@alle, die hier immer so unken wegen Hausfinanzierung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von cassiopeia76 24.05.11 - 15:10 Uhr

Hallo!

Vor einiger Zeit hatte ich hier mal nach Antworten bzgl. Hausfinanzierung gesucht. damals wollten wir einen Altbau sanieren. Ohne Eigenkapital und ohne die Möglichkeit, Eigenleistungen einzubringen.

Habe hier nur böse Antworten bekommen von wegen das ginge sowie so nihct, das würde keine seriöse Bank mitmachen etc.

Nun hat sich ergeben, dass wir ein Grundstück kaufen können und bauen werden. Ohne nennenswerte Änderung der finanziellen Situation.

Grundstück: 180.000 €, Haus: geschätzte 450.000 €

Geht alles! Mit unserer seriösen Hausbank!

Nur mal so zur Info......:-p

Beitrag von moulfrau 24.05.11 - 15:14 Uhr

Viel Glück !!

Bei den Zahlen könnt ich nicht mehr schlafen.

Gruß Claudia

Beitrag von cassiopeia76 24.05.11 - 15:21 Uhr

Sorry, dann müsten aber viele Leute nicht mehr schlafen können. Wir haben es extra klein gahalten, aber günstiger geht hier in unserer Gegend nicht.
Die naderen haben ja den gleichen Batzen vor sich. Mit weniger bekommt man wohl höchsten ne kleine ETW.

Beitrag von schnitte19840 24.05.11 - 22:10 Uhr

Klein gehalten #schock#kratz

Wo wohnt ihr denn?

Beitrag von kueckchen 26.05.11 - 13:53 Uhr

ich auch nicht...

Beitrag von sarahg0709 24.05.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

nur mal so zur Info: Keine Hausbank, die so etwas ohne Eigenkapital finanziert ist nicht seriös.

Wir hatten mussten bei unserem Hauskauf nur ein knappes Drittel fremd finanzieren und das ist schon viel. Würde ich heute wahrscheinlich nicht mehr so machen.


LG

Beitrag von cassiopeia76 24.05.11 - 15:22 Uhr

Ein knappes Drittel? Wo hattet ihr bitteschön soviel EK her???? Im Lotto gewonnen?

Beitrag von darkblue81 24.05.11 - 15:28 Uhr

Was hat das mit im Lotto gewinnen zu tun?
Es gibt Leute die sparen #aha

Beitrag von hippogreif 24.05.11 - 21:01 Uhr

Bitte erklär mir, wie man ca. 200.000,-€ eigenständig sparen kann und sich dennoch nicht im Rentenalter befindet.
Bin gespannt.
Erklärungen, dass der Partner Ölbaron oder Maffiaboss ist, lasse ich nicht gelten.

Beitrag von windsbraut69 24.05.11 - 22:27 Uhr

Genau so, wie Ihr in absehbarer Zeit 630 000 Euro plus Zinsen abzahlen wollt :)

Beitrag von windsbraut69 24.05.11 - 22:28 Uhr

Ich hab Euch verwechselt.
Aber frag doch mal Cassiopeia, die hat ja noch Größeres vor bis zum Rentenalter :)

Beitrag von darkblue81 25.05.11 - 09:00 Uhr

Da gibt es einige Möglichkeiten und wir kennen hier die Umstände / Details ja gar nicht, also kann man nur mutmaßen und nicht jeder ist vielleicht so anspruchsvoll wie die TE.

Es kann ja auch sein, dass die Eltern oder die Großeltern für einen gespart haben, das man was geerbt hat usw usf.

Beitrag von enni12 24.05.11 - 17:52 Uhr

Du bist echt witzig #rofl

"Im Lotto gewonnen?"

Ähm, normalerweise spart man erst, dann kauft man was!
Immerhin könnt ihr locker flockig so einen riesigen Betrag abzahlen, da müsst ihr ja auch im Lotto gewonnen haben!

Ich verstehe nicht, warum man (wenn man so nen riesigen Betrag angeblich problemlos abzahlen kann) keinerlei Rücklagen hat?

Dein Beitrag kommt hier ziemlich arrogant rüber...

LG

Dani

Beitrag von sarahg0709 24.05.11 - 17:54 Uhr

Hallo,

nein, waren meine Ersparnisse aus knapp 40 Jahren.


LG

Beitrag von enni12 24.05.11 - 17:56 Uhr

#pro

Beitrag von zwiebelchen1977 24.05.11 - 20:56 Uhr

Darf ich mal fragen, wie lange ihr die Finanzierung laufen habt, bei solch einer Summe?

Ihr müsst schon ein echt super gutes Einkommen haben, um so eine Summe ohne Ek finanziert zu bekommen.

Zumal dazu noch die Kaufnebenkosten kommen. Und das finanziert eigentlich laum eine Bank.

Bianca

Beitrag von windsbraut69 24.05.11 - 22:26 Uhr

Warum Lotto?
Wenn sie nur annnähernd so ein hohes Einkommen haben wir Ihr, ist das doch in wenigen Jahren zusammengespart.

Beitrag von kiki-2010 26.05.11 - 12:46 Uhr

Es gibt Leute die gut verdienen und nicht auf großem Fuß leben ;-)

Beitrag von dominiksmami 24.05.11 - 18:25 Uhr

Huhu,

nur mal so zur Info....das kann man so Pauschal überhaupt nicht sagen.

Das kommt auf das zu finanzierende Objekt an und vor allem auch auf den Verdienst des Kreditnehmers.

Wir werden in der Übergangsphase auch ohne Eigenkapital finanzieren und noch dazu unser jetziges Haus weiter finanzieren, also sogar zwei Hypotheken bedienen.

Sicher, bei uns ist das nur eine Art Zwischenfinanzierung, aber es geht...man muß nur genug verdienen.

lg

Beitrag von tomama 24.05.11 - 15:16 Uhr

Hallo,

habe die "Unkthreads" nicht gelesen. Aber wenn ihr euch wirklich 630 000 Euro komplett finanzieren lassen wollt. Und ihr habt wie du schreibst null Eigenkaptal und könnt auch keine Eigenleistung erbringen, dann werdet ihr das Haus plus Grundstück 3 mal abzahlen.

Und finanziert wird vieles, aber schau Dir mal die vielen Zwangsversteigerungen an - die hatten auch alle mal eine Finanzierung.

lg Tomama

Beitrag von cassiopeia76 24.05.11 - 15:24 Uhr

Ja, solche Antworten wie Deine sind genaus die, die ich meine. Vielen Dank auch!
Es schaffen ja genügend andere auch und wir haben uns mehrfach beraten und absichern lassen.

Beitrag von tomama 24.05.11 - 16:05 Uhr

Hallo,

das ist doch kein herum unken, das ist die Realität und Mathematik. Und ob es bei Euch problematisch wird oder eher nicht, kann ich gar nicht beurteilen. Kenne eure Verhältnisse nicht.

Ich finde nur nicht, dass dein Thead jetzt unbedingt ein Beweis dafür ist, dass alle die es skeptischer sehen, nur am rumunken sind. Aber letztendlich werdet ihr schon wissen, was ihr tut.

lg Tomama

Beitrag von windsbraut69 24.05.11 - 22:25 Uhr

Es sind aber meist nicht diejenigen mit ner 120%-Finanzierung über 630 000 Euro, die es schaffen.

Beitrag von umsche 24.05.11 - 15:22 Uhr

Ihr finanziert 630.000 Euro? Voll? Ohne Eigenkapital? Entweder ihr habt ein monströses Jahreseinkommen oder du lügst oder eure Bank hat einen unfähigen Sachbearbeiter! Sorry! Das glaube ich nie!

Beitrag von aklasse 27.05.11 - 11:12 Uhr



das unterschreibe ich jetzt voll - das Gejammer möchte ich
in einem Jahr nicht hören.....

aklasse #zitter #zitter #zitter

und wer so ein monströses Jahreseinkommen hat der hat auch
Rücklagen, aber jeder so wie er will