Wo ist bei euch die Renovierungsgrenze? also Uhrzeitsmäßig..

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von ...melle... 19.05.11 - 19:58 Uhr

Huhu

seit 3 Wochen haben wir neue Hausbewohner (alleinstehende Frau) über uns..

letzte Woche hat sie angefangen zu renovieren..mit ihren Kindern und Freunden..

am Dienstag um 20.30 Uhr haben sie angefangen Löcher zu bohren..

nach dem 10. Loch (mittlerweile 21.15 Uhr) ist mein Mann hoch und hat gebeten leiser zu sein, weil unser Sohn schläft und schon das 2. mal aufgewacht ist.

Mittwoch war niemand zu sehen..

am Donnerstag haben sie um 21.30 Uhr (!!) angefangen mit Sägen und Hämmern...

um 22 Uhr ist mein Mann wieder hoch..

ich mein wir sind ja wirklich umgängliche Menschen, aber das finde ich nicht in Ordnung..

sie können von mir aus jede Mittagsruhe und jeden Sonntag durchbohren oder hämmern..aber nicht wenn kleine Kinder schlafen..

und heute?? klingelt es um 18 Uhr an der Tür, ob es ok wäre wenn sie jetzt sägen und hämmern..

ich sagte klar, kein Problem..

und was ist?

bis jetzt haben sie noch nichts gearbeitet..
kann doch ned sein, dass sie wieder erst nach 21 Uhr anfangen oder?

wie tolerant seit ihr da?

ich meine klar, wenn sie nachtmittags anfangen und nicht fertig werden kanns mal etwas länger werden, das ist ja kein Problem..aber jeden Abend erst nach 20 Uhr anfangen find ich schon doof..

sie hat diese Woche Frühschicht und ist 15 Uhr fertig mit arbeiten..(sie wohnt "noch" bei meiner Tante im Haus, daher weiß ich, dass sie jeden Mittag daheim sitzt)..

Grüssle Melle

Beitrag von knutschkugel4 19.05.11 - 20:03 Uhr

eigentlich kann ich nicht mitreden, weil wir eigenheim haben und auch schon nachts um zwei gearbeitet haben

aber wenn du sagst sie hat frühschicht -dann versteh ich die sache nicht -ausser sie hat zwei linke hände und kann nix alleine machen


schmerzgrenze in einem mietshaus -wäre für mich 21.00;-)
meine mum wohnt in einem mietshaus und ich weiß wie ärgerlich es ist wenn die kiddys durch den lärm wach werden
waren mal auf urlaub dort und da sorgen gerade neue mieter ein-nur da konnte ich als gast ja nix sagen;-)

man kann sich ja die arbeiten so einteilen das erst das laute gemacht wird
streichen und co -macht keinen lärm


lg dany

Beitrag von harveypet 19.05.11 - 20:05 Uhr

in unserer Hauordnung (gehört zum Mietvertrag) steht klar Renoveiren zwischen 08.00 und 20.00 Uhr kann jeder bohren sägen hämmern aber davor und danach herrscht Ruhe. Das gilt nicht für Handwerker die im Auftrag tätig sind, die dürfen von 06.00 bis 22.00 Uhr Arbeiten aber meist von 06.00 bis 17.00Uhr.

Beitrag von ...melle... 19.05.11 - 20:09 Uhr

Genauso stehts bei uns auch im Mietvertrag..

bis 20 Uhr...wenns mal 21 Uhr wird sag ich ja nicht mal was...aber erst um 20 Uhr anfangen find ich schon dreist...

Beitrag von harveypet 19.05.11 - 20:12 Uhr

grün-weiß bzw blausilber schreitet gern ein!!!

Beitrag von bee55 19.05.11 - 20:15 Uhr

Hallo,

also ich bin da nicht sehr tolerant #hicks

Ich werd schon wahnsinnig, wenns hier um 20.00Uhr oder 19.30Uhr hämmert und bohrt.
Sagen tu ich da nix, aber frag mal meinen Mann wie ich am ausflippen bin #zitter
21.00Uhr und später würde ich was sagen, falls es dem Kleinkind stört.
Sonst net.
Wir hatten mal Nachbarn, die sind um 21.15Uhr eingezogen! Ich schaute aus dem Fenster, da stand er- der riesige Umzugswagen :-[ Ich dacht ich spinn. Und bei jedem aufi gehen knallte es am Geländer, jede Tür würde zu geknallt, nicht die Klinke benutzt #schock
Ich könnte es ja verstehen, wenns garnicht anders geht zwecks Arbeit etc. dass es später wird.
Wenns so ausartet, dann kann man die Nachbarn aber wenigstens vorwarnen, einen netten Zettel unten am Eingang oder so.
Ich bin immer so nett :-( andere scheren sich leider kaum noch

LG bee

Beitrag von canadia.und.baby. 19.05.11 - 20:55 Uhr

Bis 22:00 uhr können sie tun und lassen was sie wollen! Erst ab dann ist Nachruhe!

Außer es ist schriftlich im Mietvertrag anders festgehalten!

Beitrag von umsche 19.05.11 - 21:14 Uhr

Dass ist ein Irrglaube, dass man bis 22.00 Uhr tun und lassen kann (lautstärkemäßig), was man will.

Beitrag von umsche 19.05.11 - 21:16 Uhr

Meine Schmerzgrenze liegt da bei 20.00 Uhr. Ausnahmen können mal sein aber dann wünschte ich mir eine vorherige Information, dass es lauter werden könnte.

LG

Beitrag von ayshe 20.05.11 - 06:31 Uhr

Vllt arbeiten sie und fangen deshalb so spät an.

Zur eigentlichen Frage:
Als wir ein Haus sanierten, hatte uns eine Nachbarin angesprochen. Sie hatte ein kleines Kind, was wir vorher nicht wußten, und sie bat uns, mittags leise zu sein. Das haben wir auch berücksichtigt, damit das Kind schlafen kann.
Ich finde schon, daß man da Rücksicht nehmen sollte, weil es schon ziemlich nerven kann.
Ein anderer Nachbar hingegen schrie dauernd am Nachmittag herum und beschwerte sich. Er hatte einen Handwerksbetieb und war von ganz früh bis nachmittags weg und schrie dann eben immer herum, holte auch mehrfach die Polizei.
Den haben wir aber ignoriert, weil er einfach keinen Anspruch darauf hat, daß im Umkreis ab 15.00 nichts mehr getan wird.

Beitrag von leonluca2006 20.05.11 - 08:03 Uhr

Also ich finde, dass ist abhängig davon, ob man Eigenheim hat oder eine Mietswohnung.

Wir haben Eigenheim ABER eine Doppelhaushälfte.

Wir sind also nicht alleine. Natürlich gehört das Haus uns usw. aber wir wohnen trotzdem Wand an Wand.

Unsere Nachbarn sind sehr tolerant und wir kommen ihnen so gut es geht entgegen.

Sie sind schon etwas ältert (Mitte 70) und schlafen jeden Tag von 13-14 Uhr.

Da ist dann bei uns auch Ruhe.Normal schläft meine Tochter von 12-13 Uhr, das haben wir jetzt verschoben von 13-14 Uhr.

Ich koche dann und es ist Ruhe im ganzen Haus.
Wir persönlich machen laute Renovierungsarbeiten von 8-18 Uhr.

Manchmal auch bis 19 Uhr- aber 20 Uhr ist allerspätestens Schluss.

Ich will abends auch meine Ruhe. Das möchte ich auch meinen Nachbarn nicht zumuten.
Sonntag wird bei uns nicht renoviert- zumindestens nichts was laut ist.

Liebe Grüße

Beitrag von gruene-hexe 20.05.11 - 10:52 Uhr

Wir renovieren derzeit unsere neue Wohnung. Gearbeitet wird von 17-20 Uhr in der Woche und am Samstag von 10 Uhr bis 20 Uhr. Sonntags Tapezieren wir oder streichen, also nichts was Krach macht. Nach 20 Uhr zu sägen muss nicht sein. Hat sie keine Kleinen Kinder? Vielleicht ein nettes Gespräch bei einer Tasse Kaffee wo du ihr noch mal nahe legst, dass ihr ein Kind zu Hause habt, dass von den lauten Arbeiten leider wach wird.

Ich hoffe sie lenkt ein #herzlich

Beitrag von ...melle... 20.05.11 - 11:15 Uhr

Ihre Kinder sind schon groß..ich schätze sie ist 45 oder so..

gestern Abend nach dem ich den Beitrag geschrieben habe, haben sie um 20.30 Uhr angefangen Löcher auf dem Balkon in einen Betonpfosten zu bohren (Satelittenschüssel)

auf jeden Fall hab ich heute morgen gesehen, dass unser ganzer Balkon weiß ist vom Staub, der runterschneite..

Grill, Tisch, Stühle, Hundenäpfe alles in gaaanz weiß..

und das nicht grad wenig #aerger

auf einen Kaffee hab ich mittlerweile echt keine Lust mehr *grummel*

Beitrag von gruene-hexe 20.05.11 - 11:59 Uhr

Oh man, wie kann man als Mensch nur so Rücksichtslos sein? Diese Frau scheint einfach Schmerzfrei zu sein. :-( Ich würd den Vermieter anrufen und mich da beschweren. Ja natürlich ist ein Umzug nicht die leiseste Geschichte, aber man kann dennoch versuchen, sich nicht gleich mit dem ganzen Haus zu verkrachen. Vielleicht kann der Vermieter sie ja etwas zurecht weisen. ;-)

Aber jetzt wo du es sagst, wir sägen auch auf dem Balkon. Ich sollte heute mal zu den Nachbarn unter uns, und mich für mögliche Sauereien bei denen Entschuldigen. #hicks

Beitrag von sarahg0709 20.05.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

also nach 22h sollten sie nicht mehr bohren.


LG

Beitrag von susannea 21.05.11 - 08:49 Uhr

DAs ist die Frage, was die Hausordnugn sagt.

Aber mal ganz ehrlich, ist ja schön, dass du zuhause sitzt und so immer nachmittags anfangen kannst. Es gibt Leute die Arbeiten müssen und dann erst nah der Arbeit so etwas machen können.

Beitrag von ...melle... 21.05.11 - 12:37 Uhr

Wenn du richtig gelesen hast, ist sie jeden mittag ab 15 Uhr in ihrer alten Wohnung...

und stell dir vor, ich arbeite fast jeden Nachmittag..woher willst du also wissen, dass ich daheim sitze?

Aber wenn mich jemand um 21.15 Uhr bittet ich soll aufhören mit bohren weil ein kleines Kind schläft, dann geh ich nicht 2 Tage später hin und fange um 21.30 Uhr an !!

denn dann ist Frechheit pur..aber wahrscheinlich bist du genauso..

Beitrag von susannea 21.05.11 - 12:41 Uhr

Dann erzähl doch nicht, dass sie nachmittags renovieren soll! Und nur weil sie da ist heißt das ja nicht, dass sie dann das machen kann!

Wenn die Hausordnung erlaubt bis 22 Uhr zu bohren, dann nutze ich das, wenn es so in meine Planung klappt.

Wenns dir nicht passt musst du dir ein Haus mit einer anderne Hausordnung suchen. Wobei du ja immer noch nicht verraten hast, was bei euch drin steht.

Willst du uns wohl cniht sagen!

Deine Antwort ist Frechheit pur und wenn du so sie "gebeten" hast, wie du hier schreibst, dann würde ich dich auch nur noch ignorieren!

Beitrag von ...melle... 21.05.11 - 15:29 Uhr

Ich habe weiter oben schon geschrieben, dass drin steht bis 20 Uhr bzw. im Mietvertrag steht es drin...da wir nur einen Vermieter fürs ganze Haus haben..

wieso ist meine Antwort eine Frechheit?

du unterstellst mir hier Sachen obwohl du davon keine Ahnung hast...das ist dann natürlich in Ordnung ne?

Beitrag von susannea 21.05.11 - 20:33 Uhr

Ich unterstelle dir gar nichts (wo auch immer du so etwas gelesen hast, lesen bildet!) und im Gegenteil zu dir beschimpfe ich hier auch nicht wüst Leute. Sage ja, wenn dies, was du hier los läßt, bei dir freundlich ist, dann wundert mich gar nichts!

Beitrag von ...melle... 22.05.11 - 00:47 Uhr

Hast du nicht geschrieben, es ist schön wenn ich nachmittags daheim sitze??

woher willst du das wissen? ich arbeite..auch wenn ich ne Mama bin..

und das lesen bildet, da geb ich dir sowas von Recht..dann hättest du gelesen, dass sie jeden Tag ab 15 Uhr zu Hause ist und nichts renoviert..
und dann hättest du auch gelesen, dass bei uns im Mietvertrag steht es darf nur bis 20 Uhr renoviert werden..

außerdem habe ich dich nirgends beschimpft #kratz

ich habe nur geschrieben, dass du wahrscheinlich genauso bist, weil ich nicht verstehen kann, wie du ihr noch Recht gibst bzw. gut heißt was sie macht..

und übrigens war mein Mann oben nicht ich :-p

Beitrag von susannea 22.05.11 - 08:57 Uhr

Genau solche frechen kidischen Antworten meine ich, mit Zunge rausstrecken usw.

Wenn du doch gar nicht da bist, woher weißt du denn, dass sie nichts tut?!?

Ansonsten guck dir mal den Konjunktiv an!