Was soll ich machen????? Alexa1972 meldet sich absoulut nicht:-(

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von honeymoon-27 25.05.11 - 08:42 Uhr

Leute ich bin sowas von sauer!!!!!!

Von Alexa1972 kommt rein gar keine Reaktion.Hatte bei ihr im Wert von 35 Euro ein Cars Paket gekauft,was bis heute nicht ankam.Vorgestern morgen habe ich sie per Telefon erreicht und angeblich wäre es seit letzter Woche Dienstag unterwegs.Das komische sie weis nicht mehr wo mit,was ich schon zimmlich komisch finde.Aber dann sagte sie,der Zettel würde bei ihrem Mann im Auto liegen.Er kommt um 20 Uhr nachhause dann schaut sie und meldet sich.So es kam natürlich garnichts von ihr.Gestern den ganzen Tag und heute morgen schon versucht.Jetzt geht sie nicht mehr ans Telefon.Man ich bin so sauer.Zumal ich dachte ihr kann man drauen.Schon paar Jahre hier dabei und kam echt nett rüber.Aber so kann man sich täuschen:-( Soll ich eine Anzeige machen??Habe noch nie eine gemacht:-(

Hatte schonmal einer mit ihr Erfahrung??

Beitrag von nelly1103 25.05.11 - 08:51 Uhr

huhu,

ich würde meine überweisung bei der bank rückgängig machen lassen. dann hast du zumindest dein geld schonmal wieder!

lg
nelly

Beitrag von bald-mutti22 25.05.11 - 09:07 Uhr

man kann keine überweisungen zurückholen!!!

Beitrag von nelly1103 25.05.11 - 09:11 Uhr

ganz bestimmt kann man das!

Beitrag von myfamily112 25.05.11 - 09:15 Uhr

Doch das geht!!!
hab das selber schon durch....
und mein Schwiegervater arbeitet auf der Ban deshalb weiß ich das ;-)

LG Katharina

Beitrag von colin2006 25.05.11 - 09:16 Uhr

Das kann man schon... kostet aber eine Gebühr.... daher lohnt es sich nur bei größeren Beträgen...

Beitrag von junisonne10 25.05.11 - 12:33 Uhr

man kann eine überweisung nur so lange zurück holen, wie das geld noch bei der eigenen bank ist, ist das geld erst mal auf dem empfängerkonto gutgeschrieben, ist es nicht mehr möglich, es sei denn, man stellt einen antrag, dass es falsch gelaufen ist (falsche bankdaten etc.), kostet dann aber eine gebühr und ist in diesem fall auch nicht möglich, weil das geld ja an die richtige adresse ging!

Beitrag von leana-alissa 25.05.11 - 08:56 Uhr

Guten Morgen,
diese Alexa scheint ja ehrlich total unzuverlässig zu sein... . Ich würde Sturmklingeln :-). So einen Fall hatte ich auch mal und ich habe sechs Monate nicht locker gelassen und dann hatte ich auf einmal mein Geld auf meinem Konto :-). Es handelte sich auch nur um einen kleinen Betrag, aber mich hat es sauer gemacht und ich habe die Dame genervt, bis zu freiwillig das Geld zurücküberwiesen hat. Die Telefonnummern zu ändern wäre teurer gewesen :-)

LG und viel Erfolg, Silvia

Beitrag von lole76 25.05.11 - 09:02 Uhr

ich würde nicht lange fackeln und eine anzeige machen...das geht auch online und wird schnell verfolgt...internet-betrug gehört mittlerweile zum täglich brot der polizei...gruß, lole

Beitrag von bald-mutti22 25.05.11 - 09:12 Uhr

hab dir eine mail geschrieben :)

Beitrag von myfamily112 25.05.11 - 09:12 Uhr

Das geht ja gar nicht was die abzieht!!!!
Zeig sie an... Ich würde das Spielchen nicht mitmachen.....

Ausreden sind wie A.......löcher, jeder hat eins
sorry aber das macht sogar mich wütend:-[
unglaublich

da wunderts mich nicht das man seine Sachen nicht mehr los bekommt#schmoll

wie schon gesagt wurde Internetbetrug ist zur Häufigkeit geworden..leider..:-(

Kopf hoch und viel Erfolg das doch noch alles gut wird#liebdrueck

LG Katharina

Beitrag von anna112 25.05.11 - 09:37 Uhr

Hallo,

bei 35 Euro würde ich das auch zur Anzeige bringen.
Bei 2 oder 3 Euro, auch wenns ärgerlich ist, würde ich es als Leergeld abhacken, aber nicht bei 35 Euro !#nanana

Irgendwie häuft sich das in Moment hier enorm...wenn ich mal so in anderen Foren unterwegs bin, dann liest man auch mal was, allerdings ist das eher wirklich eine Seltenheit, aber hier scheinen diese Leute, die abzocken, förmlich das Geld zu riechen und irgendwie scheint es ja bei derren Masche auch zu klappen...

Also, mach aufjedenfall eine Anzeige...bei 35 Euro wäre auch meine Schmerzgrenze deutlich überschritten.

Lg.Anna112