Baby würgt beim Zufüttern

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dini2 16.05.11 - 20:52 Uhr

Hallo,
mein Sohn hat heute das erste mal einen Brei bekommen (ein paar Löffel). Es war natürlich ungewohnt für ihn. Und er hat zwischendrin gewürgt. Ich denke, weil er erst lernen muß mit dem Brei im mund unzugehen... Httet ihr das auch? gibt es sich bald? Ich kann mich nicht mehr erinnern wie es bei meiner Tochter war.
LG

Beitrag von thalia.81 16.05.11 - 20:57 Uhr

Mein Sohn würgt, wenn

- ihm der Brei nicht schmeckt
- er keinen Hunger hat

Für mich ein Zeichen, aufzuhören, sonst kommt alles wieder raus!

Beitrag von leivea 16.05.11 - 21:01 Uhr

Bei uns wird auch so lange gefüttert, bis sie würgt.

Beitrag von lilly7686 16.05.11 - 21:07 Uhr

#schock warum? Zeigt dein Kind nicht vorher schon, wenn es keinen Hunger mehr hat?

Beitrag von schwilis1 16.05.11 - 21:34 Uhr

sorry... aber mein erster gedanke war#schock

mein zweiter gedanke war #schock
und jetzt denk ich immer noch#schock

Beitrag von ratpanat75 16.05.11 - 21:36 Uhr

OMG :-(

Beitrag von angeldragon 16.05.11 - 21:40 Uhr

boha krass #schwitz#schwitz

Beitrag von thalia.81 16.05.11 - 21:46 Uhr

Der Brei muss rein ins Kind! Egal wie!

Schlimm. Erinenrt mich an das Mästen von Gänsen #heul

Beitrag von thalia.81 16.05.11 - 21:46 Uhr

Warum antworte ich eigentlich. Du kannst nur ein Fake sein #augen

Beitrag von jessi201020 17.05.11 - 08:41 Uhr

dann bist du aber verdammt schlecht darin, Zeichen deiner Tochter zu deuten.....

sry, aber man merkt doch, wenn das Kind satt ist#schock

Luca dreht entweder seinen Kopf weg, macht seinen Mund nimmer auf oder schiebt es wieder raus...

DU kannst mir nicht erzählen, dass du keines dieser Zeichen siehst#schock#schock#schock

Das kann doch nur gefakt sein#zitter, hoffe ich zumidnest, ansonsten tut mir das Kind verdammt leid:-(

Beitrag von anarchie 16.05.11 - 21:07 Uhr

Hallo!

Wen ein Kind würgt, ist der Zungenreflex noch nicht genug abgeschwächt - das Kind ist also nicht beikostreif.

gruß

melanie mit 4 Kindern

Beitrag von dini2 16.05.11 - 21:11 Uhr

Es ist ja jetzt wohl üblich wenn man nach dem 4, Lebensmonat zufüttert. Fand ich furchtbar und viel zu früh! Jetzt ist er fast 6 Monate alt. Und ich wollte anfangen zuzufüttern.

Beitrag von lilly7686 16.05.11 - 21:13 Uhr

Naja, es geht aber weniger darum, was DU möchtest, sondern darum, ob dein Baby bereit für Beikost ist. Oder? ;-)

Lass deinem Baby noch Zeit. Probier es in 1-2 Wochen nochmal.

Lg

Beitrag von anarchie 16.05.11 - 21:16 Uhr

Ne, die Empfehlung liegt noch immer bei 6 Monaten .
Es gibt nur Studien, die beweisen sollen, dass es keinen allergiepreventiven Nachteil hat, früher zuzufüttern - Vorteile hat es aber auch nicht.
Und die Studie bezieht sich eben wirklich nur auf die Allergie-Sache.

Die WHO sagt immer noch: 6 Monate.
Und auch dann ist ein Kind nicht selten noch nicht so weit...viele Kinder esse erst später - wenn man sie lässt.

Jedes Kind ist anders...

warte halt noch ein paar Wochen...
lg

melanie

Beitrag von dini2 16.05.11 - 21:18 Uhr

Meine Kinderärztin hat mich sogar drauf drauf hingewiesen und gefragt warum ich nicht schon zufüttern will.

Beitrag von anarchie 16.05.11 - 21:21 Uhr

Kinderärzte haben in 95% der Fälle davon schlicht keine Ahnung.


Sie sind fachleute in Sachen Krankheiten - nicht in Sachen Ernährung.


Die weltgesundheitsorganisation ist nunmal DIE Fachadresse - und die sagt klar 6 Monate.

Beitrag von dini2 16.05.11 - 22:35 Uhr

Ich habe im Moment das Gefühl daß er vielleicht mehr Hunger hat, bzw von nur Milch nicht satt wird. Er ist nachts wieder öfter wach und hat hunger.

Beitrag von ratpanat75 16.05.11 - 21:40 Uhr

Hallo,

Kinder funktionieren nicht nach Zeitplan, wahrscheinlich ist er noch nicht so weit. Meine beiden wollten erst viel später essen.
Die Empfehlungen lauten immer noch 6 Monate zu stillen.
Studien haben nur ergeben, dass es für die Allergieprevention nicht erheblich ist, ob man 4 oder 6 Monate voll stillt.

LG

Beitrag von iseeku 16.05.11 - 21:22 Uhr

mein sohn hat das auch gemacht - hb dann immer wieder pausen gemacht...
letztendlich hat er erst mit 8,5 monaten angefangen zu essen ;-)

lg

Beitrag von schwilis1 16.05.11 - 21:30 Uhr

ich würde einem würgenden kind keinen Brei geben. egal was Arzt sagt oder oma oder oder oder...
und ich würde mein kind niemals so lange füttern bis er würgt... man muss sich doch mal vorstellen wie sich würgen bei einem selber anfühlt... und schon hoert man auf nicht wahr?

Beitrag von dini2 16.05.11 - 22:37 Uhr

Ich habe es heut probiert und getestet ob er schon Brei esen kann und es geht eben noch nicht. Klar warte ich.

Beitrag von sarahjane 17.05.11 - 08:35 Uhr

Wenn ein Kind beim Zufüttern würgt, ist es entweder noch nicht b(r)eikostreif, oder ihm schmeckt das Angebotene nicht.

Beitrag von comedy-girl1983 17.05.11 - 19:12 Uhr

Hallo

warum seid ihr so gemein und beschimpft sie als schlechte mutter ihr seid doch alle nicht ganz dicht.

sie hat gefragt um bestimmt keine dummen antworten zu bekommen.

ihr seid alle ökos


--------------------------------------------

jetzt ein tip an dich fragende mutti : aller anfang ist schwer und versuche es immer mal mit ein paar löffelchen und irgendwann weiß er wie es geht und wird nicht mehr würgen.
es gibt nicht umsonst brei nach dem 4. monat

lg und laß dich hier nicht fertig machen

Beitrag von littlelight 17.05.11 - 19:38 Uhr

"ihr seid alle ökos "#rofl#ole

"es gibt nicht umsonst brei nach dem 4. monat "
- Natürlich nicht, nur der Grund ist mit Sicherheit nicht Babys Wohlergehen...

Beitrag von littlelight 17.05.11 - 19:40 Uhr

Achja: natürlich kann man dem Baby den Brei so oft reindrängeln, bis es nachgibt. Man sollte allerdings mehr Geduld aufbringen und warten bis das Baby wirklich bereit ist, dann würgt es nämlich erst gar nicht. #aha