abstillen -> ES und Mens verschoben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lolo14 27.05.11 - 07:18 Uhr

Moin,

ich habe in diesem Zyklus ganz abgestillt. Meine Mens hätte vor einer Woche kommen müssen. Hab am Di.und heute einen SST gemacht, beide waren negativ. ABer irgendwie (ziehen im Unterleib und Lendenschmerzen) fühle ich mich schwanger. Bei mir stehen ganz dringen Impfungen an (ein Grund warum ich jetzt abgestillt habe), nach denen man nicht schwanger werden soll. Um den ES rum haben wir schön brav verhütet, was wir sonst nicht getan haben und genau jetzt bleibt die Mens aus

Wie war das bei euch?
Hat sich bei euch auch der ES und die Mens verschoben, beim/ nach dem Abstillen?

Vielleicht hat ja jemand von euch ein Erklärung, für meinen Fall?

lg, lolo

P.S:an eine ES verschiebung habe ich auch shcon gedacht. Komisch das ich seit dem ES (vermutung) immer wieder mal "nass" bin, was bei mir eigentlich nur einmal vor Jahren vorkam, als ich schwanger war (leider eine FG)

Beitrag von karra005 27.05.11 - 08:50 Uhr

Ok damit du das mal selbst mitbekommst zitier ich dich mal

"ich habe in diesem Zyklus ganz abgestillt. "

"Meine Mens hätte vor einer Woche kommen müssen."

Und jetzt überleg mal ganz kurz

...
....
....
....
....

geht dir ein Licht auf? Ahhhhh stillen hemmt die Produktion des Eisprungs. Demzufolge MUSS man damit rechnen KEINE regelmäßigen Zyklen zu haben.
Selbst wenn du schon während des stillen wieder einen Zyklus hattest ist das keine Garantie dafür dass er weiterhin trotz stillen regelmäßigen bleibt.
Deswegen lautet meine Antwort:
Dein Es kann sich sehr wohl verschieben, das tut er in JEDEM Zyklus, selbst wenn dieser Regelmäßig ist.
Die Beschwerden die du hast, können auch PMS sein. Das hat fast jede Frau nach dem ES.
Dass du dich nass fühlst liegt am Östrogen. Je mehr Östrogen desto "besser" wird der Zervixschleim und dann kommt es auch mal vor dass man sich unten rum nass anfühlt, als ob man ausläuft. das ist vollkommen normal.

Beitrag von lolo14 27.05.11 - 14:38 Uhr

ahhhhhhhhh echt?
#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
Und was ist dann mit denen, die während dem Stilllen wieder Schwanger werden?

Gut, dass ich mich selber besser kenne.
Du sagst ja selbere, dass jede Frau anders ist -> dann muss dein Licht auf mich nicht zutreffen#winke