen Cent gezahlt für US.

Soll ich dann bei der KK Nachfragen wg den US? Finde das nicht normal.


Lg

Beitrag von luje 10.05.11 - 20:24 Uhr

Ich würde nochmal in der KiWu nachfragen und dann auch bei der KK - normal ist das nicht, finde ich

Beitrag von kinderwunsch89 10.05.11 - 20:17 Uhr

Ich habe mit Clomifen stimuliert und ich musste nie etwas bezahlen. Ich war 2-3 im Zyklus da

Beitrag von manu582 10.05.11 - 20:36 Uhr

Huhu,
meine Ärztin sagte mir schon, das der erste US von der Kasse bezahlt wird, alle andern dann 30€ aber soweit bin ich noch net.
Gruß Manu

Beitrag von meinwunschkind2011 10.05.11 - 21:16 Uhr

Hallo Angi..

also ich finds auch nicht normal..
Bin im 3 Clomizyklus und musste auch noch wie was bezahlen. Bin auch mehrmals im Monat zum US.. Komisch isses schon.. Würd nochmal nachhaken! Viel Glück!

LG Wunschi

Beitrag von mellovestraumoga 10.05.11 - 22:03 Uhr

hallo,

es ist doch in jedem medi zur stimu angegeben, dass eine engmaschige US kontrolle notwendig ist und dann selber zahlen. ich habe nun 2 zyklen mit menogon stimuliert und war 4 mal jeweils beim US aber gezahlt hab ich nix.

LG

Beitrag von redangel27 11.05.11 - 13:44 Uhr

#danke für Euere Antworten!

Hab gerade mit meiner KK telefoniert#aerger die Dame hat keine Ahnung,so ist es auf jedenfall rübergekommen.

Sie meinte US sind keine gesetzlich Leistung,nur wenn sie medizinisch Notwendig sind#kratz und was ist es denn bei uns?Und der Arzt wird schon wissen was er in Rechnung stellt.
Hatte den Eindruck das sie nicht recht einen Plan hat,hab ich ihr auch gesagt.Hab ihr alles erklärt,wie und was es geht.

Oh Mann bin so sauer,weil ich nicht weiß was Sache ist:-(

Lg

Beitrag von steffila 12.05.11 - 06:03 Uhr

Bei mir kostet der US 30€ (gesetzlich versichert), weil eben keine medizinische Notwendigkeit.