Seit einem Monat nicht mehr richtig schlafen...21 Monate. Schub?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mido0310 24.05.11 - 13:46 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Tim war noch nie der super Schläfer, aber seit einem Monat schießt er den Vogel ab.
Seit er 3 Monate alt ist, schläft er mit bei uns im Bett (war praktisch beim Stillen, habe ihn 15 Monate gestillt#schein).
Abgestillt habe ich ihn im November, seit dem schläft er besser, auch mal durch.
Davor waren wir fast stündlich wach, das ging gar nicht, er brauchte meine Brust zum Einschlafen, deswegen habe ich mich auch nicht getraut ihn vorher abzustillen.
Bekam dann aber eine MEGA#schock Brustentzündung vom Dauernuckeln, das es nicht mehr ging.
Siehe da, abstillen hat er super hingenommen, von jetzt auf gleich habe ich aufgehört (nachts um 5, weil ich vor Schmerz nicht mehr konnte).
So langes #bla....sorry
Jedenfalls hat er seit dem besser geschlafen, war toll.
Seit einem Monat, wacht er meist nach 3 Std auf und ab dann fast stündlich, dann so gegen 6 kann es sein, das er dann bis 8 oder 9 durchschläft.

Das ist die 1. Variation...

Sonst haben wir noch (so wie heute nacht....)

Tim schläft von 20-22 Uhr.
Von 22 Uhr bis 2 Uhr wacht er 3x auf und ist von 2 bis halb 5 komplett wach. Er turnt dann meist nicht rum, aber er kommt nicht so leicht in den Schlaf. Dann hat er von halb 5 bis halb 9 mit einer kurzen Unterbrechung geschlafen.

Ich habe pro Woche eine Nacht die gut ist, da schläft er komplett durch, aber die anderen tags sind so, wie oben beschrieben.

Haben die einen Schub in dem Alter?
Das ist so anstrengend, zumal ich auch wieder im 7. Monat schwanger bin und gerne vorher noch etwas Schlaf kriegen würde.

Wir haben ihn auch schon im eigenen Bett schlafen lassen, er wollte es selber, war aber genauso wie bei uns im Bett.

Hätte sein können, das wir ihn stören, aber er sucht meine Nähe.

Seit ich schwanger bin, "popelt" Tim beim Einschlafen in meinem Bauchnabel.
Der ist oft schon echt wund, weil er so viel wach ist.
Er sagt dann immer... BRUDER DRIN,STREICHELN....
Wenn ich es nicht mehr will, fängt er an, nach seinem Bruder zu weinen...
Gebe dann nach um Ruhe zu haben und ihn nicht ganz munter werden zu lassen.

Ist echt blöd und ich hoffe das ändert sich bis das Baby kommt, sonst gehe ich am Stock...die beiden werden sich nämlich bestimmt nicht absprechen;-)

Kennt jemand solche Situationen?

Sorry, das es so lange geworden ist.

Liebste Grüße Michelle mit Tim 21 Monate#verliebt und Mucki 25. Woche#verliebt



Beitrag von mond09 24.05.11 - 20:52 Uhr

Ja so gehts mir auch... So ähnlich. Seit ca. 5 Wochen.
Unsere Tochter schläft seit sie 7 Wochen ist in ihrem Bett in ihrem Zimmer. Von 20 Uhr bis mindestens 8 Uhr.
Von einem Tag auf den anderen wird kaum noch ein Mittagsschlaf gemacht obwohl sie müde ist. Sie geht um 20 Uhr ins Bett, will aber auch da vor 22 Uhr nicht schlafen. Es wird nur Theater gemacht.
Zwischen 1 und 5 Uhr kommt sie dann rübergewatschelt - jammernd - und klettert mit ihren Stofftieren zu uns ins Bett. Da schläft sie dann bis unser Wecker klingelt extrem klettig an mir dran. Total anstrengend!
Hab jetzt gehört, dass es Kinder gibt, die eben so auf eine hochschwangere Mutter (32. SSW) reagieren... Wer weiß ob das so stimmt... Die würden merken das Mama anders aussieht, nicht mehr so knuddeln kann wie vorher und das was im Busch ist... Und ein zwei Wochen nach der Geburt wäre alles wieder wie immer.
Hoffentlich! Bin sooooooooo müde!

Beitrag von zaubermaus2006 25.05.11 - 20:37 Uhr

Hallo Michelle,

oh ja, so ähnlich geht es uns auch. Unsere Kleine war auch nie eine gute Schläferin, sie hat bis sie 13 Monate war alle 2 Stunden nach der Brust verlangt. Auch bei uns wurde es viel besser, als ich nachts aufgehört habe zu stillen und siehe da, mit 14 Monaten hat sie zum ersten mal durchgeschlafen. Das hielt dann auch eine Weile an bis sie jetzt seit ca. 4 Wochen wieder alle 2 bis 3 Stunden wach wird und Wasser trinken will.
Sie schläft zwar immer recht schnell wieder ein, ich aber nicht unbedingt immer und da ich mittlerweile wieder arbeite, ist das ziemlich anstrengend.

Eine Lösung habe ich leider auch nicht parat, wir denken so langsam aber auch ans Zweite und ich hoffe, dass die Nächte bald wieder ruhiger werden ;-)