Eileiterschwangrschaft?????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bommel5 22.05.11 - 12:23 Uhr

Bin ziemlich verunsichert. Hatte im Aril eine ICSI mit Blastozystentransfer m und am 5.5 Bt der positiv war. HCG bei 84. 5Tage später wieder BT und US. Es war noch nix zu sehen und der HCG ist nur auf 95 angestiegen, also alle Medikamente abgesetzt und auf Blutungen warten.3 Tage später hatte ich einen Vormittag Blutungen und danach nur noch leichte SB. Mußte dann letzten Di zum US von wegen AS. Die Schleimhaut war aber gut abgeblutet,laut Doc wie am 2 ZT. Haben nochmal Hormone abgenommen.
Hab dann einen Tag später erfahren dass der HCG auf 891 angestiegen ist,die anderen Werte sprechen aber eher nicht für eine SS. Also V.a. ELSS. War dann letzten Fr nochmal zum USund zum wiederholten Bt. Mein Doc konnte im Us nix im EL und nur eine Blutansammlung in der Gebärmutter erkennen.
Hcg hatte sich wieder verdoppelt. Muß jet.zt am MO nochmal zur Kontrolle
Hab keine Schmerzen, nur manchmal leichtes ziehen in beiden Leistengegenden, dass hab ich aber schon seit dem Tf.Dafür aber Übelkeit mit Erbrechen, Müdigkeit und Rückenschmerzen.
Hat einer Erfahrungen mit sowas. Bin irgendwie total verunsichert ist das jetzt eine ELSS .Bei jedem Ziepen denkt man gleich,oh man was kann das sein.Glaube nicht an eine intakte SS, hatten mit dem Versuch schon abgeschlossen und jetzt das.
Bin voll durch den Wind:-(

Beitrag von -anonym- 22.05.11 - 12:28 Uhr

Hallo
Hört sich auf jedenfall nicht nach einer Intakten Schwangerschaft an.
Warum gehst du nicht direkt ins Krankenhaus erklärst ihnen die Sache und bringst es hinter dich.. Als dieses ständige hin und her mit den Bluttests.

Es könnte ja auch eine Bauchhöhlenschwangerschaft sein.. aber auch eine Eileiterschwangerschwangerschaft kommt bei Blastotransfers vor auch wenn das sehr selten ist.

Ich hoffe du kannst das alles schnell verarbeiten und dann wieder nach vorne sehen.

Beitrag von leni2010 22.05.11 - 13:10 Uhr

Hi

Läuft ja ähnlich ab wie bei mir....
Es klingt auch nicht nach einer intakten SS! Bei mir war es auch so, dass das HCG trotz Blutung und abgebluteter Schleimhaut anstieg. Ich muss morgen wieder zum BT...bin sehr gespannt.

So lange das HCG weiter anssteigt, ist eine EU nicht ausgeschlossen...

Ich drücke Dir meine Daumen...

Beitrag von anwo86 22.05.11 - 13:38 Uhr

Für mich klingt es nach einer ELSS. So ähnlich lief es bei mir ab. Steigender HCG, Blutungen und nichts im US zu sehen.
Bleib also vorsichtig und bereite dich aufs Schlimmste vor. Aber man kann sowieso erst ab einem HCG-wert von 1000 etwas im US sehen. Dennoch vorsichtig bleiben.

Beitrag von bommel5 22.05.11 - 14:11 Uhr

Ja ist total doof. Man hängt total in der Luft, werde mir morgen auch gleich einen Termin geben lassen. Dabei hab ich gehört das eine ELSS bei einem Blastotf eher selten vorkommt, da die schon relativ groß sind um noch in den EL zu kommen. Hoffentlich gehören wir beide nicht zu den 2%. Werde mich aber nicht verrückt machen lassen. Wozu sollte ich ins Krankenhaus gehen, wenn ich keine Beschwerden habe.
Lg und viel Glück für morgen:-)

Beitrag von ilva82 22.05.11 - 14:00 Uhr

Hallo, ich möchte dir keine Angst machen, doch falls du Schmerzen oder stärkere Blutungen bekommst solltest du ins Krankenhaus. Ich hatte schon 2 Eileiterschwangerschaften, und das hört sich genau so an wie bei meiner Zweiten. Fast keine Schmerzen, nur Schmierblutungen und er HCG ist ständig gestiegen. Es kann gefährlich werden wenn der Eileiter platzt, das ist bei meiner ersten Eileiterschwangerschaft passiert. Ich wünsche dir, dass sich doch noch alles zum Guten wendet.