Mein kleiner musste genäht werden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von adcn 24.05.11 - 14:04 Uhr

Huhu Mamis

Mensch - er tut mir so leid!!! :-(

Wir waren am Samstag in einem Vergnügungspark und da hat er sich auf der Wildwasserbahn ganz dolle den Kopf gestossen. Wir landeten direkt auf der Notfallstation vom naheliegenden Krankenhaus und er musste mit 2 Stichen genäht werden. #schmoll Es hat geblutet wie sau #heul Und er wird ab jetzt eine Narbe auf der Stirn zurückbehalten.

Hätte ich ihn bloss besser festgehalten.

Traurige Grüsse
Angela

Beitrag von nana141080 24.05.11 - 14:31 Uhr

Oh das tut mir leid für ihn!

Hier wird so gut wie nie genäht. Mein Kleiner hatte mal ne doll aufgeplatzte Lippe. Die wurd geklammert (Klammerpflaster). Da war ich froh drüber!

Alles Gute
nana

Beitrag von adcn 24.05.11 - 14:33 Uhr

Ich hatte auch gehofft, dass sie die Wunde mit SteriStrip verkleben können. Aber sie war wohl doch zu tief und durchs Nähen soll alles schöner und besser zusammenwachsen... :-(

Beitrag von nigree 24.05.11 - 14:31 Uhr

Oh weh, der arme....

dann hast du jetzt einen kleinen Harry Potter... :-)

LG und viel Glück, das es gut und schnell verheilt. Bei so junger Haut werden die Narben nicht so doll werden. Denke das verwächst sich noch gut.

Beitrag von baduk88 24.05.11 - 14:33 Uhr

Liebe Angela

Mach dir nichts draus. Unsere kleine Fleur war knapp 3 Monate, sie lag auf unserem Bett als unsere Katze wie eine wahnsinnige durch die Wohnung raste. Übers Bett und Fleurs Kopf als Schanze gebraucht. Sie hatte ne riesen offene Kratzwunde. Wir mitten in der Nacht notfalls ins KiSpi. Und dort wollten sie uns nicht recht glauben dass das die Katze war. Das war eine schreckliche Nacht. Sie mussten die Wunde auch nähen. Ich habe mir auch viele Vorwürfe gemacht. Aber ich glaube unsere Kiddis werden noch ganz andere Sachen haben. Und vielleicht macht ihn ja die Narbe auf der Stirne mal stolz, wie der Harry Potter!

lg

Baduk88

Beitrag von adcn 24.05.11 - 14:37 Uhr

Oh jeh - das klingt ja schrecklich!!!
Und das mit 3 Monaten #schock

Aber man macht sich halt doch riesige Vorwürfe.
Sie haben ihm ein Dormicum verabreicht. Er lag während dem Nähen in meinen Armen und ich hab genau gespürt, wie er zusammengezuckt ist. Es tat ihm weh und er konnte sich nicht wehren. Und das wiederum hat mir so sehr weh getan, dass ich weinen musste :-(

Vielen Dank für deine aufmunternden Worte
Angela

Beitrag von baduk88 24.05.11 - 14:59 Uhr

und wir durften währen dem Nähen nicht mal dabei sein. Sie meinten dass wäre für alle zu grossen Stress. Unser Meitschi war aber unglaublich tapfer und wir als Eltern sooooo stolz auf Sie! Und heute hat sie so viele Haare dass man die Narbe gar nicht mehr sehen kann. Aber ist schon krass, das Gefühl vom damals im Spital vergesse ich auch nicht!
lg

Beitrag von fbl772 24.05.11 - 14:52 Uhr

Hallo Angela,

ich kann dich voll verstehen, das habe ich mit meinem Kleinen leider auch schon durch. Mit 18 Monaten ist er im vollen Lauf in der Kita gestürzt und gegen die Türkante geprallt. Resultat war eine Platzwunde genau in der Mitte der Stirn, die mit 4 Stichen genäht wurde. Er bekam nur eine örtliche Betäubung und wurde von 4 Pflegern festgehalten. Es war so schlimm für mich.

Danach seufzte er noch kurz und nahm gleich die Gummibärchen von der Ärztin und hat sich bei ihr auch noch bedankt und "tsüss, bald wider" gerufen .... hart im Nehmen :-) Danch waren wir nochmal mit 20 Monaten wegen einer durchgebissenen Zunge und mit 24 Monaten mit einer Platzwunde an der Augenbraue, die aber geklebt werden konnte.

Bei uns wird die Narbe auf der Stirn sicher nicht verschwinden, dazu war sie zu groß.

Es ist nicht deine Schuld!

VG
B

Beitrag von knutschy 24.05.11 - 18:19 Uhr

Hallo,

ich hioffe dem kleinen Mann geht es jetzt besser.

Aber ich habe eine wirklich ernst gemeinte Frage :Wie kommt man auf die Idee ein 16Monate altes,oder2 Jähriges Kind (weiß ja nicht welches es war) mit in eine WILDwasserbahn zu nehmen ?

Soll auch kein Angriff sein, aber mir erscheint das schon etwas waghalsig und durchaus vorhersehbar das dann sowas passiert.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von adcn 24.05.11 - 18:47 Uhr

Hallo Anja

Ja, zum Glück gehts ihm jetzt wieder gut.

Cedric wird am Donnerstag bereits 3 Jahre alt. Und die sogenannte Wildwasserbahn ist ganz kurz und hat lediglich einmal eine kleinere Abfahrt drin. Also eigentlich kein Problem... Und durchaus nicht vorhersehbar - leider.

LG
Angela

Beitrag von knutschy 24.05.11 - 18:51 Uhr

Hallo,

das ist doch das wichtigste das ihm jetzt wieder gut geht.
Ich hatte jetzt nur diese scheuslich steilen Bahnen im Kopf die ich kenne :-)

Und es kommt ja auch aufs Kind an, mein klein (2 1/5) würde ich egal in welche nicht mitnehmen können, da er nicht die Kraft und Motorik dazu hätte.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von njb007 24.05.11 - 18:30 Uhr

meiner hat sich erst vor 4 Wochen das Kinn aufgeschlagen und das wurde geklebt
und man sieht fast nix mehr davon

Beitrag von tuppergrisu 24.05.11 - 23:14 Uhr

Oh man, du arme!
Er ist ja noch klein. Vielleicht verblasst die Narbe noch. Deinen Schreck möchte ich nicht gehabt haben...
Nur eins versteh ich nicht: "Hätte ich ihn bloss besser festgehalten"

Es hätte heißen müssen: Hätte ich ihn bloß nicht mit in die Wildwasserbahn genommen.

Meiner Meinung nach gehören so kleine Kinder nicht in eine Wildwasserbahn. Denn dann kann genau so etwas passieren. Oder schlimmeres. (wenn sie dir aus den Armen rutschen) Mein Sohn durfte bis zum Grundschulalter nicht mit rein. Und auch dann war mir nicht sehr wohl.
Egal was die anderen gesagt haben. Egal ob große oder kleine Bahn. Die Mäuse können sich da noch gar nicht halten....
Aber ich denke, dass weisst du jetzt selbst.

Gute Besserung!!!!#winke

Tuppergrisu