Seit 2 Monaten plötzlich nachts wieder 1-2 Flaschen Milch!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienchen.83 16.05.11 - 10:04 Uhr

Hallo miteinander,

weiß nicht, ob ich jetzt im richtigen Forum bin. Mein Kleiner ist jetzt 14 Monate. Er hat, seit er 6 Wochen alt ist, bis vor 2 Monaten eigentlich immer schön durchgeschlafen.

Seit 2 Monaten möchte er plötzlich nachts wieder 1 bis 2 Flaschen Milch. Die Kinderärztin meinte schon, er braucht nachts nichts mehr. Naja wie kann ich ihm die nächtliche Milch abgewöhnen? Habs schon mal mit Wasser probiert, will er aber nicht.

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.

LG Jasmin

Beitrag von caitlynn 16.05.11 - 10:30 Uhr

Wenn er will gib ihm doch... meiner ist 16 Monate alt und will seit neuestem auch wieder nachts ne flasche... kann ja sein dass die kids mal wieder wachsen und deshalb wieder gesteigerten wert auf rund-um-die-uhr-futter legen.

ich hab mich so dran gewöhnt nachts aufzustehen dass schockt mich nu auch nichmehr ;-)

lg cait

Beitrag von bienchen.83 16.05.11 - 10:34 Uhr

Klar geb ich sie ihm nachts. Ich bin nur etwas verwirrt, weil die Kinderärztin gemeint hat, er braucht nachts keine Milch mehr. Er soll eh nur 0,5 l Milch (inkl. Joghurt etc.) bekommen, da er sonst zu dick werden könnte. Mir wurde auch schon gesagt, dass es Gewohnheit sei, dass wenn er aufwacht ne Milchflasche bekommt.

An sich macht es mir nicht viel aus nachts aufzustehen. Nur wenn ich freitags in die Arbeit geh, dann bin ich etwas ko.

Zur Zeit ist er eh recht zickig und bockig. Unvorstellbar, wie so ein kleiner Kerl schon launisch sein kann.

Beitrag von co.co21 16.05.11 - 10:53 Uhr

Was gibst du denn für eine Milch? Wenn es um Kalorien geht, dann würde ich ihm einfach Pre oder 1er anbieten, da kann er sich eigentlich nicht so dran "überfressen".

Klar brauchen die Kleinen zum reinen Überleben nachts keine Milch mehr, aber wenn sie eben Hunger haben, dann ist das halt so. Gewohnheit kann es bei ihm ja nicht sein, denke ich...er hat ja immerhin ein ganzes Jahr keine Flasche nachts gebraucht!

Lass dich nicht verunsichern und handle nach deinem Bauchgefühl!

LG Simone

Beitrag von gartenrose 16.05.11 - 10:36 Uhr

Bei uns ist es genauso. Alles ist seit Ende Februar anders.

Er schläft nicht mehr durch, will 1-2 Flaschen (aber diese Nacht komischerweise nicht), schläft tagsüber sehr viel usw.

Es wurde schon von Fremden vermutet, dass es auch mit dem Impfen zusammenhängen kann...wer weiß, ich gebe ihm die Flasche (ich mische nur, trinken tut er selbst). Ehe ich uns stresse, erfülle ich ihm diesen Wunsch.

Beitrag von bienchen.83 16.05.11 - 10:40 Uhr

Dann bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur uns so geht.

Geimpft wurde er vor 2 Wochen, die nächste steht uns nächsten Donnerstag wieder an.

Im Moment bekommt er auch wieder Zähne. Ich vermute, dass 4 nacheinander kommen. Unten spitzelt schon einer raus. Die Eckzähne kommen ja glaub erst später. Dahinter ist dann auf beiden Seiten ein dickerer Bollen (so beschreib ichs jetzt mal) zu spüren. Oben hat er schon die 4 vorne, dann fehlen die Eckzähne und die 2 nächsten sind dann schon raus.

Geb ihm auch lieber seine Flasche, bevor er nur schreit und mein Mann dann auch geweckt wird. Hat keiner von uns dreien was davon.

Beitrag von bienchen.83 16.05.11 - 14:44 Uhr

Was für eine Milch gibst Du denn Deinem Kleinen?

Beitrag von kathrincat 16.05.11 - 11:07 Uhr

solche zeiten gibt es immer mal, die kleinen brauche es dann einfach, es hört auch von alleine wieder auf, du musst da nichts machen.