Taufpate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melle_20 14.05.11 - 12:58 Uhr

Hallöchen..

ich hab mal eine frage an euch vll weiss hier jmd weiter...

Es geht um folgends: Meine Freundin hat Zwillinge..beide haben eigentlich einen Taufpaten..So von der kleinen der ihr Taufpate meödet sich shcon seit jahren nicht mehr ( werden nun 8) nun gehen sie ja zu Kommunion nächstes jahr wo sie ihren Paten brauchen...Ihr Pate will damit aber nix zu tun haben...Nun haben sie mich gefragt ob ich mit gehen würde- was ich natürlich sehr gerne mache da ich beide total lieb habe..ABER der Pfarrer lässt das nicht zu...er ist der meinung das der Richtige Taufpate dabei sien muss...Aber der will ja nicht...

Weiss jmd von euch vll wie man das regeln kann/könnte? Sie sollte ja auch jmd haben und ich würde es ja machen auch wenn ich nich ihre Patin bin...Obwohl sie Tante zu mir sagt..

Vll weiss da jmd von euch wie man sowas regeln könnte

danke schon mal..

LG

Beitrag von nina1609 14.05.11 - 13:41 Uhr

Hallo!

Dass der Pfarrer nur den "richtigen" Taufpaten dabei haben will, ist doch ziemlich logisch, oder?! Aber wir haben vor ca. 2 Monaten eine Taufpatin ganz offiziell nachtragen lassen! Unsere Lara ist allerdings erst 2 1/2! Vielleicht kann man das bei älteren Kindern auch noch machen?! Dann wärst du die Patentante und könntest mitgehen! Wäre das vielleicht eine Option?
Lg Nina

Beitrag von melle_20 14.05.11 - 15:44 Uhr

Klar ist das logisch, aber doch irgedwo sehr blöd, da er weiss dass der taupate der "richtige" nix mitseinem Patemnkind zu tun haben will...

An sich finde ich sowas sch** wenn man Pate ist und seine Aufegaben sag ich mal nicht nachkommt und nich mal weiss wann gebrtstag und weihnachten usw weiter is...

Hmm echt das ging? das werd ihr gleich maö sagen dann soll sie maö zum Pfarrer gehen und fragen aber da die beiden ja schon 8 werden??Hmm naja fragen kostet ja nix...


Mir tut sie eben einfach leid wenn der so stur bleibt is sie vll die einzigste die da oben steht alleine und dass an ihrem weissen Sonntag

danke dir

Beitrag von hustinetten 14.05.11 - 14:04 Uhr

Kontrolliert der Pfarrer denn vor dem Eintritt in die Kirche die Personalien? Bei der Kommunion des Patenkindes vom meinem Mann wurden zwar auch die Paten aufgerufen, aber es wär niemanden aufgefallen, wenn ein "falscher" Pate nach vorne gegangen wäre.

Es wär dem Pfarrer also lieber, dass das arme Kind vorne alleine steht, als wenn ein anderer Erwachsener bei ihm ist? Was ich davon halte, sag ich lieber nicht...
Ich glaub, an deiner Stelle würde ich - nach Absprache mit dem Kind und den Eltern - einfach mit nach vorne gehen, und wenn der Pfarrer sich auf den Kopf stellt...

lg

Beitrag von melle_20 14.05.11 - 15:47 Uhr

Ja irgendwie is der neue Pfarrer bei uns da total komisch...

Der alte war super, sehr nett mit dem konnte man reden, er hat uns sogar ohne etwas diesen schein gegeben dass wir den kleinen in einer andern Gemeinde Taufen lassen können ( da brauht man auch die erlaubniss vom pfarrer wollten mit ner freundin zusammen unsere Kinder taufen lassen da die beiden auch am gleichen Tag zur welt kamen)

Kontrollieren wird er das nicht aber die werden irgendwo eingetragen und dann namentlich aufgerufen und wenn da kommt z.b. hans müller und eine frau scmitt aufsteht würde man das sehen....

Ich glaub wir sollten da nochmal nachfragen gehen wiel die kleine muss an dem tag noch alleine da oben stehen das geht ja mal garnich