immer diese unnötigen Hoffnungen :(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nixfrei 17.05.11 - 08:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wollte hier nur mal schreiben, damit es mich wieder etwas runterholt.
Seit 2005 versuche ich nun, schwanger zu werden. 3,5 Jahre mit meinem Ex, der aber zeugungsunfähig war (ICSI usw.).
Seit gut zwei Jahren habe ich nun einen neuen Partner (Trennung hatte aber nichts mit dem Kiwu zu tun).
Mit ihm habe ich nun nie wirklich verhütet und seit knapp 1,5 Jahren versuchen wir es richtig. Aber wieder passiert nichts. Ich wurde damals und auch diesmal durchgecheckt, hab Top-Werte und laut Tests immer einen ES.
Trotzdem werde ich einfach nicht schwanger :-(

Nun habe ich seit über einem Jahr immer Schmierblutungen mind. eine Woche vor der Mens, oft schon kurz nach dem ES. Es fand sich aber kein Grund dafür.
Seit nem halben Jahr nehme ich deshalb Möpf und trinke Zyklustee und diesen Monat ist der erste Zyklus, wo ich keine Blutung habe.
Zwischen gestern und Donnerstag müsste die Mens beginnen.

Und was mache ich? Ich hoffe schon wieder, dass es geklappt hat, lese bei Urbia rum, denke mir Namen aus, plane die Zukunft usw.
Ich kann es einfach nicht lassen... und das nach knapp 6 Jahren #schmoll
Dabei müsste ich es doch langsam gelernt haben. Und zuletzt war ich sogar der Meinung, dass ein Leben ohne Kind doch auch ganz nett wäre. Scheinbar hab ich mir nur eingeredet, gut damit leben zu können :-(

Nagut, jetzt hab ich genug gejammert und meist hilft ja ein Posting, um die Mens auszulösen, wenn man nicht schwanger ist ;-)

LG

Beitrag von birdygrille1 17.05.11 - 09:16 Uhr

also mir geht es ähnlich, hatte auch einen mann, der zeugungsunfähig ist und danach einen freund da tat sich 2 jahre nix. nun hab ich wieder einen freund schon über 2 jahre und es tut sich auch nix.

aber ausser SD tabletten nehm ich nix. aber SB vor der mens kenn ich auch zu gut und die BW tun auch immer schon nach ES weh! (sollte ich überhaupt einen ES haben???) aber zumindest in der 2.zyklushälfte bin ich immer sehr reizbar und genervt, dass es nie klappt...

du siehst also, du bist NICHT ALLEINE!!! #liebdrueck

lg

Beitrag von nixfrei 17.05.11 - 09:21 Uhr

auch wenn es für uns blöd ist, ist es auch schön, nicht alleine zu sein #liebdrueck

Ist denn bei dir alles gecheckt worden? hast du versucht, etwas gegen die SB zu unternehmen?

Du könntest ja mal Ovu-Tests machen, ob du einen ES hast.
Bei mir schlagen sie immer an, aber letztendlich nützt es auch nichts #schmoll

Vielleicht haben wir immer das Pech, "ungünstige" Männer zu erwischen ;-)

Beitrag von birdygrille1 17.05.11 - 09:47 Uhr

hey

naja alles ist noch nicht gecheckt worden :-(

eileiterdurchgängigkeit würde erst gemacht, wenn mein schatz ein SG abgegeben hat bei meinem FA und das ok ist!
mein FA meinte, er tut nicht mich komplett untersuchen mit narkose und so wenn z.b. das SG dann schlecht wär.. is ja auch klar

ovus hab ich auch schon mal probiert, aber die waren nie wirklich positiv oder aber ich hab es falsch abgelesen...

aber ich spüre immer zur monatsmitte ein ziehen... also denk ich schon, dass ich einen hab...#gruebel

lg

Beitrag von nixfrei 17.05.11 - 09:59 Uhr

Hast Post :-)

Beitrag von nixfrei 17.05.11 - 11:03 Uhr

Posting hat gewirkt... SB sind da... :-(

Beitrag von nixfrei 17.05.11 - 13:37 Uhr

Hallo Belli,

das Gelbkörperhormon wurde bei mir getestet, da hatte ich auch prima Werte. Auch sonst wurde nix gefunden. Komisch ist das...

LG

Beitrag von bella1725 17.05.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

also bei mir war das so, dass das Gelbkörperhormon für den ES gereicht hat, aber nicht für die Einnistung bzw. eine Schwangerschaft.
Wie waren denn die Werte und wann wurde getestet, vor ES nach ES und eine Woche danach?

Denn eine SB kurz vor den Mens ist immer problematisch und weist eigentlich darauf hin, dass eine GKS sein könnte, denn es ist quasi die Mens vor der Mens. Wie ist der Abstand nach dem ES bis zur Schmierblutung bzw. Mens? Allerdings ist eine Schmierblutung um den ES herum unproblematisch.

Wenn es bei dir ganz gut ist, würde ich dir Frauenmanteltee empfehlen, denn der beinhaltet Progesteron (Geblbkörperhormon) dass kann bei dir evtl. schon helfen.

LG Belli

Beitrag von nixfrei 17.05.11 - 14:31 Uhr

Also es wurde am Anfang des Zyklusses Blut genommen und dann nochmal in der 2. Zyklushälfte. Den genauen Tag weiß ich nicht mehr, aber da ging es um das Gelbkörperhormon zur Einnistung. Alle Werte waren prima.
Mein Zyklus ist auch immer um die 28 Tage lang und die 2. Hälfte 14 Tage.

Die SB schwanken immer. Mal kommen sie schon 3 Tage nach dem ES, mal 5 Tage vor der Mens.
Aber ich trinke ja seit einigen Monaten Zyklustee 1 bzw. 2.
Frauenmantelkraut ist da auf jeden Fall auch drin und noch einiges anderes. Seit ich noch Mönchspfeffer dazu nehme, scheint es sich auch verbessert zu haben.

Wie gesagt, diesen Monat habe ich gar keine Probleme mit SB (erstmalig).
ES müsste Mittwoch oder Donnerstag vor 14 Tagen gewesen sein und vorhin war etwas bräunlicher Schleim zu sehen.
Ich hoffe also, dass die Mittel geholfen haben...

LG