Welchen Brei gibt man abends?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moeriee 19.05.11 - 13:40 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Wir haben uns heute noch mal mit unserer KiÄ kurzgeschlossen, auf deren Urteil ich sehr vertraue. Und ich bin eigentlich sehr kritisch! Es ist so, dass Louis abends trinkt und trinkt und trinkt. Wir bremsen ihn dann, denn meist hört er sich schon an, wie ein Wasserfass. Man kann schon richtig hören, wie die Flüssigkeit in seinem Bauch hin und her schwappt. Wir hatten schon mal mittags Brei ausprobiert und er hat es auch sehr gut angenommen. Hat den Mund weit aufgemacht und war quengelig, wenn nicht schnell genug Nachschub kam. Allerdings hat er nun so schlimm Neurodermitis, weshalb wir auf Anraten der KiÄ wieder aufgehört haben, bis der Allergietest durch war. Jedenfalls hat sie uns nun geraten, Louis abends Brei zu geben, da er da ja immer geiert wie ein Wilder. Ich weiß auch, dass normalerweise erst den Mittagsbrei ersetzt. Wir wollen es jetzt aber mal so versuchen, da er sonst abends teilweise bis zum Erbrechen trinkt, wenn wir nicht rechtzeitig stoppen. Und wenn wir ihn bremsen, dann weint er. Insgesamt isst er aber über den Tag verteilt zu wenig. Gestern waren es nur 480 ml. :-( Keine Sorge: Es geht mir nicht ums Durchschlafen. Das tut er schon seit über 10 Wochen. Im Normalfall, sagt die KiÄ, hätte sie uns zu 1er-Nahrung geraten, aber Louis bekommt sowieso schon eine Spezialnahrung ("Neocate Infant") und davon gibt es keine 1er, sondern nur Pre. :-( Im Netz haben wir auch keine konkreten Infos gefunden. Wir sollen auf jeden Fall einen lactosefreien Brei füttern. Zudem sollte keine Sojamilch enthalten sein, kein Gluten oder andere Allergene, da Louis, wie schon gesagt, starke Neurodermitis hat. Die KiÄ riet uns nun, uns in der Apotheke beraten zu lassen, aber die wussten gar nichts und haben uns unverrichteter Dinge nach Hause geschickt.

Also: Welche Brei gibt man abends im Allgemeinen? Ich habe jetzt von Milch-Getreide-Brei gelesen. Aber wie bereitet man den ohne Milch zu? Ginge denn GOB auch oder ist der zu schwer auf die Nacht? Bin gerade echt ratlos, weil ich mir vorkomme, als würde man mich ins kalte Wasser werfen!

Ich #danke euch für einen Rat! #blume

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (morgen 24 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von moeriee 19.05.11 - 14:33 Uhr

Oh man, je länger ich schaue, umso schlimmer wird's. Bei LI und Neurodermitis darf man ja fast gar nix geben. :-(

Beitrag von danny1878 19.05.11 - 17:30 Uhr

Rühr doch Reisschleim mit MuMi oder eben deiner Säuglingsmilch an.

Beitrag von thalia.81 19.05.11 - 18:05 Uhr

Hmm, wie wär es mit Reisschleim? Den mit Wasser anrühren oder mit eurer Spezialmilch?

Obst würde ich vermutlich auch weglassen!


Hast du mal über einen Besuch beim HP oder homöopathisch arbeitenden Arzt nachgedacht?

Beitrag von johanna2205 19.05.11 - 18:17 Uhr

Hallo,ich hab von der ernährungsberatung den sinlac brei von nestle bekommen sol eins der besten unter den breien sein bei allergie .....
bei unsere maus war verdacht auf kuhmilch allergie ,die hat sich zum glück per bluttest nicht bestätigt ist wohl nur eine vorübergehende unverträglichkeit auf grund antibiose die sie mit 8 wochen in der klinik bekommen hat.
aber schau ma im netz nach diesen brei ,eventuell ist es das richtige ....
lg

Beitrag von moeriee 19.05.11 - 19:45 Uhr

Ui, vielen Dank für eure Antworten! #blume Es ist aber auch echt bescheuert, dass wir sooo vieles nicht dürfen... :-( Ich bin heute von A nach B zu C gefahren und habe gesucht, was ich Louis anbieten kann. Ich stand vor den Regalen, wie der Ochs vor'm Berg. Ich habe ein Heft von Neocate bekommen, in dem Rezepte für Brei drinstehen. Dafür soll man Reisflocken mit Neocate anrühren. Dann war ich hier in der nächsten Drogerie, doch die hatten ihn nicht mehr im Sortiment. Im Supermarkt dasselbe Spiel. Ich bin noch in die Apotheke und habe dort gefragt, aber die wussten auch nichts. #schock Na ja, also bin ich ins nächste Reformhaus 25 km entfernt gefahren. Dort hatten sie dann den Brei von Holle. Den hab' ich mitgenommen, denn er ist glutenfrei, lactosefrei und ohne Zusatz von Zucker. Zudem habe ich jetzt mal geschaut, welches Obst wohl für Neurodermitiker geeignet wäre. Birne, Banane und Pfirsich dürften gehen, da sie recht säurearm sind. Beim Gemüse wären es dann Zucchini, Kürbis (was er aber nicht isst :-p ), Spinat und Brocchili. Mich hat das alles gerade echt abgestresst, weil ich mein Kind noch mit 18 Jahren mit Milchflasche im Mund vor mir gesehen habe, weil er sonst nichts essen darf... #rofl Ist natürlich Blödsinn, aber manchmal würde ich mir wünschen, ich hätte es da so einfach, wie andere Mütter. #schmoll Gut, am Wochenende fängt eine Elternschulung für mich an, in der ich u.a. auch von einem Ernährungberater beraten werde, wegen der Nerodermitis. Wir müssen uns eben durchprobieren und werden im Laufe der Zeit sehen, was er verträgt und was nicht.

@ Thalia: Ja, ich werde auf jeden Fall zu einem HP gehen. Ich hatte mir gestern einen (hoffentlich) kompetenten herausgesucht. Er ist Arzt, hat sich aber auf HP spezialisiert und unterrichtet auch an der Uni Marburg, sowie an der Hebammenschule. Eigentlich wollte ich heute dort anrufen und einen Termin ausmachen, aber vor lauter Beikost-Rennerei bin ich noch nicht dazu gekommen. Morgen dann aber. Ich bin schon sehr gespannt, ob er uns helfen kann. Zudem haben wir ja jetzt bei der Krankenkasse die Übernahme der Kosten für spezielle Silberkleidung beantragt. 81€ werden wir wohl bekommen, aber ein Babybody kostet alleine 104€. #schock Na ja, was tut man nicht alles...

Liebe Grüße und vielen Dank noch mal an euch! #blume

Marie mit #baby-Louis (23 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von martina-k1883 19.05.11 - 23:05 Uhr

Meine Tochter bekommt auch die Neocate Infant. Nach einer ausführlichen Beratung gibt es bei uns keine Problem mehr. Klar ist es erst mal eine Umstellung, aber irgendwie geht es schon. In der Broschüre sind Rezepte und es gibt teilweise Breie die milchfrei sind (Humana oder von Hipp Hirse- oder Reisflocken), die du alle nehmen kannst. Und in den GOB ist teilweise auch keine Milch drin.

Beitrag von moeriee 20.05.11 - 14:41 Uhr

Hi! #winke

#danke für deinen Beitrag! Wir müssen leider, neben lactosefrei, auch darauf achten, dass kein Gluten enthalten ist. Zudem darf Louis wegen der Neurodermitis auch nicht jedes Obst essen. So scheiden bei uns schon mal sämtliche Obstsorten aus, die sehr säurehaltig sind. Dazu zählen auch Äpfel, sowie Citrusfrüchte und Beeren. Und da er jetzt schon unter Verstopfung leidet, scheiden zusätzlich alle stopfenden Dinge, wie Banane oder Karotte aus. Damit sind alle "Obst & Getreide"-Gläschen von Hipp schon mal ausgeschieden, denn eine der besagten Dinge enthalten alle. :-( Humama hatte ich auch gefunden, aber der Brei war mit Zusatz von Zucker. Hipp hatten sie nicht, aber für die Zukunft weiß ich das. Dein Beitrag war mir deshalb trotzdem eine große Hilfe. Ich halte mal Ausschau nach besagten Breien von Hipp!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (24 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von martina-k1883 22.05.11 - 17:31 Uhr

Ach so ok. Das wusste ich nicht. Wie habt ihr das mit den Gluten bemerkt?? Meine leidet nämlich seit dem Getreide-Obst-Brei auch unter Verstopfung. Jetzt hab ich 2 Tage nur Neocate gegeben und warte bis es besser wird.