Oekolp Forte !!! Frage

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadinchen2010 27.05.11 - 13:49 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich bin eher eine stille Mitleserin, aber dennoch versuchen auch mein Mann und ich schon knapp 4 Jahre unser Glück mit dem Nachwuchs.
Zu mir: Hatte sehr unregelmäßige Zyklen, Prolaktinwert erhöht, Eireifestörung und nun bin ich endlich bei Zyklen von 28-34 ZT angelangt, die letzten 2 Monate, dank Metformin, Mönchspeffer und Bromocriptin.

Diesen Zyklus haben wir mit Clomifen gestartet, gestern ZT 13 war Leitfolli bei 16 mm, ES ist voraussichtlich am Samstag schätzte die Ärztin und ich soll ab Samstag früh Oekolp Forte jeweils morgens 3 Tage mir vaginal einführen.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht??? So wie ich es verstand, gab sie es mir, da der Zervix noch nicht flüssig genug sei....mhhh

Würde mich um Antworten freuen

glg und euch viel Glück