Ach menno! Meine arme Maus...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anlie 11.05.11 - 10:19 Uhr

Guten MOrgen an alle#tasse

ich bin gerade sehr traurig. Meine Kleine wird im August 3 Jahre und ist momentan sehr, sehr anhänglich. Ich bin in der 28. Woche schwanger und kann mir vorstellen, dass sie ahnt, dass sich in nächster Zeit etwas gravierend ändern wird.

Heute früh war es dann ganz schlimm. Die Tagesmutter hat sie bei uns abgeholt, da heute Kinderturnen ist, das ist hier gleich um die Ecke. Die Maus hat geschrieen wie am Spieß, gestrampelt und geweint:-(

Ich hab ihr dann ihre Lieblingspüppi in die Hand gedrückt und bin noch kurz mit rüber in die Turnhalle. Sie ließ sich nur schwer beruhigen, aber irgendwann ging es. Als ich dann los bin, war sie wieder ganz doll am weinen.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich sie hätte zu Hause behalten sollen, so ausnahmsweise. Aber ich möchte nicht, dass sie denkt,das würde dann immer so funktionieren.

Ab Juli haben wir Eingewöhnung im Kindergarten, mag mir gar nicht vorstellen, wie das ablaufen soll....#zitter

Eigentlich ist sie wirklich ein Sonnenschein, richtig unkompliziert, offen für alles, auch zickig, aber ansonsten ein tolles, liebes Kind.

Was meint ihr, sind Ausnahmen erlaubt oder mach ich es ihr damit noch schwerer?

Liebe Grüße
die anlie

Beitrag von 3erclan 11.05.11 - 12:13 Uhr

Hallo

Ausnahmen ja aber nur wenn du das möchtest.

WEnn du heute nachgegebgen hättest dann hätte es das bald sich evlt wiederholen hätte können.

Steh ihr sicher gegenüber und wünsch ihr viel Spass denn deine Unsicherheit merkt sie sofort.

lg