Diät in der Stillzeit????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von murmel2117 22.05.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage, darf man in der Stillzeit eine Diät (Almased, Yokebe usw.) machen. Ich habe vor der SS 67kg gewogen, nach der SS wiege ich jetzt zur Zeit 75 kg.

Ich möchte gerne das es weniger wird. Hat jemand einen Rat wie man das Gewicht langsam reduzieren kann trotz Stillen.

Bitte helft mir, ich möchte wieder in meine alten Sachen rein passen.

Euch noch einen schönen Abend.

LG Murmel#winke

Beitrag von lilly7686 22.05.11 - 21:12 Uhr

Hallo!

Gesund abnehmen darfst du auch in der Stillzeit.
Das heißt: gesund, ausreichend und ausgewogen Essen, sowie Sport treiben.

Eine Radikaldiät á la "Schlank im Schlaf" oder ähnliche Programme sollte man während der Stillzeit nicht anwenden.

Schau mal, ob du Kangatraining in der Nähe hast! Das ist super! Sport mit Baby :-D

Lg

Beitrag von chrisdrea24 22.05.11 - 21:44 Uhr

Du könntest abends die Kohlenhydrate weglassen.
ANDREA

Beitrag von kerstini 22.05.11 - 22:16 Uhr

Also ich finde ja diese "Diät" Drinks völligen Blödsinn! Vor allem in der Stillzeit!

Ernähr dich gesund und treibe Sport aber lass die Finger von diesen angeblichen Wundermitteln.

LG


Kerstin mit Ida #verliebt (16 Wochen) und #stern Madita #stern Leo # stern 12.SSW

Beitrag von kiki-2010 22.05.11 - 22:58 Uhr

Reduzier einfach die schädlichen Kohlenhydrate!

Das heißt: weniger Brot, weniger Nudeln, weniger Reis und weniger Kartoffeln!

ganz klar: wenig Süßkram und keine Chips vor dem TV (ist ja klar ;-))

Alles einfache Sachen, auch mit jedem Stillplan zu vereinbaren und damit eher eine gesunde Ernährung als eine "Diät" (das Wort mag ich ja eh nicht...)

Ich habe so immer schnell Kilos verloren und halte damit mein Gewicht auch gut. Und ein paar Sünden lassen sich damit auch ausgleichen ohne dass es zum gefährlichen Jo-Jo-Effekt kommt. Ich habe z. B. jetzt am Wochenende auch schön dicke bei Schwiegereltern gegessen (und die Spanier können essen und essen und essen...), wie jedes Wochenende und das heißt, ab morgen gibt es wieder abends nur Eiweiß und Gemüse. Wie jeden Abend. Damit kann ich es mir am Wochenende immer so richtig gut gehen lassen und halte trotzdem mein Gewicht (63 kg). Und die SS-Kilos haben sich innerhalb von 3 Wochen nach der Geburt auch erledigt.

Denn gerade die Deutschen futtern eh viel zuviel Brot und Nudeln. Einfach mal weniger davon essen, dafür mehr Gemüse und gesundes Fleisch/Fisch. Dazu noch jeden Tag viel bewegen (flott Spazierengehen, da freut sich auch das Baby :-)) und fertig! Wetten, damit verlierst Du mehr Kilos als mit jeder speziellen "Diät"???

Es ist soooo einfach!!!

Also, los los los!!!!

lg