Clomifen: erhöhtes Risiko für Fehlgeburten???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von susi1708 22.05.11 - 20:14 Uhr

Habe grade zufällig gelesen, dass man bei der Einname von Clomifen ein erhöhtes risiko für Fehlgeburten hat....das hat mein FA mir nicht gesagt.

Wie war das bei euch?
Wer ist schwanger geworden und mußte tatsächlich eine Fehlgeburt oder Frühabort erleben?

Weiß jemand, um wieviel höher das Risiko ist?

Danke....

Beitrag von sani1985 22.05.11 - 20:36 Uhr

das höre ich zum 1 mal,

nehme auch clomi....bin noch nicht schwanger...war auch noch nie...das einzigste was ich weiss das du ein höhrees risiko hast zwillige zu bekommen ......lg sani

Beitrag von syldine 22.05.11 - 20:59 Uhr

Ich war durch Clomi schwanger, hatte ein FG in der 11 Woche, was aber vermutlich eher auf eine unerkannte Diabetes zurückzuführen ist.
Ansonsten habe ich auch gehört, dass durch künstliche Stimulation das FG-Risiko höher ist.

Beitrag von iseeku 22.05.11 - 21:29 Uhr

das fg-risiko nach stimu ist eigentlich nur höher weil die frauen meistens schon etwas älter sind...
zudem stellt man die ss schon sehr früh fest...und gerade am anfang ist das fg-risiko ja höher.


lg

Beitrag von sterretjie 23.05.11 - 09:38 Uhr

Ich hatte leider nach Clomi einnahme einen FG. Als mein Mann und ich letzten Donnerstag beim Human Genetiker war, meinte die Ärztin auch da das Clomi einen FG Risiko erhöhen. Habe ich vorher auch noch nie gehört.