Abendbrei mit "Pre" oder Hafermilch anrühren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von fruitycocktail 28.05.11 - 07:48 Uhr

Guten Morgen,

bei Luis wurde schon vor ein paar Monaten eine Kuhmilchunverträglichkeit festgestellt! Seither bekommt er eine Spezialnahrung "Neocate infant"! Die schmeckt ihm in der Flasche recht gut, nur wenn ich den Abendbrei damit anrühre, egal ob Hirse, Reis, Dinkel etc., verweigert er es... Obwohl er essen möchte, er ärgert sich richtig das es das "falsche" gibt ;-)
Nachmittags gibt es GOB, da rühre ich die Getreideflocken mit Wasser an, das schmeckt ihm dann sehr gut!
Deswegen hab ich gestern Abend den Brei mit Hafermilch angerührt und er hat es geliebt!! Die Milch schmeckt natürlich im Vergleich zum Neocate (ehr bitter), recht süß...
Nur hab ich ein bisschen Bedenken, das er genügend Nährstoffe bekommt... Er trinkt dann nur noch morgens eine Flasche (ca. 250ml) und ab und an nachts noch einwenig (150-200ml)

Wie ist das bei euch???

Lieben Gruß und einen schönen Samstag #sonne

Fruity mit Luis #verliebt

Beitrag von schwilis1 28.05.11 - 08:14 Uhr

Mein Sohn sollte auch die Neocate trinken... ich habe dem arzt 10mal gesagt, dass ich stille aber er wollte nicht auf mich hören. ich würde den brei dann wohl mit Hafermilch anrühren, und ihm seine Milch anbieten.aber ich versteh es sehr gut, warum der kleine kerl die neocate im brei nicht haben moechte... ich hab sie einfach mal versuchsweise getestet und irgendwie schmeckt die mlch nach rohen kartoffeln... geeks :)

notfalls bietest du ihm eben noch eine Flasche mit der neocate an...

Beitrag von fruitycocktail 28.05.11 - 08:42 Uhr

Das macht ja irgendwie auch keinen Sinn was euer Arzt da vor hatte #kratz
Und was machst du nun? Weiterstillen und selber auf Kuhmilchprodukte verzichten? Wie gehts eurem Sohn mit der Unverträglichkeit?

Ich kann es auch sehr gut verstehen, das er das nicht mag! Wundere mich schon immer das er seine Flasche anstandslos wegschlürft??!! Wahrscheinlich weil er weiß, das er keine andere Wahl hat ;-)

Beitrag von schwilis1 28.05.11 - 10:38 Uhr

ich lass milchprodukte seit mehr als einem jahr zu 95% weg. Butter verträgt mein Sohn und ich genehmige mir ab und an ein Schuß Sahne in kaffee... (es geht dabei um die Eiweiß Fett Verschiebung... je mehr Fett drinnen ist umso weniger eiweiß... und man schlürft nicht mal eben 200ml sahne weg im Gegensatz zu Milch und kommt somit auf eine gesamteiweiß menge von unter 2 gramm am Tag was mein sohn verschmerzen kann)

er bekommt ekzeme (also neurodermitis von Milch und eiern)
beides lass ich weg... und er entwickelt sich ganz prächtig... Ärzte sind manchmal komische Wesen und dieses: aber sie müssen doch Milch produkte zu sich nehmen zwecks calcium und co.. gähn...

wir futtern immer mehr milch und dennoch nimmt osteoporose stetig zu...
aber mir persönlich fehlt käse ganz arg.. nicht immer... aber manchmal... :) dann gönn ich ihn mir eben.. aber selten...sehr selten