Einschlafstillen am Tag = Mahlzeit oder einfach "nur" Nähe?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von manela 23.05.11 - 16:13 Uhr

Hallo!

Bei einem anderen Thread kam ich auf die Frage, als was man bzw. frau eigentlich das Einschlafstillen sieht.

Zählt Ihr das in den Schlaf stillen (am Tag) als Mahlzeit und lasst dann evtl. auch schonmal eine Breimahlzeit aus, weil ihr das Gefühl habt, daß Eure Kleinen genug haben?

Oder seht Ihr es eher so, daß Eurer Baby die Nähe, das Kuscheln und geborgen sein bei der Mama braucht und es so gar nicht um "Nahrung" geht?

Bin mal gespannt auf Eure Meinungen!

#winke manela

Beitrag von lilly7686 23.05.11 - 17:34 Uhr

Hallo!

Brei gibts bei uns gar nicht, gabs auch nie.
Meine Kleine isst bei uns mit. Sie bekommt einfach was, wenn wir essen. Ob sie dann isst oder nicht, kann sie dann selbst entscheiden.
Gestillt wird sie weiter nach Bedarf.

Das Stillen ist ja immer auch Nähe, nicht nur Nahrung. :-)

Lg

Beitrag von manela 23.05.11 - 20:39 Uhr

Danke für Deine Antwort :-D

War gerade mal neugierig und hab auf Deiner VK gesehen, daß Du Stillberaterin bist. Muß Dir zustimmen - Stillen ist wirklich immer Nähe und geborgen sein.

Stillt Deine Tochter denn oft neben der Beikost?

Mir hat die Kinderärztin davon abgeraten, neben oder nach der Beikost - also nach Bedarf weiter zu stillen. Allerdings finde ich es manchmal ganz schön schwer, sich so streng an solche Regeln zu halten.

LG, manela

Beitrag von lilly7686 23.05.11 - 21:02 Uhr

Ach, im Moment haben wir wieder eine Busen-Phase ;-)

Ich stille meine Kleine nach Bedarf. Wannimmer sie möchte. Auch zwischen oder neben oder statt der Beikost.

Sie isst mit uns mit, isst zwischenduch auch mal was Kleines, und stillt auch noch oft zwischendurch.

Ich habe nie irgendwelche Mahlzeiten "ersetzt" oder so.

Bedenke immer: Kinderärzte sind keine Ernährungsberater! Sie haben Medizin studiert!

Mach es so, wie es für dich und dein Baby am Besten passt.
Nur solltest du schon auch bedenken, dass das Stillen nach Bedarf in dem Alter schon dazu führen kann, dass du recht lange stillen wirst.

Wie gesagt, es muss für dich und dein Baby passen. Wenn einer von euch mit der Situation nicht glücklich ist, dann ist das keine gute Lösung.

Beitrag von sarahjane 23.05.11 - 18:54 Uhr

An der Brust sollten wirklich nur Hunger und Durst gelöscht werden.

Beitrag von putzemann 24.05.11 - 08:38 Uhr

ja-
und am esstisch sollt wirklich nur hunger und durst gelöscht werden!

also bitte nicht: reden, lachen, lustig sein, malen, basteln, musik machen, spielen, streicheln, streiten, diskutieren, drauf hauen, anschreiben...........