Berufung verworfen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das Familienleben im Allgemeinen. Dieses Forum dient ausschließlich zum Austausch zwischen Usern und ersetzt nicht das ehemalige Forum "urbia intern". Forenfremde Themen werden gegebenenfalls verschoben oder kommentarlos gelöscht.

Beitrag von sommerkleid 19.05.11 - 17:19 Uhr

Hallo,

arbeitet vielleicht jemand bei Gericht und weiß, wie es in so einem Fall weitergeht?
Laut Gerichtsurteil wurde uns Geld zugesprochen aber der gegnerische Anwalt wollte Berufung einlegen, hat es in der ihm vorgegebenen Frist nicht getan.
Wie lange dauert es jetzt noch, bis wir Bescheid bekommen, wann uns das Geld überwiesen wird.


Danke

Beitrag von harveypet 19.05.11 - 17:26 Uhr

sowas bekommt ihr nicht. Ihr bekommt einen Titel aus dem ihr vollstrecken könnt wenn der Schuldner nicht zahlt.

Beitrag von sommerkleid 19.05.11 - 17:47 Uhr

Das verstehe ich nicht.
Wieso vollstrecken?
Der Gegner (Arbeitsagentur) ist nicht in Berufung gegangen, somit ist das Urteil doch rechtskräftig.

Beitrag von harveypet 19.05.11 - 18:32 Uhr

4Wochen nach Zustellung des Urteils (des Titels) ist es rechtskräftig.
Wenn die Arge oder der Schuldner dann nicht zahlt könnt ihr einen Gerichtsvollzieher (kostenpflichtig für den Schuldner) mit der Vollstreckung beauftragen. Der geht dann da hin und pfändet.

Beitrag von sommerkleid 19.05.11 - 18:45 Uhr

Jetzt habe ich verstanden.

Also zahlt die Arge dann ohne weitere Aufforderung oder bekommen wir erst noch ein Formular bezüglich der Kontodaten?

Entschuldigung, aber ich frage so naiv, weil ich sowas noch nie hatte.

Beitrag von harveypet 19.05.11 - 18:54 Uhr

die Arge bzw. inzwischen JobCenter hat garantiert eure Bankverbindung.