Was schenken Eure Kleinen dem Papa zum Vatertag?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rosenfan 17.05.11 - 11:50 Uhr

Hallo,

es ist ja noch etwas hin, aber ich wollte mal fragen, was Eure Papas von den Kleinen zum Vatertag bekommen?!

LG
Lea

Beitrag von sillysilly 17.05.11 - 11:53 Uhr

Hallo

wir haben in der Spielgruppe einen kleinen Bilderrahmen mit allerlei tollen Sachen beklebt

Aufklebern, Bommelchen, bunten Steinchen, ect.


Mein kleiner ist noch nicht 2 Jahre alt - und konnte das gut machen

innen rein kommt ein Foto für den Papa
aber wir haben ein selbst gemaltes Bildchen reich gemacht, weil er gerade so kreativ war


Grüße Silly

Beitrag von elaleinchen 17.05.11 - 12:23 Uhr

Nix! :-p

Beitrag von co.co21 17.05.11 - 13:59 Uhr

Genauso wie bei uns :-p
Vatertag gibt es ja auch nicht wirklich ;-)

Beitrag von dentatus77 17.05.11 - 14:43 Uhr

So siehts bei uns auch aus!

Mein Mann hat schließlich - wie schon im letzten Jahr - den Muttertag auch schlichtweg ignoriert :-[.
Sein einziger Komentar (als wir an einem Blumenladen vorbeikamen) war: Heute gibts wieder die überteuerten Blumen!

Irgendwie ärgert mich das schon, dass er nicht einmal mit der Kleinen ne Kleinigkeit macht. Ich erwarte ja wirklich nicht viel, und auch, wenn er auch nen "Papa-Tag" in der Woche hat, bleibt doch das Meiste an mir hängen, obwohl ich nicht gerade unwesentlich zu unserem Familieneinkommen beitr

Beitrag von pocahontas60 17.05.11 - 12:27 Uhr


Hallo,

meine Tochter wird im Kiga wieder was malen oder basteln.
Etwas kaufen werden wir nicht, wozu auch.

LG poca

Beitrag von 98honolulu 17.05.11 - 12:55 Uhr

Nix. Ich finde Muttertag schon dämlich und Vatertag noch mehr.

Beitrag von sillysilly 17.05.11 - 12:57 Uhr

Hallo

mir ist es auch schnuppe -

aber meinen Kindern nicht

die haben ihren Spaß dran was vorzubereiten und Spaß am Verschenken

Gemacht wird nur was - wenn sie selbst Lust haben
und wenn eh in der Spielgruppe meines Jüngsten was gemacht wird - paßt das doch auch - ihm hat es tierisch Spaß gemacht


Grüße Silly

Beitrag von 98honolulu 17.05.11 - 13:00 Uhr

Das stimmt!

Beitrag von schaefchen8 17.05.11 - 18:06 Uhr

Grundsätzlich finde ich die Idee eines Mutter- oder Vatertages gut. Wenn es dabei darum geht, dem anderen für seine Leistungen als Elternteil zu danken oder als Kind zu danken, dass sich die Eltern immer so liebevoll kümmern.

Klar, man könnte das auch immer - jeden Tag - tun. Aber mal ehrlich, in dem alltäglichen Tumult kommt man doch nicht dazu sich ständig zu bedanken, für "selbstverständliche" Dinge. Daher schön, dass es den Muttertag gibt;)

Ich bekomme jedes Jahr von meinem Mann (natürlich im Auftrag meines Sohnes) ein selbstgeschriebenes Gedicht. Darin wird mir gedankt, für die alltäglichen Dinge. Ich finde dies von meinem Mann äußerst liebevoll- und genau darum sollte es bei diesen Tagen gehen.

Schade, dass du so etwas dämlich findest..

Beitrag von savaha 17.05.11 - 13:06 Uhr

Mein Mann schenkt sich selber sein geliebtes Iron Maiden Konzert und ist über Himmelfahrt dafür in Hamburg.
Ich finde das ist Geschenk genug

Beitrag von mond09 17.05.11 - 13:17 Uhr

Nix. Ist sie mit 21 Monaten noch was klein zu. Wenn sie groß genug ist wird sie ja wohl im KiGa oder so was basteln.

Muttertag finde ich bekloppt - und Vatertag noch mehr! Mein Mann hat mir letztes Jahr zu Muttertag was geschenkt... Ein Herzmedaillon mit Foto von ihm und der Kleinen drin. Fand ich niedlich, aber ich habe ihm gesagt er solle BLOß dieses Jahr auf sowas verzichten. Es war MUTTERtag und nicht EHEfrauentag.
Genauso siehts Vatertag aus.

Und wenn dann die Männer meinen sie müssten auf ne Sauftour gehen - hier im Dorf ist schon überall Werbung dafür - haben sie an dem Tag eh nix verdient.

Beitrag von turtle30 17.05.11 - 13:18 Uhr

gar nix

Beitrag von t-j 17.05.11 - 13:21 Uhr

wenn sie im kiga was basteln, dann das.

aber ansonsten heißt dieser tag himmelfahrt. also der tag, an dem jesus wieder zu gott ( in den himmel gefahren) ist.
was das mit vatertag zu tun hat?? keine ahnung.

Beitrag von amalaswintha 17.05.11 - 13:25 Uhr

vatertag - was soll das denn sein ;-)
ich bleib da auch lieber bei der eigentlichen bedeutung: himmelfahrt :-D

Beitrag von 1973sonja 17.05.11 - 13:45 Uhr

Hallo,

ich wußte nicht, daß man da was schenken muß...

Vatertag gibts bei uns nicht, es ist Himmelfahrt!

Genauso haben wir den Muttertag abgeschafft, das ist nur Geldmacherei für die Blumen- und Süßwarengeschäfte.

Mutter- und Vatertag kann an jedem Tag im Jahr sein, dazu brauche ich keinen bestimmten Tag.

Wenn mein Kind mir Blumen schenken möchte, kann es das dann machen, wann es möchte, und nicht ausgerechnet, wenn Muttertag ist.

So habe ich es von zu Hause auch kennengelernt, und meiner Mutter immer mal Blumen geschenkt, wenn mir danach war. So mußte ich nicht sagen: "Oh, schon wieder Muttertag, da muß ich ja was besorgen".

Solange meine Kinder klein sind, und im KiGa oder in der Schule etwas basteln, mache ich das mit, aber wenn sie größer sind, werde ich es ihnen erklären, daß sie das nicht machen müssen.

Mag komisch klingen, die Meinung, aber ich persönlich finde Mutter- und Vatertag Blödsinn.
Das soll die Meinung anderer allerdings nicht in Frage stellen, jeder hat seine eigene Meinung dazu.

LG Sonja

Beitrag von co.co21 17.05.11 - 14:00 Uhr

Sehe ich genauso!!

Beitrag von 98honolulu 17.05.11 - 17:17 Uhr

#pro

Beitrag von haseundmaus 17.05.11 - 15:33 Uhr

Hallo!

Also wir machen gern was zum Vatertag.
Papa bekommt ein T-Shirt mit Aufdruck und Lisa auch. Dazu backen wir kleine Herzkuchen und basteln eine Karte.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne