13 Monate alt und mag nur Gläßchen----

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternbiene 21.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo an alle,
ich möchte so gerne meine Tochter von den Gläßchen wegbekommen.... Aber wenn sie normale Kost essen soll, ist sie nur ein paar löffel und dann mag sie nicht mehr.. Trotz Hunger...

Ich muß sie auch immer "alleine" füttern... Je mehr Action drum herum (auch wenn andere essen) desto weniger isst sie. Aber sie kann doch nicht immer alleine essen... und immer Gläßchen.... Klar, Nudeln etc. (Fingerfood) mag sie, aber da isst sie sich ja nicht satt.... Und anschließend was anderes füttern, ist dan nicht mehr möglich, weil sie so Zorn entwickelt.
Und mit dem Löffel selbst essen lernen... Hmm, da sind wir auch nch weit entfernt...

Und abends isst sie auch nur ihren brei, Brot hält nicht lage an bei ihr (und isst auch nicht so sehr gewünscht von ihr) und somit trinkt sie dann nachts noch ne Flasche mehr... (sie kommt eh schon 1-2x nachts wegen Milch und Hunger..)

Was kann ich machen? Ich fände es eben toll, wenn sie bei uns mit isst und auch mit uns zusammen isst... Man isst dann schon etwas ungebundener..

LG

Beitrag von julia253 21.05.11 - 22:04 Uhr

Hallo,
hatte wir bei Luis auch: Dann gab´s nachts nur noch Tee und seither ist er am Tage mehr.
Mit 13 Monaten brauchen sie nachts keine Mahlzeit mehr, schon gar nicht 2x.

Luis ist auch nicht gerne Brot, er bekommt dann halt abens auch warm.

LG

Beitrag von babyglueck09 22.05.11 - 07:04 Uhr

hallo!

ich finde es immer wieder amüsant, wann mamis schreiben, dass soundso alte kinder nachts keine flasche mehr trinken dürfen. unsere maus ist 18 monate und wenn sie abends zb. keinen hunger hat, also so gut wie nix isst, dann kommt sie auch schon mal nachts an und verlangt nach ihrer milch! was ist daran so schlimm?
unser kinderarzt hat uns bestätigt, dass zahnende kinder nachts öfter hungergefühle entwickeln, weil der körper schwerstarbeit hat usw.

aber zu der threaderstellerin:
hast du schon mal versucht, ein bisschen gläschen mit eurem normalen essen zu mischen? versuch das mal und immer ein bisschen weniger vom gläschen. vielleicht hilft das? ein versuch ist es werd!
und wenn du brot gibst, welches gibst du da und was kommt drauf?

lg

Beitrag von nini00 22.05.11 - 19:21 Uhr

Huhu

Meine hat die ersten 10 Monate nur Hipp und co gegessen ... Mein Brei wollt sie nicht und stückig später auch nicht . Zum glück hatte sie plötzlich intresse an unser essen hab ihr immer probieren lassen und nach einer weile wollte sie keine gläschen mehr! Also so mit 12-13 Monaten war Hipp out . :-D
Vielicht braucht deine was länger , gedult! #herzlich
Mit Brot abends geht das bei uns auch nicht immer gut und wenn wird sie von nicht satt, dann bekommt sie Natur Joghurt und Obst . Oder mal auch ne suppe oder so ...