Darf er das verlangen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von frau_e_aus_b 14.05.11 - 15:45 Uhr

Hallo...

wir ziehen zum 01.08. um.

In der Wohnung war eine "Küche" (Standherd, Spüle, Unterschrank und 1 Hängeschrank von anno dazumal ausm Baumarkt), welche wir nach Absprache mir unserem Vermieter in den Keller gebracht haben (er hat sogar noch beim runtertragen geholfen). In der Küche steht nun unsere eigene Einbauküche (haben wir seit 5Jahren und ist auch schon einige Male mit uns umgezogen).

Nachdem wir einige Diskussionen mit unserem VM hatten, dass wir unsere (deutlich hochwertigere) EBK wieder mitnehmen war erstmal Ruhe.

Nun rief er eben wieder an und fing wieder mit dem Thema an ob wir die EBk nicht in der Wohnugn lassen wollen. Es wäre ja so viel weniger Arbeit für uns, er würde schneller/besser Nachmieter finden etc pp...

Nachdem wir das wieder verneint haben, fing er an wütend zu werden und nun verlangt er von uns, dass wir VOR den ersten Besichtigungen die alte EBK einbauen und unsere "sonst wo einlagern", damit die potentiellen Nachmieter gleich sehen was in der Küche an Inventar ist und nicht falsche Vorstellungen bekommen.

Das sehen wir allerdings überhaupt nicht ein.
WO sollen wir unsere Küche lassen (kommen in die neue Wohnung erst zum 15.07. rein) und vorallem Wo soll ich meinen ganzen Krams lassen? Wir müssten uns extra nen Kühlschrank kaufen - er will nämlich NIX von unserer Küche in unserer Wohnung sehen bei den Besichtigungen....

Kann er das echt verlangen?

Nachtürlich bauen wir die alten Küchenmöbel nach Umzug wieder in die Küche ein, aber wir wohnen halt noch 2Monate hier und ich seh nicht ein so lange schon Chaos (und unnötige Kosten wg Einlagerung) zu haben.

Wir hatten bis April so ein tolles Verhältnis und seit er weiß dass wir ausziehen stellt er Forderungen und Ansprüche die einfach nicht i.O. sind.
Mal von seiner Laune uns gegenüber abzusehen.

LG
Steffi

Beitrag von harveypet 14.05.11 - 16:06 Uhr

klar das er die Küche übernehmen will.

Bietet sie ihm an für 7500€, entweder er kauft oder er kauft nicht.

Während eurer Mietzeit kann er gar nichts verlangen!

Nachmieter und die Verhandlungen mit Potentiellen sind SEIN Problem.

Wenn ihr zum 31.07.2011 gekündigt habt braucht ihr den alten Kram erst am 31.07. wieder einbauen.

btw. ich fordere jetzt von Euch eine Zahlung in Höhe von 3.000€! überlegt ihr auch nur eine einzige Sekunde ob ihr zahlt????

Beitrag von derhimmelmusswarten 14.05.11 - 17:01 Uhr

Ich würde aus dem Bauch heraus sagen, dass er das nicht verlangen kann. Denn die Wohnung ist euch zur Nutzung überlassen und ihr zahlt dafür. In diesem Fall müsste es ausreichend sein, wenn sich potentielle Nachmieter im Keller die vorhandene Kücheneinrichtung ansehen. Das ist doch ausreichend. Um zu entscheiden, ob sie die Küche nehmen oder nicht ist es wohl kaum erforderlich, dass diese dort steht. Droht ihm mit Anwalt.

Beitrag von daisy80 14.05.11 - 17:22 Uhr

Man muss ja nicht gleich eine Drohkulisse aufbauen - dann ist es mit einer friedlichen Einigung gleich vorbei.

Nein, so lange ihr dort wohnt und Miete zahlt, könnt ihr eure Möbel drin lassen.
Wer sich die alte EBK ansehen will, kann das ja auch im Keller tun.
Ihr könnt ihm eure EBK ja zu eurem Wunschpreis anbieten, Wenn er sie haben will, wird er schon dafür zahlen. Wenn nicht, halt nicht.
Das kann man ihm ja auch erstmal so anbieten, ohne Anwalt.

Beitrag von oma.2009 14.05.11 - 21:34 Uhr

Hallo,

ein, kann er nicht verlangen....Oder "lebt" ihr bis zum Auszug auch nur auf dem nackten Fußboden? Denn wenn ihr eure Möbel schon bei den Besichtigungen raushaben müßt, dann gilt das doch für alle Möbel, oder?

LG

Beitrag von dani001234 15.05.11 - 09:33 Uhr

"hängst" du denn sehr an die küche?
falls nicht unbedingt, dann biete sie ihm doch für einen preis deiner vorstellung an und mal sehen was er sagt.
wenn er drauf eingehen würde, kauft ihr von dem geld halt eine neue küche.

ansonsten haben die vorschreiber ja schon gesagt, dass er nicht verlangen kann eure küche aus und die alte wieder einzubauen für evtl. besichtigungen.

gruß