Vor 19 Jahren......

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kati1971 19.05.11 - 10:39 Uhr

Im Juni 1992 habe ich mit 21 Jahren meinen damaligen Verlobten kennen gelernt. Es war Liebe auf den ersten Blick. Es war klar für mich: ER ist es.

Am 30. 08.1993 ist er dann bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Es war fürchterlich. grausam und unfassbar.

Durch meine Familie, vielen Freunden und einer Therapie habe ich es geschafft, dies alles zu überstehen.

Sylvester 2002 habe ich dann meinen jetzigen Mann kennen gelernt. Er war und ist der erste Mann, bei dem ich mich wieder vollkommen fühle, der meine Vergangeheit akzeptiert. Wir haben drei tolle Kinder.......und doch gibt es von Zeit zu Zeit Situationen, wo der Schmerz auf einmal hochkommt, ich höre ein Lied von damals und muss weinen. Oder er ist mir auf einmal ganz nah.

Ich denke generell, dass die Trauer ein Leben lang bleibt, dass die Erinnerung niemals aufhört, dass man ein Leben lang geprägt ist, durch das Geschehene.

Und zu guter Letzt bin ich glücklich mit meinem jetzigen Leben und unendlich dankbar für das was ich jetzt habe.

In diesem Sinne einen schönen Tag und ganz viel Sonne für euch alle !!!

Kati

Beitrag von .nefur. 19.05.11 - 20:30 Uhr

Ach, es ist schön, die Worte zu lesen. Auch wenn du schreibst, dass du öfters traurig bist. Die Päckchen werden ja immer schwerer. So ein Päckchen haben leider viele irgendwann.

Aber es ist einfach schön, dass du deinen verlobten noch im herz hast und da ist er gut aufgehoben.

LG

Beitrag von motzimaus 25.05.11 - 10:57 Uhr

#liebdrueck

Wir verloren vor einem halben Jahr ganz plötzlich unsere Mama/Schwiegermutter/Oma!

Der Schmerz über den Verlust sitzt sehr tief und wird uns zeitlebens immer begleiten.

Ich finde es toll von deinem jetzigen Mann wie er damit umgeht, Deine Vergangenheit akzeptiert.

Danke für Deine Zeilen.

Lg Motzimaus