BITTE HILFE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von paradisecreme 24.05.11 - 20:18 Uhr

Hallo erstmal,

würde mir jemand Kleidung für meine Tochter in den Größen 68 aufwärts schenken? Ich weis irgendwie doof aber es ist echt Not am Mann und ich weis nicht wie ich es sonst schaffen soll...#heul.

Bitte nicht denken ich bin asozial aber mein Freund hat Schulden und der halbe Lohn geht ab jetzt für das abzahlen drauf:-(.


LG Paradisecreme

Beitrag von haruka80 24.05.11 - 20:21 Uhr

Hallo,

wende dich mal an die caritas, die bieten auch online Beratung per Email oder Chat an falls dir das lieber ist. Die vermitteln Kleidung und schauen, wie sie Familien, die bedürftig sind helfen können

L.G.

Haruka

Beitrag von hardcorezicke 24.05.11 - 20:27 Uhr

huhu

ich würde mich auch an die caritas und co wenden..

habe aber gestern nen beitrag von dir gelesen.. das es euch gut geht... anscheinend doch nicht?

LG

Beitrag von -vivien- 24.05.11 - 20:28 Uhr

frag mal hier im marktplatz nach. da sind sehr nette damen.
vl hast ja glück #klee
lg

Beitrag von paradisecreme 24.05.11 - 20:30 Uhr

okay werde ich machen...wir hatten bis jetzt keine Probleme aber seit heute hat er jetzt ne Pfändung aufm Konto und ich wusst nichmal was von den Schulden...bis heute eben und jetzt gerade werden die kleider zu klein und ich hatte mich darauf eingestellt die nächsten Tage einkaufen zu gehen! Es ist mies wenn man die ganze Zeit genug Geld hat und aufeinmal ist alles anders...jetzt werd ich wohl gezwungen sein die Kleine in dei kita zu geben und Arbeiten zu gehen damit die Lücke wieder ausgeglichen wird...

Beitrag von sunflower2008 24.05.11 - 20:30 Uhr

hi,

schick mir mal deine Adresse per PN
hab noch ein Paar Bodys
da gibts bei ebay eh nix mehr für ;-)

lg
Sunny

Beitrag von knutschy 24.05.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

ich finde es sehr schade das es Leute wie Dich gibt.

Entweder dir geht es wirklich schlecht und dieser Post war eine Lüge

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&tid=3157133

aber das denke ich nicht, du erwähnst ja was für tolle Markensachen dein Kind trägt, und das Ihr bald in eine Große Wohnung zieht.

Leuten die Wirklich Hilfe brauchen, und sich über ehrliche herzliche Menschen die Kleidung und Co "Spenden" auch freuen, wird durch genau solche wie Dich nämlich nicht mehr geglaubt.

Ohne Wore !

Anja

Beitrag von eddiespaghetti 24.05.11 - 20:41 Uhr

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

So kann man mal sehen wie sich eine Lebenssituation binnen weniger Stunden total ändern kann.

Eben war noch alles super und Stunden später bekommt man einen mit dem Vorschlaghammer vor den Kopf.

Sie schreibt doch dass sie von den Schulden nichts wusste und seit heute eine Lohnpfändung läuft. Das hat ihr Freund ihr sicher nicht heute morgen beim Frühstück erzählt.

Immer erst einmal überlegen bevor man gleich unfair wird.

Gruß
Eddie

Beitrag von knutschy 24.05.11 - 20:45 Uhr

Hallo,

ja ich hatte es leider auch erst danach gelesen. ich schreibe nicht sooo schnell.

So ist es halt verwirrend gewessen wenn man den anderen Post kannte. Und es zeugt auch nicht gerade von einer Vertrauensbasis wenn Sie nichtmal wusste das Ihr Partner Schulden hat.

Deswegen finde ich die Geschichte sehr Suspekt.

Wenn Sie wirklich in einer Notsituation ist, gibt es ebend stellen wir Caritas und Co die auf jedenfall helfen.
Der Marktplatz hier wurde ja auch schon genannt, wo sehr nette Damen unterwegs sind.

Die Frage ist ebend ob dann nach dem jetzt gewohnten, die Qualität der geschenkten Kleidung Ihren Geschmack trifft.

Den so eine Umstellung ist auch nicht leicht, wenn man bis dato immernur neue und schicke Sachen kaufte, und nun Secondhand nehmen muss.

Und da rede ich nicht von mir, ich habe seit Anfang an fast nur Secondhand und finde nichts schlimmes daran.

Liebe Grüße

Beitrag von eddiespaghetti 24.05.11 - 21:00 Uhr

#liebdrueck

Mir fällt leider immer öfter auf dass erstmal drauf gehauen wird ohne die Hintergründe zu wissen.

Ich denke sie ist derzeit einfach mit der Situation überfordert und weiß nicht so recht was sie machen soll. Natürlich fragt man sich wie es in deren Beziehung läuft, wenn man so etwas verheimlicht.

Jeder geht anders mit gewissen Lebenssituationen um. Ich frage mich hier ganz oft wie man nach einem wirklich schlimmen Ereignis (z.B. Tod eines Kindes) als erstes den Urbia Mitgliedern Bescheid geben kann.

Ob jetzt jemand sofort ein Päckchen für sie packt ist entscheidet derjenige allein. Du hast aber recht. Sie sollte wohl besser die Situation in der Familie besprechen bzw. als erstes mit ihrem Partner.

Beitrag von jeanie25 24.05.11 - 20:55 Uhr

Entschuldige bitte, aber ich glaub dir nicht so recht.

Wenn du heute erst von den Geldsorgen erfahren hast ist dein erstes, im Forum nach Klamotten zu fragen?

Setz dich erstmal mit deinem "verlobten" zusammen und sprecht drüber wie ihr jetzt weiter macht.
Wende dich ans JA wegen Finanzieller Unterstützung, tret einfach etwas zurück was "der übermäßige Spielzeug und Makenklamottenbedarf" deines Kindes angeht.

Man kann auch sehr gut auf Flohmärkten einkaufen!

such erstmal andere möglichkeiten als zu "betteln"
Sorry aber erst tönst du was für ne tolle Mutti du bist, was du deinem Kind alles bieten kannst und dann das hier.
Ich habe auch nicht viel Geld zur verfügung aber wir kommen gut zurecht, eben ohne Markenklamotten oder übermäßig Spielzeug!

Beitrag von paradisecreme 25.05.11 - 08:43 Uhr

Ja tut mir ja leid ich bin immer so hektisch ich bekomm immer gleich Angst und dann kommt eben so eine Kutzschlussreaktion ich wollte nicht zuletzt meinem Freud damit zeigen was er gemacht hat! TUT MIR SEHR LEID ich werde es auch so schaffen war eher eine trotzreaktion

Beitrag von guppy77 24.05.11 - 21:03 Uhr

hallo

soweit ich weiß und auch gelesen habe,
gibt es pfändungsgrenzen.

>>>Der Gesetzgeber hat eine Mindestverdienstgrenze in Form von Pfändungsfreibeträgen festgelegt. Aktuell beträgt der Pfändungsfreibetrag bei Alleinstehenden 930 Euro, für eine Familie mit einem Kind 1475 Euro<<< quelle: http://www.sozialhilfe24.de/arbeitsrecht/arbeitsvertrag/gehaltspfaendung-lohnpfaendung.html

das heißt, euch müssten zusammengerechnet mind. knapp 1500 € als familie bleiben nach der lohnpfändung, ansonsten ist es nicht rechtens. macht euch mal schlau.

ich würd an eurer stelle wirklich erstmal dadrüber gedanken machen und hilfe suchen, deine tochter wird ja nicht von heute auf morgen aus ihren ganzen klamottenberg rausgewachsen sein.

lg guppy