Milchmenge weniger - erneute Zunahme möglich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rothe 11.05.11 - 08:17 Uhr

Guten Morgen Ihr alle

Ich habe einen 10 Wochen alten Sohn und bislang habe ich voll gestillt.
Seit ca 2 Wochen schläft er durch und morgens sind meine Brüste wahrlich explodiert. Hab 2 oder 3 Mal morgens nach dem Stillen abgepumpt, weil ich schon die Befürchtung hatte, dass die Milchleistung darum sinken könnte. #zitter

Nun ist es seit 3 Tagen so, dass meine Brüste quasi den ganzen Tag über "leer" sind. Mein Sohn wird zwar satt, trinkt aber ewig um die nötige Menge zu bekommen. Dass er mehr Hunger hätte, kann ich nicht beobachten. #schwitz

Heute Nacht fiel mir plötzlich ein Grund ein: ich hab die letzten 3 Tage After eight gefuttert und völlig vergessen, dass da ja Pfefferminz en masse drin ist #klatsch

Ist es Eurer Erfahrung nach möglich die Milchleistung nach so einem eher unfreiwilligen (ok blöden) Teilabstillen wieder zu steigern z.B. durch vermehrtes Anlegen und mehr Stilltee oder so?

:-[

#winke rothe

Beitrag von kaka86 11.05.11 - 08:52 Uhr

Still einfach weiter nach Bedarf und trinkt reichlich und auch Milchbildungstee!

Das sollte reichen!
Vorausgesetzt, du lässt das Pfefferminz weg ;-)

LG
Carina

Beitrag von lilly7686 11.05.11 - 08:55 Uhr

Hallo!

Also nur weil die Brüste schlaffer sind, heißt das noch lange nicht, dass keine Milch da ist ;-)
Die Brüste stellen sich einfach nach ner Weile auf den Bedarf deines Kindes ein.

Wie jemand hier mal so schön geschrieben hat: du bist jetzt kein Boiler mehr, sondern ein Durchlauferhitzer #rofl
Heißt, dass die meiste Milch direkt während dem Stillen gebildet wird und nicht mehr auf Vorrat.

Still einfach nach Bedarf und denk weniger drüber nach ;-)

Lg

Beitrag von anarchie 11.05.11 - 08:56 Uhr

Hallo!

kein Drama;-)
Einafch weiter lange und vor Allem oft stillen lassen, dann ist in 1-3 tagen wieder alles gut.

Übrigens ist es igrendwann eh so, dass die Brüste immer weich sind, wenn die Brust sich perfekt eingespielt hat.
Die allermeisste Milch wird eh erst beim Trinken gebildet:-)

Weiche Brüste sind kein Indiz für wenig Milch.

lg

melanie mit 4 lzs-Kindern und einer großen Vorliebe für Pfefferminz#schwitz

Beitrag von berry26 11.05.11 - 09:24 Uhr

Hi,

kein Grund zur Sorge. Lass einfach die After Eight weg und still weiter nach Bedarf. Die Brust stellt sich schnell wieder darauf ein aber du darfst nicht erwarten wieder mit "Atombusen" durch die Gegend zu laufen. Nach 2-3 Monaten hat sich bei den meisten Frauen die Milchproduktion angepasst und es wird kaum noch Überschuss produziert. Die Zeiten in denen du quasi "explodierst" sind somit vorbei. ;-)

LG

Judith