Wieviel Quadratmeter Haus und Garten für 4 Personen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von lilaluise 18.05.11 - 08:39 Uhr

Hallo
heute ist es soweit:
wir schauen uns das 1.Haus an.
Im Moment leben wir ziemlich beengt zu 4 auf knappen 70 Quadratmetern- das ist eindeutig zu wenig. Diesmal soll es genug sei für jeden, aber wieviel ist genug?
Wieviel Quadratmeter habt ihr mit eurer Familie zur Verfügung in Haus und Garten!
lg luise

Beitrag von zwiebelchen1977 18.05.11 - 08:49 Uhr

Hallo

Wir sind zu 3. Haben 142 qm Wohnfläche plus 60qm Dachboden(nicht ausgebaut) plus 72 qm Keller.

Grundstück sind 470 qm.

Bianca

Beitrag von sunny993 18.05.11 - 08:57 Uhr

Hallo,

wir sind zu zweit. 130 qm Wohnfläche plus ausgebautem Keller (Bar).

Grundstück leider nur 300 qm.

Für uns gerade so ausreichend. Würde nie auf einen Keller verzichten.


Sunny

Beitrag von blucki 18.05.11 - 08:55 Uhr

hallo luise,

naja, das kommt ja auf euren geldbeutel an. außerdem wo ihr wohnt, hinziehen wollt.

wir wohnen z.b. in einem vorort von frankfurt am main. haben vor 3 jahren hier gebaut. wir haben zu viert 170 qm haus und 616 qm grundstück und mir fehlt noch ein zimmer. das zweite kind war beim bauen nicht geplant, wir haben uns dann halt nochmal umentschieden. mussten jetzt für die maus halt das büro im EG räumen. aber das eine zimmer fehlt mir irgendwie. wobei wir sehr große räume haben. das war mir wichtig. wir haben 60 qm wohn-ess-küchenbereich (alles offen). eng hatten wir es vorher auch (haben im reihenhaus gewohnt).

du siehst, da kann dir hier sicher keiner groß für deine entscheidung weiterhelfen. denke halt mal darüber nach, wieviel zimmer ihr braucht und kauft nicht zu klein. einmal den klotz mit dem riesenkredit am bein kann man sich ja meist nichts anderes mehr suchen. und plant noch eine nicht unbeträchtliche summe für nicht geplante ausgaben ein. die kommen nämlich auf alle fälle noch dazu. da rechnet man vorher nie mit.

lg
anja

Beitrag von lilaluise 18.05.11 - 09:03 Uhr

Wir bekommen das Haus geschenkt von den Schwiegereltern....somit habe wir keinen Klotz am Bein. Bei so einem Geschenk sollte man ja nicht wählerisch sei, allerdings was bringt es wenn es wieder zu klein ist....und wir wieder nicht zufrieden sind!

Beitrag von zwiebelchen1977 18.05.11 - 09:13 Uhr

Hallo

Es kommt ja darauf an, wieviel sie euch schenken. Wäre da aber vorisichtig. Wenn mal was passiert, bzg. Pflegeheim, kann man die Schenkung 10 Jahre zurückforden, wenn Sozialleistunegn in Anspruch genommen werden wollen.

Bianca

Beitrag von lilaluise 18.05.11 - 09:17 Uhr

die habe geng geld und werden keie sozialleistngen brauchen

Beitrag von zwiebelchen1977 18.05.11 - 09:37 Uhr

Na gut. Dann sucht es nicht zu klein aus und auf jeden Fall mit Keller!!!

Beitrag von wemauchimmer 18.05.11 - 09:00 Uhr

Hallo Luise,
ich finde, das kann man so pauschal ganz schlecht sagen, wieviel qm man "braucht". Es kommt ja auch ganz stark auf die Aufteilung an. Und wenn alles andere stimmt, macht man doch auch hier Kompromisse. Hat das Haus keinen Keller, brauchst Du mehr Wohnfläche für Stauraum usw.
Z.B. mein Ex-Chef hat ein luxussaniertes Reihenhaus, da wohnen sie zu viert auf 105qm. Das ist schon eng, aber aufgrund der Lage usw. nehmen sie das halt in Kauf.
Ich würde mal eher mit der Zimmerzahl anfangen. Wieviele Zimmer wollt Ihr haben? Also Wohnzimmer, Schlafzimmer, 2 Kinderzimmer, ok, aber dann noch Arbeitszimmer? Gästezimmer?
Was den Garten angeht, das ist ja zweischneidig. Wie beim Haus auch macht ein großer Garten halt auch mehr Arbeit.
Wir sind 5 und leben auf 180qm, wobei wir bis zu 6-7 gut unterbringen wollten, als wir gebaut haben. So aasen wir geradezu im Platz. Der Garten hat nach Abzug von Haus, Garage, Vorgarten vielleicht 200m2. Da könnte man sich schon mehr vorstellen, aber bei qm-Preisen jenseits von 500€ wäre das halt in unserer Gegend ein sehr teurer Spaß. Hier haben ältere Häuser natürlich ihre Vorteile, da meist das Grundstück größer ist.
LG

Beitrag von lilaluise 18.05.11 - 09:05 Uhr

Wir brauchen:
Wohnzimmer
Schlafzimmer
2 Kinderzimmer
1 Meditationszimmer

Das ist das Minimum

evtl kommt in ein paar Jahren noch ein 3.Kind!

Garten wollen wir eher mehr, weil wir selbst Gemüse anbauen wollen. Mache wir im MOmet schon und unser Garten ist sehr klein, da macht es nicht so Spaß!

Beitrag von schlumpi 18.05.11 - 09:17 Uhr

Hallo,

also wir haben 120m² wohnfläche und 1000m² grundstücksfläche (4 personen). wir suchen uns aber demnächst ein haus mit etwas mehr wohnfläche (um die 150m²), grundstücksfläche wollen wir aber so groß haben, evtl. noch ein bisschen mehr (wir sind gartenfreunde)

lg schlumpi

Beitrag von shorty23 18.05.11 - 09:20 Uhr

Hallo Luise,

also wir haben ein eher kleines Haus (Wohnfläche ca. 130qm), aber dafür eine sehr gute Aufteilung. Unser Garten ist auch nicht gerade groß (mh, vielleicht ist das Grundstück 400qm?!), aber es reicht für einen Gemüsegarten, etwas Rasen, ne Schaukel und einen Sandkasten. Dafür wohnen wir in einer ganz ruhigen Gegend und trotzdem großstadtnah (10 Min. mit dem Auto).

Insofern sind wirklich viele Faktoren wichtig. Uns reicht das Haus gut, auch wenn mal noch ein oder zwei Kinder dazu kommen sollten (gerade sind wir zu dritt). Unsere Vormieter haben hier mit 5 Kindern gewohnt und jedes Kind hatte sein eigenes Zimmer! Und meist kann man ja auch noch was umbauen, Bad vergrößern oder ein großes Zimmer in zwei kleine umbauen o.ä.

Viel Erfolg bei der Suche!!

Beitrag von vonni80 18.05.11 - 09:51 Uhr

Hallo,


also wir haben das zweite mal gebaut und haben jetzt 850qm Grundstück und wieder 130qm Wohnfläche für 3 Personen ohne Keller.

Wir haben nicht größer gebaut, weil 1. egal wie groß man baut, am Ende stehen 100qm oder aber auch 200qm voll und 2. ich keine Lust habe ständig nur zu putzen.

Für uns ist diese Größe gerade richtig. Beim Grundstück hätten uns auch 500qm gereicht.

Und da wir das zweite mal gebaut haben, haben wir auch berücksichtigt, wenn unsere Maus in 20 Jahren mal auszieht reichen 130qm aus (fast schon zu groß) und umziehen wollen wir dann nicht mehr.

LG

Beitrag von traumkinder 18.05.11 - 09:51 Uhr

sind mama, papa, kind, großer hund und baby kommt.

wir haben 110qm wohnfläche, mit recht kleinen zimmern, aber dafür für jeden 1 ;-)


haben zusätzlich ein gästezimmer, einen waschraum, "müllraum", holzraum und natürlich garten mit wiese und einen extra gemüsegarten. wie groß der is weiss ich gar nich #kratz


mit kleinen kindern völlig ausreichend, wir sind froh hier zu wohnen ;-)


P.S: haben vorher in 120qm gewohnt, mit riesem wohnzimmer aber deutlich weniger zimmern. das war nix...

Beitrag von cheesy80 18.05.11 - 09:55 Uhr

Hallo Luise,

wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) wohnen im Speckgürtel von Berlin und haben 120qm Haus + Keller+Dachboden gebaut und ein 800qm großes Grundstück.

Das Haus ist ausreichend, wobei mehr Platz ist ja immer gut. Nur haben wir auch bedacht, dass die Kinder irgendwann ausziehen und uns das Haus dann zu zweit zu groß sein würde-muss ja auch alles in Schuss gehalten werden.;-)

Das Grundstück ist mir schon fast zu groß-macht halt schon ganz schön viel Arbeit, besonders wenn man den ganzen Tag arbeiten ist und dann die Wochenenden mit Unkraut jähten, pflanzen, mähen etc. verbringt.
Für die Kinder aber super-groß genug zum Fußballspielen, Sandkasten, Rutsche, Schaukel, Pool...
Für die Erwachsenen aber recht viel Aufwand.

Viel Erfolg heute!

LG cheesy

Beitrag von brausepulver 18.05.11 - 11:40 Uhr

Wo ist denn der Speckgürtel von Berlin #kratz

So denken wir übrigens auch. Lieber kleines Haus, weil in 14 Jahren muss ich sonst so viel in Schuß halten und putzen und pflegen - nee, keine Lust #schein

Soll ich euer Gärtner werden? #rofl Gibt doch nichts tolleres als Gartenarbeit :-)

Liebe Grüße aus der Nobelecke von Berlin :D

Beitrag von alnoju 18.05.11 - 09:58 Uhr

Hi,

na dann mal viel Spaß beim Anschauen... #ole

Wir haben zu viert 125 qm + Keller...Ich finde das reicht vollkommen.

WZ,Schlafzimmer,2 KiZi,1 "Büro",2 Bäder,1 Gästeklo,Hobbyraum im Keller+ Vorratsraum und Waschküche.
Ich weiß ja nicht,ob Ihr ne Putzfrau habt,dann-aber das muß ja auch alles sauber gehalten werden #zitter

Grundstück ist 500 qm groß.

Lg!

Beitrag von lilaluise 18.05.11 - 11:20 Uhr

Putzfrau...was ist das?

Beitrag von anarchie 18.05.11 - 10:00 Uhr

Hallo!


Kommt ja sehr auf den Schnitt der Wohnung an...

Wir haben mit 6 Leuten für uns perfekt aufgeteilte(klar, ixh habs ja entworfen;-)) knapp 180m².
das passt super, auch wenns etwas mehr sein könnte - denn eigentlichw ar für 4 Personen gedacht, zum Glück war Gästezimmer und Arbeitszimmer geolant, so dass 2 KiZi noch möglich waren - und der DB kann ausgebaut werden.

Für mich wäre - alles ca, da wie gesagt vom Schnitt abhängig - das hier ein annehmbarer Satz:

Küche, mind, 12m²
Bad, mind, 7m²
WC extra , mind, 2m²
Wohnen/essen 32m²
Schlafen mind, 12m²
Kinder je mind, 12m²
HWR/Abstellraum mind, 6m²
Flur mind, 8m²

plus Treppe...

wirklixh gut geschnitten würde ich nicht unter guten 100m² gucken.

Garten ist ja sehr individuell, wieviel Lust man dazu hat, wie viel die kids den garten nutzen...

Für mich waren(beim bauen) 650m² Grundstück absolutes Minimum.
Jetzt haben wir 2400m², was super viel Arbeit ist, nir wirklich angelegt ist . aber für die Kinder genial ist.

lg

melanie

Beitrag von curlysue1 18.05.11 - 13:22 Uhr

Wo sind bei Euch die Kinder und Schlafzimmer?

LG

Beitrag von anarchie 18.05.11 - 17:24 Uhr

Huhu!

Wir haben im EG

Küche
wohnen/essen
Duschbad
Arbeits-/Gästezimmer
HWR und Flur

und im OG

4 gleichgroße Zimmer, bisher 3 Kizi und 1 Schlafzimmer
und ein Bad(swo gerade gebaut wird..) und nen Spielflur von 14m²

Derzeit hat der Kleinste noch kein eigenes Zimmer, zeitnah wird aber der DB ausgebaut, wo Töchterchen einziehen möchte...oder wor gehen nach unten ins Arbeitszimmer...

lg

melanie

Beitrag von curlysue1 18.05.11 - 17:28 Uhr

Unsere Kinder würden auch gerne den Dachboden ausbauen, aber das sind bestimmt 15-20000€. ich weiß nicht ob sich das rentiert #kratz

wir haben so auch schon fast 200qm Wohnfläche.

LG

Beitrag von anarchie 18.05.11 - 17:32 Uhr

naja, unserer ist bereits gedämmt und es liegt Holzfussboden drinnen...Steigeleitungen sind oben...

Im Grunde muss nur noch Rigips ran, spachteln, schleifen, heizung und Licht...das macht mein mann selber dann...

Wir hatten ja für 2 Kinder geplant, da wären die 180m² reichlich gewesen...aber jetzt müssten wir halt das Gästezimmer aufgeben, und das wollen wir nicht so recht;-)

Beitrag von curlysue1 18.05.11 - 18:50 Uhr

Wir haben blos zwei Kinder, aber ein Kinderzimmer ist unten und eines oben und damit sind sie nicht zufrieden, obwohl eines 25qm groß ist.

Wir brauchen oben noch Dachfenster, Böden, Dämmen und Decke, ach und eine normale Treppe nach oben brauchen wir auch noch #schwitz

LG

Beitrag von cami_79 18.05.11 - 10:34 Uhr

H iluise,

wir haben ein Grundstück von ca. 680qm und eine Wohnfläche von ca. 130qm wobei es etwas mehr ist, aber halt Dachschrägen (dürfen dann nicht mitgezählt werden ab einer gewissen Schräge).

Ich hätte gerne 160qm gehabt (damit das Ess- Wohnzimmer größer wird und eine Speisekammer Platz hätte), das wäre dann genau richtig, aber es geht so auch prima zu viert und wir haben 3 Schlafzimmer, 1 Büro, 1 Gäste-WC mit Dusche, 1 Familienbad, 1 Küche, 1 Ess-Wohnzimmer.
Für Stauraum haben wir eine große Garage, sind komplett unterkellert und haben noch einen großen Schuppen (und glaub mir, das brauchen wir auch als Stauraum, allein der "Fuhrpark" der Kinder schluckt Platz).

Es ist eine Bestandsimmobilie die alle Krieterien top erfüllt hat außer die Sache mit den 30 fehlenden qm. Da war ich bereit Abstriche zu machen. Ich finde solange die Aufteilung passt, geht alles.

Viel Spaß beim Besichtigen #winke

  • 1
  • 2