Welchen Fläschenwärmer könnt ihr empfehlen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von micky1804 27.05.11 - 10:37 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte mir einen Flaschenwärmer zulegen. Habt ihr da Tipps welche besonders gut sind? Habe schon mit dem Flaschenwärmer von Janosch geliebäugelt:

http://www.windeln.de/beurer-janosch-babykost-flaschenwaermer.html

Benutze Weithalsflaschen von Avent.

Danke für Eure Tipps!

Beitrag von cucina3 27.05.11 - 11:08 Uhr

Wir haben den Flaschenwärmer von AVENT

Beitrag von kruemel-mama 27.05.11 - 13:48 Uhr

wir haben den ganz kleinen von NUK. wir haben auch aventflaschen. die passen da auch rein

Beitrag von sweetlady0020 27.05.11 - 13:56 Uhr

Ich habe auch die Avent-Flaschen und mir dazu auch den Wärmer gekauft. Kann ich durchaus empfehlen, auch wenn ich den jetzt nicht mehr benutze, da ich unsere Flaschen frisch in der Mikro zubereite und denke, dass sich in so einem Wärmer die Bakterien zu schnell vermehren.

Beitrag von mamaneuburg 27.05.11 - 14:21 Uhr

Hallo!
Mal ne blöde Frage: welche Bakterien vermehren sich da so schnell deiner Meinung nach?
Ich mach da Wasser rein, wenn ich ihn brauche, wärme das Fläschchen auf und leere ihn dann wieder aus und trockne mit einem Tuch nach. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Wärmer in den 10 Minuten, die er da in Betrieb ist, so ne Brutstelle für Keime und Bakterien wird.

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von sweetlady0020 27.05.11 - 14:56 Uhr

Hi Steffi,

nein, wir reden ja auch nicht davon, wenn man die Flasche 10 oder 20 Minuten in den Wärmer stellt. Nur wenn die Milch mehr als 1 Stunde in dem Wärmer steht, dann sollte gut überlegt sein ob man die Nahrung noch gibt:

Pulver-Nahrung: Vor jeder Mahlzeit frisch zubereiten und sofort verfüttern (innerhalb einer Stunde verbrauchen). Keine Aufbewahrung während der Fütterzeit im Babykostwärmer, keine Aufbewahrung von angeschüttelter Milch im Kühlschrank. Wenn das Baby einmal getrunken hat, Reste entsorgen. Für unterwegs: Nie angeschüttelte Milch, sondern immer Pulver und Wasser (abgekocht in der Thermoskanne) getrennt mitnehmen und erst bei Bedarf zubereiten.

Trinkfertige Nahrung: Bei Raumtemperatur verzehrsfertig. Ist Erwärmen gewünscht, nur so lange im Babykostwärmer erwärmen, bis die gewünschte Trinktemperatur erreicht ist, dann herausnehmen und sofort verfüttern. Teilportionen aus größeren Gebinden müssen vor dem Erwärmen separat entnommen werden. Nicht erwärmte Portionen sind im Kühlschrank 24 Stunden haltbar.

Achtung: Milch ist ein guter Nährboden für Keime und Bakterien. Durch die starke Vermehrung können Verdauungsstörungen in Form von Blähungen, Durchfall oder Erbrechen verursacht werden!

Quelle: http://www.nestlebaby.com/Templates/simple_page.aspx?NRMODE=Published&NRNODEGUID={362D3B99-0CE2-4A3F-BBD4-AED50032F3ED}&NRORIGINALURL=%2fch-de%2fmore_question%2f&NRCACHEHINT=Guest#1.1

Wie gesagt, wir reden ja nicht von 10 Minuten ;-)

Ausserdem hatte ich von der Posterin in einem anderen Thread gelesen, dass ihr Kleines immer so weint, wenn sie beim zubereiten der Flasche ist und da haben andere ihr empfohlen sich eine Wärmer anzuschaffen und die Milch schon für die Nacht vorzubereiten. Natürlich gehen die Meinungen und Handhabungen da auseinander, aber man sollte halt wissen, dass die Bakterien ziemlich aggressiv sein "können".

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 12 Wochen auf dem Arm

Beitrag von mamaneuburg 27.05.11 - 20:32 Uhr

Ah okay, jetzt hab ich es verstanden! Ich hatte es auf den Wärmer an sich bezogen, aber so, wie du es jetzt geschrieben hast macht es natürlich Sinn.

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von sarahjane 27.05.11 - 14:07 Uhr

Welchen Fläschchenwärmer man verwendet, soll wohl vom Prinzip her egal sein, so lange die bevorzugte Flaschenmarke reinpasst.

Einen sehr guten Ruf soll der Fläschchenwärmer von Avent haben, weil dort wohl auch Avent-, Babydream-, Nuk-Flaschen etc. reinpassen.

Beitrag von micky1804 28.05.11 - 08:39 Uhr

Danke an alle die sich die Zeit zum Antworten genommen haben!#winke