Nach erfolgreicher Künstlicher Befruchtung, jetzt wieder

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von eni.23 14.05.11 - 14:16 Uhr

Hallo,

Ich bin durch eine ICSI schwanger geworden. Mein Baby ist jetzt 8 Monate alt. Nun habe ich einen Brief von der Kinderwunschklinik bekommen, dass ich noch eingefrohrene Embryonen haben und ob ich einen Transfer wünsche.

Ich möchte schon ein zweites Baby, wahrscheinlich wird es auch natürlichem Wege auch nicht funktionen, aber jetzt kam es so plötlich. ich solle mich entscheiden und in 2 Monaten den Transfer dann machen, ansonsten werden diese Embryonen zerstört. Eine weitere Lagerung kostet 400 Euro im Jahr und das ist mir jetzt einfach zu teuer, da diese ganzen Bechandlungen schon viel gekostet haben.

Soll ich es wagen, wie schwer ist es ein Baby und ein Kleinkind zu haben?

Ob jetzt oder in 2-3 Jahren ist auch egal, oder? Dann müsste ich die ganze Prozedur von vorne machen (Stimulation, Punktion...).

Ich danke euch, lg eni

Beitrag von kolbo-sauri 14.05.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

ich würde den Transfer machen.

Ist doch toll, wenn es nochmal klappt - sofern ihr sowieso noch gerne ein Kind oder mehrere möchtet.

Der Altersabstand von ca. 2 Jahren ist doch ideal.
Klar könnte es stressig werden, falls Ihr Zwillinge bekommen würdet, aber ich würde das "Risiko" eingehen.

Ich würde den Embryonen auf alle Fälle eine Chance geben!

VG

Beitrag von meinschatz2011 14.05.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

ich würde auch den Transfer machen !!
Du kannst es auch so betrachten, wenn Sie weggeschmissen werden, ist da vielleicht noch ein Kind dabei was auf die Welt kommen könnte/würde....

Und den größten Beweis #baby hast du ja schon bei Dir ;-)

Alles Gute für Euch !!

LG

Beitrag von shiningstar 14.05.11 - 14:58 Uhr

Ich würde es auf jeden Fall machen!

Bin selbst nach ICSI Mama geworden vor drei Wochen, wir haben kein Glück dass wir Kryos über haben, d.h. wir müssen eh von vorne beginnen.

Wenn es dann klappt mit der Kryo, plus neun Monate Schwangerschaft, sind die beiden 19 Monate auseinander -das finde ich okay.
Mich würde es hauptsächlich abschrecken, zwei Wickel-Kinder zu haben...

Beitrag von highwaymom 14.05.11 - 15:53 Uhr

Ich würd es auf gar keinen Fall machen lassen. Bei erfolgreicher Kryo hättest du zwei Kinder im Abstand von 19-20Monaten zuhause und das ist echt nicht ohne. Das muss man schon wirklich wollen und dafür geschaffen sein, und ich wäre das nicht. Du rennst hochschwanger deinem Kind auf dem Spielplatz hinterher, darfst doppelt wickeln und Nachts wegen 2 Kindern raus. Beiden muss man beim Anziehn helfen undundund............
Ich kenne so viele Günde die mir sagen, etwas mehr Abstand ist besser und ich glaube auch ganz fest daran das wenn man es geschafft hat auch ein zweites mal zu schafft. Würde jetzt einfach nicht verhüten, wenn da was passiert dann OK, wenn nicht, dann mit 2-3 Jahren es nochmal versuchen.
Würde wahscheinlich auch die Kryos verwerfen lassen, das kommt aber auch immer auf den Kostenfaktor an. Fände aber die Vorstellung schrecklich jetzt 400€ zu zahlen und dann nach dem auftauen in ein paar Jahren sind sie futsch. Dann lieber gleiche frisch. Was aber auch immer noch von der perönlichen Vorgeschichte abhängig ist? Wie und warum war die ICSI und wie ist sie gelaufen? Wie waren die Kosten etc.
Alles keine leichte Entscheidung, ich wünsch dir viel Glück dabei :-)
LG

Beitrag von kobbi 14.05.11 - 16:27 Uhr

hallo,

die Wahrscheilichkeit dass eine Kryo klappt, ist doch eh immer geringer (Vorausgesetzt dass sie überhaupt das Auftauen schaffen!).

Allein aus dem Grund würde ich es versuchen.

Ich habe eine Freundin mit zwei Jungs. Der Altersabstand beträgt knapp 15 Monate.
Die zweite Schwangerschaft war angenehmer als beim Großen. Klar dass der Papa sie dabei unterstützt. Aber sie meinte, sie wickelt beide Kinder gleichzeitig, badet sie zusammen, zieht sie gleichzeitig an etc. alles in einem Wisch!
Es funktioniert wunderbar bei denen. Vor allem die Kinder können viel miteinander anfangen, weil der Altersabstand so gering ist.

Ich wurde auch bei der ersten icsi schwanger. Leider blieb nichts übrig zum Einfrieren. Somit fängt das Ganze von vorne an. Ich würde was darum geben, wenn ich noch Kryos hätte!

Also fasst euren Mut zusammen! Ich würde es auf alle Fälle machen.

lg

Beitrag von majleen 14.05.11 - 16:30 Uhr

Ich würde es machen lassen. Die Chancen bei einer Kryo sind niedriger d du kannst dir auch einfach nur 1 einsetzen lassen.

Beitrag von annaval 14.05.11 - 16:32 Uhr

hallo,

ich denke, mal abgesehen vom finanziellen anspekt musst du dir halt auch gedanken machen, wie weit deine kinds auseinander sein sollen.

eine freundin von mir hat gerade das zweite mal entbunden und der große ist 20 monate. sie ist total happy und wollte das so - erster versuch fürs zweite war gleich ein volltreffer. eine andere hat ebenfalls einen abstand von 1,5 jahren, findet es zwar manchmal stressig aber schön. kenne auch noch weitere, die 1,5 bis 2 jahre abstand haben, und keine ist unglücklich -klar, stressig ists, aber eben auch toll!

beide hatten allerdings ganz normal sex und dann hats geklappt, keine künstl. befruchtung o.a.

eine weitere freundin von mir hat ne tochter mit jetzt 4 jahren und schon 2 mal eine weitere icsi gehabt und beide male hat es bisher nicht geklappt - das kann ja auch mal sein - musst vielleicht auch bedenken. sie findet es total doo, dass der abstand immer größer wird.

ich selbst will für meinen zwerg bis zum nächsten die klassischen 3 jahre, allerdings brauch ich hormone dazu und der 1. clomi.ZK war negativ... dadurch verzögert" sich das 2. evtl. dann doch...

also - fazit: so supergenau kann mans eh net planen, da immer es immer anders kommen kann. wenn du dir den "kurzen" abstand vorstellen kannst oder zumindest nicht total abgeneigt bist würd ichs machen.

viel glück und melde dich mal, wie du dich entschieden hast!

grüße anna

Beitrag von drallerhase 14.05.11 - 19:44 Uhr

hallo eni

ich habe auch 2 kinder bekommen,als mein sohn geboren war,wurde ich 3 monate später wieder schwanger.als dann meine tochter das icht der welt erblickte fing es an schwierig zu werden da ch dann 2 wickelkinder hatte und das sozusagen allein erziehnend.da mein damaliger partner sich nicht um seine kids gekümmert hat.das war schon eine sehr schwere zeit muss ich schon sagen.aber so im nachinein fand ich es doch recht schön.und du mussst auch bedenken wenn kinder im fast gleichem alter sind .können sie sehr gut miteinander spielen.ok jetzt sind meine 2 schon fast 13 und 14 jahre da wird das ganze wieder anstrengend da sie ja beide in deer pupertät sind.aber das legt sich auch mal wieder.also ich würde das schonwaagen an deiner stelle.und somal du ja auch nicht allein beist.alles gute und viel glück wünsche ich dir
lg gabi

Beitrag von connie36 14.05.11 - 19:53 Uhr

hi
dasselbe posting hattest du doch schon heute mittag reingepostet.
du hattest auch genügend antworten bekommen.

Beitrag von eni.23 14.05.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

ich wollte einfach die Meinungen von denen wissen die einen Kinderwunsch haben und von denen die schon Babys haben... ist doch nicht schlimm, je mehr Meinungen ich bekomme desto besser ist es oder?

Beitrag von connie36 15.05.11 - 10:13 Uhr

hi
das ist nicht schlimm, aber überleg mal, wenn jeder sein posting mehrmals täglich würde reinbringen....wie es dann hier aussähe.
lg
ausserdem ist crossposting auch nicht gerne gesehen.
wünsche dir aber alles gute

Beitrag von gemeli 14.05.11 - 20:31 Uhr

Hallo Eni

ich bin 2009 durch einen Kryo TF schwanger;-) geworden und wir hatten leider nichts mehr übrig.

Nun starten wir einen neuen Versuch.:-D

Die Entscheidung ist sicher nicht einfach. Und du kannst sie nur zusammen mit deinem Mann treffen.

Ich würde es machen lassen.

Die Chancen bei einem Kryo TF sind natürlich geringer aber es kann auch gleich funktionieren.

Hätte man mir die Frage gestellt als unser kleiner 8 Monate alt gewesen ist hätt ich mich vielleicht auch bedenken #zitter gehabt aber ich denke so ein Kind ist ein Wunder und Geschenk zu gleich und man wächst auch in die Situation rein.

Ich kenn viele die zwei Windelkinder haben und es schaffen obwohl es sicher kein Zuckerschlecken ist...Die Frage ist auch ob du dir das zutraust.#pro

Trotzallem muß ich sagen ich wäre froh wenn wir noch eingefrorene hätten die ich mir nun einsetzten lassen könnte.

Hab Mut.
ich wünsch dir alles Gute für eure Zukunft#klee

Lg

Beitrag von eni.23 14.05.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

wollte kurz berichten, dass wir den TF machen lassen. Ich ruf gleich am Montag an und mach einen Termin aus. Freu mich rießig. Danke für eure Antworten und die Mutmachpostings.

Beitrag von gemeli 15.05.11 - 20:34 Uhr

Hallo Eni

Toll.

Freu mich sehr für euch das ihr euch für den TF entschieden habt.
Ich wünsch dir viel Glück und alles Gute für eure Zukunft.
#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Vielleicht liest man sich mal wieder.

Wir haben schon morgen einen neuen Termin in der KiWu Klinik auch für einen neuen Versuch und auch ich freu mich schon riesig.

Alles Liebe