Muttermilch einfrieren!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nickilein1985 17.05.11 - 11:50 Uhr

Hallo zusammen!

Ich würde mir gerne nen kleinen Vorat an MuMi anlegen und will jeden Tag bisschen abpumpen. Kann ich die abgepumpte Milch dann 3 Tage lang im Kühlschrank sammeln und dann immer einfrieren (kleinere Protionen von nur 1 Tag lohnen sich ja nicht wirklich) ??

Worin friere ich die Milch am besten ein? Irgendwann geht der Vorat an kleinen Döschen ja auch zu Ende.

Liebe Grüße, Nicki mit Julian (6 Wochen alt)

Beitrag von shiningstar 17.05.11 - 11:57 Uhr

Ich habe von Avent so kleine Dosen -die kann man direkt an die Milchpumpe schrauben, Milch rein, Deckel rauf und fertig.

Ob man das erst im Kühlschrank lagern und dann einfrieren kann, weiß ich leider nicht...
Ich schaffe maximal 100 ml abzupumpen, das ist momentan noch eine ganze Mahlzeit für meinen Sohn (26 Tage alt).

Beitrag von giuli2009 17.05.11 - 12:01 Uhr

ich pumpe sein 4 wochen ab, ein teil geht ins kh( sie is ein früchen) den anderen teil frier ich ein!! sammeln?? du meinst 3 mal pumpen u zusammenkippen?? das geht nicht, die warme auf die kühlschrankkalte milch macht sauer! um etwas platz zu sparen kannst du dir auch mumibeutel kaufen, bei rossmann knapp 7 euro!!

Beitrag von nickilein1985 17.05.11 - 12:03 Uhr

Ja über 3 Tage im Kühlschrank die Milch sammeln, dann die kalte Milch von den 3 Tagen zusammenkippen und die dann gesammelt einfrieren. Weißt du wie ich meine?

Beitrag von giuli2009 17.05.11 - 12:06 Uhr

jetzt hab ich es verstanden!!! also ich würd es trotzdem nicht machen, in der flsche setzt sich doch auch das fett aus der mumi oben drauf ab, wenn die milch kalt ist blebt auch die hälte davon drin......

mir is das einmal passiert ich hab die mumi in der küche abgestellt, vergessen umzufüllen, wenn sie kühl is, raumtemperatur, klappt das umfüllen auch schon nicht mehr!!

Beitrag von angeldragon 17.05.11 - 12:32 Uhr

ich mach es so ich hab auch die aventbecher ich hab einem im gefrierschrank und einem im kühlschrank

wen ich abgepumpt hab kommt sie in den kühlschrank wen sie kalt ist kipp ich sie auf die gefrorene und mach den bescher wieder sauber (auskochen) und verwende ihn zum nächsten pumpen wieder

ich bekomm auch nur minimengen zusammen anders gehts nicht

es ist klasse das du deinem früchen die möglichkeit der muttermilch gibst #pro

Beitrag von karbolmaeuschen 17.05.11 - 13:29 Uhr

Muttermilch darf im Kühlschrank max. 24 Std. stehen und sollte danach verfüttert werden. Solltest Du einfrieren, dann bitte sofort. Du kannst auch frische Milch auf schon gefrorene geben, solange die Menge der Frischen nicht größer ist, als die Menge der schon gefrorenen. Dann darfst Du maximal 3 Tage sammeln, die gemeinsam in einem Behälter gefroren werden.
In Deinen Fall solltest Du Dir überlegen Muttermilchbeutel anzuschaffen.
Gibts von verschiedenen Herstellern:
http://www.amazon.de/Lansinoh-99204-Muttermilchbeutel-25-St%C3%BCck/dp/B000V3Q04Q

LG Silke
Stillberaterin AFS

Beitrag von ulmerspatz37 18.05.11 - 06:21 Uhr

Hallo,
es gibt Beutelchen für die Mumi zum Einfrieren (z.B. Lansinoh) oder Becher, wie meine Vorrednerinnen geschrieben haben. Drei Tage im Kühlschrank sammeln würde ich nicht, weil die Milch kippen kann. Milch einfrieren und Deine frisch abgepumpte Milch drauf gießen - da bist Du auf der sicheren Seite.