Wie kann ich Entwicklung der Eizelle / Zellteilung unterstützen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 35... 16.05.11 - 10:56 Uhr

Mädels,

kann mir jemand sagen, ob und wie ich die Reifung meiner Eizellen unterstützen kann?
Bzw. gibt es was, was Auswirkung auf die Zellteilung haben könnte?

Hat jemand Erfahrung damit?

Bei mir sind die befruchteten Eizellen immer etwas langsam.

An Tag drei meistens 4 Zeller max. 6 Zeller, aber niemals die "üblichen" 8 Zeller!
Kann ich den Krümeln irgendwie helfen?

LG #winke

Beitrag von majleen 16.05.11 - 11:12 Uhr

Mein Doc meint, da gibt's leider nichts. Deshalb hat es bei mir bisher auch nicht geklappt.

Viel Glück #klee#klee#klee

Beitrag von sabstar 16.05.11 - 11:17 Uhr


Huhu!

ich bin zwar kein Doc aber man kann wohl einiges mit dem Medikatment für die Stimulation erreichen. So wurde mir zB gesagt, dass man mit Puregon zwar nicht eine soooooo hohe Ausbeute an EZ hat, dafür aber die Quali besser ist.
Und meine Quali war immer 1a. Besser ging nicht.
Bei der letzten ICSI habe ich 3 Vierzeller zurück bekommen wovon sich nun ein Krümel festgebissen hat!

LG
Sabbi #liebdrueck

Beitrag von majleen 16.05.11 - 11:21 Uhr

Ja, aber wenn die Eizellen reif sind und sich befruchten lassen, dann kann man für die Teilung nichts mehr tun.

Beitrag von 35... 16.05.11 - 11:28 Uhr

Danke ihr Lieben,

Puregon habe ich ja bei beiden ICSIs bekommen... hat die Qualität auch nicht verbessert.
Gut, die Eizellen hatten eine so gute Qualität, dass sie befruchtet und sogar eingefroren werden konnten.
Dafür waren sie also gut genug.

Aber wie gesagt, sie teilen sich einfach zu langsam.

Schade, dass es dafür nichts gibt.

In der neuen Klinik wollen wir diesmal Menogon und noch irgendwas (habs vergessen) ausprobieren.
Bin gespannt, ob das jetzt besser ist.

Danke und LG

P.S.: Sabbi, gehts dir gut?

Beitrag von kra-li 16.05.11 - 11:30 Uhr

ich hatte an einem montag PU und am Do TF mit einem zweizeller und 2 vierzellern, meine sind auch zu langsam und werden keine Blastos, die vom labor meinte das die Nährlösung vielleicht nicht so gut vertragen und daher bei mir besser aufgehoben sind...

Beitrag von jojo75 16.05.11 - 11:55 Uhr

Hallo #winke

die EZ-Qualität kann man mittels DHEA verbessern.

lies mal das hier:

http://www.9monate.de/news_reproduktionsmedizin_eizellreifung.html

Grüßle

Beitrag von -anonym- 16.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo
Die Teilung liegt leider nicht nur alleine an den Eizellen sondern hängt auch an den Spermien..

Beitrag von 35... 16.05.11 - 13:26 Uhr

Ja stimmt, die reden da auch noch ein Wörtchen mit.
Ich stopfe meinen Mann immerhin mit Maca, Zink und Folsäure voll... ob es was bringt?... keine Ahnung. Aber ein Versuch ist es ja allemal wert.