was ist der nächste Schritt?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 69bine 14.05.11 - 19:52 Uhr

Hallo

Wir versuchen schon seid 2 Jahren noch ein Geschwisterchen zu bekommen. SS davor ging ohne Hilfe immer recht schnell.
Spermiogramm war wohl sehr gut.
Zyklusmonitoring ok, festgestellter Gelbörperschwäche mit Utro behandelt.
In mehreren Zyklen sprungreife Folikel gesehen und dann natürlich auch GV.
Echovist sehr gut.

Wie geht's jetzt nach euren Erfahrungen weiter? Den nächsten Termin um eben das zu besprechen hab ich erst in 2 Wochen.

lg bine

Beitrag von majleen 14.05.11 - 19:54 Uhr

Vielleicht GV nach Plan mit US und ES auslösen. Vielleicht ne leichte Stimulation. Ist deine SD ok?

Viel Glück #klee

Beitrag von 69bine 14.05.11 - 19:56 Uhr

SD war bei 2,3 und die Ärzte meinen das war in Ordnung. Les hier aber immer was von 1. #kratz
Wie läuft das genau mit GV nach Plan? Die sagen nur WANN? Des hatten wir im Grunde ja auch schon.

Beitrag von majleen 14.05.11 - 20:00 Uhr

Wie gesagt, bei GV nach Plan wird meistens der ES ausgelöst und oft leicht stimuliert. Und ja, dann wird euch gesagt, wann in etwa ihr GV haben sollt.

Bei meinem Endokrinologen ist der TSH ok, wenn er zwischen 0,5 und 2,0 liegt. Du bist alst leicht drüber. #klee

Beitrag von 69bine 14.05.11 - 20:03 Uhr

Leichte Stimu haben wir (noch) nicht. Wurde eben per US das Folikel gesichtet und dann gesagt "was zu tun ist". ;-) Danach dann Utro.
Okay, dann bin ich ja mal gespannt. #zitter

Danke. :-)

Beitrag von annaval 14.05.11 - 21:48 Uhr

hallo,

bist du schon in ner kiwu? mein FA hat beim 1. kind gleich nach 6 monaten gesagt, ich soll dahin wechseln, weil er sich zuwenig auskennt - klar kann er hormone geben und ES beobachten, aber er meinte, es gibt viel abgestimmtere sachen und das kann ein spezialist am besten beurteilen.

habe nach der SS den FA gewechselt (aber nicht deshalb!) und mein neuer FA sagt jetzt, da wir das 2. in angriff nehmen wollen genau das gleiche. habe den 1. clomiZK bei ihm gemacht, erfolglos und in 2 wochen einen termin in der kiwu. mein neuer FA meinte schon, dass es besseres gibt als clomi, wenn das nicht anschlägt. werde mich mal beraten lassen.

viel glück weiterhin und kann ne kiwu nur empfehlen!

grüße anna

Beitrag von 69bine 15.05.11 - 13:48 Uhr

Wir sind noch nicht in der KIWU. Ehrlich gesagt haben wir uns sehr schwer damit getan zu aktzeptieren, dass es plötzlich nicht mehr so easy klappen sollte. War auch erst nach 1 1/4 Jahren zum vorsprechen bei der FÄ.
Wir schaun mal weiter was sie jetzt sagt. Nächste Klinik ist leider ein gutes Stück weg und das ist bei uns nicht so einfach in den Terminkalender zu bekommen. Schaun wir mal. Hoffe ja immer noch das es auch so klappt.

Beitrag von annaval 15.05.11 - 14:25 Uhr

ja das versteh ich - um mich herum sind bereits beim 1. kind alle einfach "so schwanger" geworden nur ich nicht :-[

mein damaliger FA fragte mich nach einem halben jahr, ob wir mehrere kinder wollen und ich war "schon" 32 und da empfahl er parallel den gang zur kiwu. hatten ein total doofes gefühl, als iwr beide dort im wartezimmer saßen, aber alle waren total nett und der doc hat uns auch ermutigt.

jetzt beim 2. versuch will ich eben nicht ein halbes jahr warten, meine hormonwerte sind immernoch schlecht, so kann ich auf keinen fall schwanger werden und ich finde es super von meinem FA, gleich an ne kiwu zu denken - es stimmt schon, dass die in der kiwu sich viiiiel besser und umfangreicher auskennen. übrigens - da mein mann nicht so begeistert war wieder hinzugehen (männer :-p) - den ersten termin in 2 wochen nehm ich alleine war und dann mal schauen...

ich will dich nicht noch weiter entmutigen, aber wegen dem satz "schaun wir mal vielleicht klappt es auch so" - eine freundin hat eine inzwischen 5 jährige tochter - und seit diese 1 jahr ist probieren sie wieder. letztes jahr, als die lütte vier wurde sind sie (wie sie selbst im nachhinein sagt eigentlich zu spät) in ne kiwu, leider hat die 1. icsi nicht geklappt... so langsam überlegen sie, ob mit dem großen abstand überhaupt noch ein 2. kind kommen soll... vielleicht ist es bei dir natürlich anders und es klappt wirklich "so", aber ich würde nicht zuviel zeit verschenken wenn ihr nen kinderwunsch habt!

liebe grüße und alles gute
anna