Wieviel zusätzlich trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von biba24 17.05.11 - 16:25 Uhr

Hallo Mädels,

wieviel sollte meine Tochter (nächste Woche 6 Monate) zusätzlich trinken?
Sie bekommt morgens eine Flasche, dann Brei und Obst als Mittagessen und am Nachmittag nochmal Obst mit Getreide und ne Flasche. Abends dann auch noch ne Flasche, reicht das oder sollte sie, da sie am Mittag ja nur die Flüssigkeiten aus dem Brei hat noch zusätzlich trinken?

Danke schon mal für Eure Antworten!

Grüße
Biba

Beitrag von biba24 17.05.11 - 16:28 Uhr

Hab noch was vergessen. Ich mische die Schorle nochmal mit Wasser. Soll ich bei Kindersaft bleiben oder gibt es gute andere Alternativen??

Beitrag von hannih79 17.05.11 - 17:02 Uhr

Hallo,

gerade beim Beikoststart ist es wichtig, dem Baby immerwieder Trinken anzubieten - oft trinken sie zuerst nicht oder kaum, da sie sich erst an Geschmack und Kälte des Getränks gewöhnen müssen.

Da sie ja zu Anfang noch genug Milch nebenher bekommen, hat man diesen Druck, dass sie nun Trinken MÜSSEN , noch nicht, und kann beruhigt abwarten, bis sich das Kleine ans Trinken gewöhnt hat, und langsam immer mehr trinkt.

Säfte habe ich GARNICHT genommen - habe meiner Maus immer nur Wasser oder ungesüßten Tee angeboten.
Sie trinkt heute ihr Wasser sehr gerne und viel :-)

Beitrag von iseeku 17.05.11 - 18:40 Uhr

ich würde immer was anbieten, aber trinken müssen sie nicht unbedingt zusätzlich.
mein sohn ist jetzt 14 monate und trinkt erst seit kurzer zeit etwas dazu, aber auch nicht die welt...ich mische 125ml wasser mit 25ml karottensaft - davon trinkt er wenigstens etwas...

lg

Beitrag von ulmerspatz37 18.05.11 - 06:07 Uhr

Hallo,

in dem Alter brauchst Du nicht nach der Menge des zusätzlichen trinkens gehen. Die meisten Babies trinken da nur ganz wenig, weil sie es eigentlich nicht wirklich brauchen. Ich bitte seit der Beikosteinführung auch zusätzlich was an, aber es gibt Tage, an denen sie nur 10ml will. Das zusätzliche Trinken müssen sie genau so lernen und auf den geschmack kommen, wie beim Essen.