Apfelschorle oder Karottensaft-Schorle?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von familyportrait 20.05.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

kann mir jemand helfen? Was ist generell besser für Kinderzähne und vor allem in welchem Mischverhältnis:

Apfelsaft mit Wasser oder Karottensaft mit Wasser?

LG

Beitrag von ani771 20.05.11 - 11:52 Uhr

Hey!
Generell nur Wasser!!! Aber das tinkt meine auch nicht;)
Ich denke wenn das Kind nur trinkt wenn es Durst hat und nicht nuckelt ist das so oder so egal!
Vom Gefühl her würde ich aber eher Apfelsaft geben wie Möhrensaft. Den nur etwas oder hin und wieder.
Ich mach die Flasche 3/4 mit Wasser voll und geb dann nen Jusch Saft dazu. Wieviel das ist weiß ich nicht. So das das Wasser Farbe hat;)

LG ani771

Beitrag von familyportrait 20.05.11 - 12:16 Uhr

Tja, Wasser wär schön, klappt bei allen meinen Kindern aber leider gar nicht.

Sie nuckelt nicht, darauf achte ich schon sehr. Aber ich dachte, daß Apfelsaft möglicherweise aggressiver ist als Karottensaft. Nur ist ja andersrum in Karottensaft auch meistens Zitronensaft mit drin. Hm.

Mischverhältnis bei A-Saft hatten wir bisher 1:5 ungefähr.

LG und Danke!

Beitrag von evegirl 20.05.11 - 11:58 Uhr

Also ich geb generell nur Wasser oder Tee.
Aber wenn du ins Wasser ein wenig Apfelsaft oder Möhrensaft rein gibst ist das auch schon ok aber wie gesagt nur ein wenig und rest Wasser.

Beitrag von haruka80 20.05.11 - 12:40 Uhr

In Säften ist allgemein Säure drin, was die Zähne, den Zahnschmelz angreift, daher kann man da nicht von besser oder schlechter sprechen.
Eher so: Brause ist Zuckerwasser, besser ist ne Saftschorle, am allerbesten aber Wasser.

Mein Sohn hat auch lange kein Wasser getrunken, ich hab ihn aber über Wochen "reingelegt", indem ich die Saftmenge soweit verdünnt habe, dass es irgendwann nur noch Wasser war. Er trinkt nicht viel, aber ich denk immer, wenn er durst hat, wird er trinken und verdurstet ist er bisher noch nicht:-D

L.G.

Haruka

Beitrag von fbl772 20.05.11 - 13:33 Uhr

Das ist wurscht, in beidem ist ja "Fruchtzucker" drin.

Wir handhaben es so, dass es zu den Mahlzeiten Apfelschorle im Glas gibt (Mischverhältnis 1:9 ungefähr, also ziemlich dünn) und zwischendurch nur Wasser.

Ich trinke selbst Apfelschorle zu den Mahlzeiten und daher ...

Karottensaft käme bei uns nicht in Frage, weil stopfend.

VG
B

Beitrag von la1973 20.05.11 - 13:46 Uhr

Also bei uns gibt es nur Wasser für Lucy. Ab und zu darf sie mal "Bitzelwasser" trinken (Mineralwasser mit Kohlensäure).
Wenn es wirklich auch bei uns mal zu Saft kommen sollte - irgendwann wird sie merken, dass es da noch was anderes gibt - dann wird es wohl ein Spritzer Apfelsaft sein, den haben wir immer im Haus.
Karottensaft trinkt bei uns sonst keiner und ich weiß nicht, wie lange so eine Flasche angebrochen haltbar ist.

Beitrag von sunflower2008 20.05.11 - 15:47 Uhr

hi,

Kyra trinkt auch am liebsten Wasser
aber sie darf auch Saft trinken
Sogar PUR #schock

Saftschorle trinkt sie aber lieber
ich mische dann immer so 2/3 Wasser 1/3 Saft.

was für Saft ist geschmachsache

dürfen eigentlich die Kinder der "Saftverweiger-Eltern" OBST essen?
wird da vorher der Fruchtzucker irgendwie entfernt? #schwitz
das obst ist ja auch viel länger im Mund, als Saft....
neee geht eigentlich nicht, oder? :-p

lg
Sunny

Beitrag von senzill 20.05.11 - 22:24 Uhr

Ach herje gib deinem Kind doch einfach das was es lieber mag....meiner mag Karottensagt gar nicht...und meiner darf auch Saft triken und auch mal pur und oh gott er darf auch mal ne brause trinken....es geht darum das Kinder nicht den ganzen Tag an einer Flasche nuckeln oder ständig trinken so dass die Zähne dauerhaft umspült werden. In unserer Nahrung ist soviel Zucker drin, da finde ich es völlig überzogen beim Trinken so ein Theater zu machen und dem Kind womöglich das Wasser auch noch aufzuzwingen bzw ihm nichts anderes anzubieten...denn die wenigsten Kinder trinke freiweillig gerne Wasser. Biete doch einfach beides an und dann schau was er/sie lieber mag.