Wie lange gibt mann den Nachmittagsbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cita74 27.05.11 - 12:25 Uhr

Hallo!
Mein Schatz ist 9 Monate alt.
Ich gebe ihm seit drei Wochen den GOB.
Wir hatten erst Reisbrei,aber er hat so schlimm Verstopfung bekommen,das ich jetzt auf Hirse umgestiegen bin.
Wie lange gibt mann diesen Brei?
Was sind Alternativen?
Den Abendbrei hab ich noch nicht eingeführt da ich denke das ich ihm ja bald Brot ,mit seiner Milch,als Abendessen geben kann,oder?
Lg.Cita

Beitrag von haruka80 27.05.11 - 12:58 Uhr

Huhu,

GOB kannste bis zum Ende der Breizeit geben. Man muß ihn auch gar nicht geben, das ist jedem selbst überlassen. Kinder mögen den Brei meist sehr, er ist gesund und süß. Du kannst deinem Sohn natürlich auch nachmittags so Obst anbieten-wenn er denn schon kauen kann. Es ist einfach ne Zwischenmahlzeit, weil die Zeit zwischen Mittag und Abendessen sonst viel zu lang für Kinder ist-für viele Erwachsene übrigens auch;)

L.G.

Haruka

Beitrag von maxi03 27.05.11 - 13:00 Uhr

Solange wie er möchte. Unser Minigourmet mochte weder GOB noch Milchbrei so gerne.

Den Milchbrei haben wir mit 9 monaten durch Brot ersetzt und den GOB durch Dinkelzwiebackbrei. Das hat er recht lange gegessen 1,5 Dinkelzwiebäcke aufgelöst in Wasser, Stich Butter dazu und Apfel/ Birnenmus. Was anderes ging nicht.

Inzwischen isst er (15 Mon) nachmittags frisches Obst (seit Ehec habe ich Apfel und Birne gedünstet in Stücken), ab und an mal eine halbe Waffel oder etwas Brot oder gerade was da ist und wie groß der Hunger ist.

Klar kannst du ihm Brot mit Milch geben. Unser mochte nur selbstgekochtes, stückiges Essen. Abends isst er schon lange Brot, trinkt Wasser dazu und im Bett gibt es seine heißgeliebte Milch.

Alles kann - nichts muss. Ich habe immer nach dem Kind gehandelt und nicht nach irgendwelchen Plänen.

LG

Beitrag von muffin357 27.05.11 - 13:42 Uhr

genau: du kannst es mit hirse oder schmelzflocken probieren oder zwieback mit früchten... so langsam geht auch yoghurt mit früchten oder babymüsli...

sobald julian damals mehr mittagessen gegessen hatte, gabs auch ab und zu nur reine frucht mittags, auch mal banane am stück, das hat meist bis zum abendessen gereicht...

also von brot werden die kinder laaaaaaaange nicht wirklich satt... -- das ist lange nur "dabei" ... also wenn du ein sattmachendes abendessen geben magst, dann vielleicht milchbrei oder getreide-milchbrei...

du kannst es zwar ausprobieren, aber unter 1jährigen liegt zu viel brot abends auch schwer im magen auf der nacht...

#winke tanja