Unserer tapferer Held

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von combu779 25.05.11 - 10:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Finn hat gestern seine Phimose-OP super gemeistert und ich auch #rofl

Er bekam gegen 7:00 Uhr seinen Beruhigungssaft, der ihn ganz schön dusselig gemacht hat. Als der Anästhesist die Kanüle gesetzt hat, bin ich dann doch raus. So lange mein Mann da ist, kann ich mich verdrücken :-[

Kurz vor 8:00 Uhr haben wir unseren Spatz dann zur OP-Schleuse gebracht. Die Schwestern holten ihn aus seinem Bett und gingen mit ihm fort. Ich bin dann ganz schnell raus und habe erst einmal geweint. Aber Frank hat mich direkt getröstet. Während dessen hat Finn wohl das OP-Team gut unterhalten. Die haben da noch richtig gelacht. Als wir auf Station waren, hieß es dann, dass wir ca. 1 Stunde warten müssen. Wir waren so glücklich, als wir dann nach der ganzen Zeit endlich in den Aufwachraum durften. Mein Mäuschen lag da und schlief noch ganz fest. Er hat dann ganz schön mit der "Findungsphase" zu kämpfen gehabt. Aber nach einer guten Stunde war auch das überstanden und wir hatten wieder einen völlig normalen Finn bei uns. 12:00 Uhr konnten wir schon wieder heim. Finn war im Toben kaum zu bremsen. Das hatte dann auch die Konsequenz, dass wir noch mal in die Klinik mussten, weil es so extrem angeschwollen ist. Wir durften aber wieder heim und müssen jetzt kühlen.

Hatten ihm heute Morgen auch ganz vergessen, Schmerzzäpfchen zu geben, aber was soll ich sagen. Er hat sie gar nicht gebraucht. Bekommt brav seine Arnica-Globulis.

Danke an alle, die uns die Daumen mit gedrückt haben.

LG Kati