was tun gegen harte Brust beim Abstillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von saraa85 28.05.11 - 22:07 Uhr

hallo ihr Lieben,
mein Sohn ist jetzt 10 Monate und ich stille ihn seit einem Monat nur noch nachts.. seit einigen Tagen will ich auch dies abschaffen.. nun habe ich 2 nächte lang nicht gestillt und heute ist meine Brust total hart.. Das müsste ein MIlchstau sein, nicht wahr?

was kann ich dagegen tun? ich meine, wenn ich ihn jetzt stille, dann produziert meine Brust dann wieder Milch, oder?

Die Brust tut total weh

Beitrag von 1schneckchen 29.05.11 - 09:33 Uhr

hallo guten morgen,

ich hab die brust unter der dusche bei gaaanz warmen wasser versucht auszustreichen...du kannst auch,wenn du sowas hast,etwas abpumpen damit der größte druck weggeht.
solange du keine schmerzen hast und auch kein fieber,müßte das heut oder morgen schon besser werden-zur not frägst du einfach deine hebamme!

alles gute
andrea

Beitrag von vio.lett 29.05.11 - 10:56 Uhr

Um das Abstillen zu unterstützen, lutsch Salbeibonbons und nimm Phytolacca D2. Abpumpen würde ich nicht - ich hatte es gemacht, weil der Druck so groß war, und die Brust produzierte nach, der Druck stieg. Ich habe es dann so gemacht. Brüste ausgezogen und ausgestrichen (naja, ausgedrückt und gewrungen, mit Ausstreichen kam ich nicht weiter) Habe Zielschießen am Waschbecken gemacht ;-) wichtig ist, dass du zuerst an den Brustwarzen drückst, so dass der Milchfluss an den Nippeln in Gang kommt und dann die Brüste umfasst und wirklich doll drückst, auch und gerade an den harten Knubbeln, dann läuft es quasi von alleine..

Vio.

Beitrag von julimond28 29.05.11 - 18:36 Uhr

Hallo,
sei vorsichtig mit der rumdrückerei!
Ich habe mir durch drücken das Brustgewebe derart verletzt das ich eine Brustentzündung bekam!!

Ruf' mal deine Hebi an und frag' nach!
Ganz viel Pfefferminztee trinken, Salbeitee ist auch gut!

Aber vorsichtig der Übergang vom Milchstau zur Brustentündung ist fleißend und es geht rasend schnell!!
LG