7,5 Monate altes Baby wird halbstündlich wach

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jenny2808 17.05.11 - 07:32 Uhr

Hallo!
Meine Tochter ist immer nur mit Hilfe eingeschlafen.Früher mußte ich sie tragen und heute lege ich mich dazu und nehme sie in den Arm.Sie schläft schnell ein und ich verlasse dann den Raum.Aber nach einer 1/2 Stunde wird sie wach und schreit.Sobald ich mich dazu lege,schläft sie weiter.Sie braucht aber immer engen Hautkontakt,auch nachts.Beim dritten Mal gebe ich dann auf und lege mich entgültig dazu (im Familienbett)Das heißt,daß ich schon um 20 Uhr ins Bett gehe:-(Sie schläft gegen 19 Uhr und dann auch nur bis um 5 Uhr.Sie wird nachts sehr oft wach und läßt sich dann nur durchs Stillen beruhigen.Mein Mann und ich haben keinen Abend mehr zusammen.Wenn er von der Arbeit kommt,geht sie bzw ich schon ins Bett.Mir hat mal jemand erzählt,daß nach einer 1/2 Stunde die Tiefschlafphase beginnt.Manche Babys schaffen es nicht selber in diese Phase zu kommen.Stimmt das?
Ich glaube ja,daß sie wach wird,weil ich nicht mehr da bin.Aber ohne Hile würde sie nur brüllen.Kennt ihr das und wird das besser?Es geht nämlich schon seit Monaten so.

LG,Jenny

Beitrag von minki2222 17.05.11 - 19:39 Uhr

Hallo,

dass deine Kleine immer wieder aufwacht ist ganz normal. Wir alle wachen in der Nacht in regelmäßigen Abständen auf - nur wir schlafen auch selbst sofort wieder ein... Dein Baby kann nur nicht selbst wieder einschlafen. Es braucht Dich um wieder in den Schlaf zu finden.

Ja, es kann sein dass dein Baby nicht in den Tiefschlaf kommt. Stell Dir vor Du würdest einschlafen wollen mit dem Gedanken, dass dir jeden Moment (sobald du einschläfst) jemand deine Bettdecke klaut... So ähnlich geht es deinem Baby. Sie weiß, dass sobald sie einschläft, du dich sofort aus dem Zimmer schleichst, daher "wacht" sie weil sie nicht alleine sein möchte...

Sie muss lernen alleine einzuschlafen. Dann wird sie auch alleine wieder weiterschlafen, wenn sie aufwacht...

Ich kann dir zwei Bücher empfehlen:
1) Schlafen statt schreien. Es beinhaltet viele Tipps wie du (ohne dein Kind schreien zu lassen!) zur einer ruhigen Nacht kommst.

2) Jedes Kind kann schlafen lernen. Dieses Buch ist einwenig umstritten, da es das kontrollierte schreien lassen empfiehlt. Ob das gut ist, muss jeder für sich selbst beantworten... Ich empfehle es dir aber trotzdem, da es neben dieser umstrittenen Methode auch sehr viele hilfreiche und liebevolle Tipps beinhaltet.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und wünsche viel Erfolg und eine gute Nacht! :)
lg

Beitrag von blobundbohne 17.05.11 - 20:26 Uhr

Hallo,
wir hatten das Problem auch ca. 2 Monate lang. Es ging los als sie 6 Monate alt war - plötzlich wurde sie alle 30 Minuten wach - die ganze Nacht durch. #gaehn
Uns hat am Ende (wenn es nicht einfach nur dummer Zufall war und die aktuelle Phase gerade zuende ging) auch ein Tip aus dem "bösen Buch - Jedes Kind kann schlafen lernen" geholfen - nämlich die Pausen zwischen den Tagschlafphasen zu erhöhen. Das ging ganz ohne Meckern - und siehe da, sie konnte nachts plötzlich bis zu 5 Stunden am Stück schlafen oder ist (es lebe das Beistellbett) mit einmal übers Köpchen streicheln wieder eingepennt. #huepf
Schau mal, ob Du sie tagsüber mehr auspowern kannst oder abends bis nach dem ersten Aufwachen bei ihr bleibst, (I-Pod mit Hörbuch, damit es für Dich so langweilig ist) vielleicht wird sie, wenn sie merkt, dass Du noch da bist, gar nicht richtig wach und kann erstmal tiefer schlafen.
Und ja, es wird besser!!!! Und wieder schlechter - und wieder besser... ;-)
Bleib tapfer!

Beitrag von jenny2808 18.05.11 - 07:35 Uhr

Hallo!
Danke für deine Tips,ich werde es ausprobieren.Letzte Nacht war das gleiche Spiel.Ich bin dann ab 20 Uhr bei ihr geblieben und auch eingeschlafen.Nur leider war sie ab 3 Uhr nicht mehr zum Schlafen zu überreden.1 Std hat sie im Bett rumgeturnt und immer wieder geweint trotz trösten.Sie ist dann im Arm für eine 1/2 Stunde eingeschlafen und wdas war es dann:-(
Obwohl sie über 4 Stunden vor dem Schlafen wach war,ist sie genauso schlecht eingeschlafen.Sonst ist sie tagsüber nach 2,5 Std wieder müde.
Ich werde weiter alles ausprobieren aber ohne Schreierei.
LG,Jenny