11 Monate alt - was konnten eure schon in dem Alter?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cooky2007 29.05.11 - 11:38 Uhr

Mein Sohn war ein bewegungsfreudiges, grobmotorsich veranlagtes Kind.

Meine Tochter - nun 11 Monate alt - verwundert mich immer - feinmotorisch - wieder.
Sie holt sich Mützen, setzt sie sich auf den Kopf, zieht Schuhe des Bruders ein und versucht nun, Duplo-Steine (verzweifelt) aufeinanderzubauen.
Grobmotorisch kann sie sitzen und krabbelt sehr gut. Am liebsten kniet sie. Hochziehen zum Stand? In den Anfängen..

Was konnten eure mit 11 Monaten schon alles?

Beitrag von nadine1013 29.05.11 - 12:02 Uhr

Hallo,

meine Tochter war motorisch immer weit für ihr Alter. Sie hat sich mit 8 Monaten hochgezogen zum Stehen und konnte dann auch sofort am Sofa langlaufen. Kurz nach ihrem 1. GEburtstag ist sie einfach so losgelaufen.

Was die anderen Sachen angeht, die du aufgezählt hast, kann ich das im Nachhinein echt nicht mehr sagen. Hab kein Buch darüber geführt ;-)

LG, Nadine mit Helena (22 Monate) + Raffael (3 Monate)

Beitrag von whiteangel1986 29.05.11 - 12:05 Uhr

ja, so in etwas war es bei meinem sohn auch. Er ist mit 5m gerobt, mit 6 gekrabbelt, kurz drauf alleine hingesetzt und sich hochgezogen. Mit 10 monaten die ersten freien schritte. Auch die feinmotorik war sehr sehr gut. Alles im allen eben ein motoriker. Er konnte auch mit 1,5 jahren schon auf dem spielplatz sproßen hochkelttern zur rutsche und über die hängebrück laufen. Auch in der krippe sagte man mir, "er sei ein absoluter motoriker und gleichaltrigen in dem punkt weit vorraus",...leider wars das aber auch schon.

denn sprachlich und verständnis hing er etwas hinterher. Wenn etwas nicht klappte (beim klettern oder so und er runter fiel) hat er es immer und immer wieder probiert. Beim puzzeln dagegen hat er keine ausdauer. Auch bei büchern nicht. Beim trocken werden konnte er schon ewig die blase kontrollieren, aber er sagte nie vorher bescheid. Hat spät angefangen mit reden und jetzt mit 2,5 jahren ist es zwar besser aber noch undeutlich. Obwohl er plabbert wie ein wasserfall.

Die einen können das super, die andern das andere.

LG

Beitrag von hope001 29.05.11 - 17:14 Uhr

Frei Laufen, sich im Raum frei aufstellen (war schon etwas früher wie das Laufen).

Frei hinsetzen, sich hochziehen und krabbeln konnte er von heute auf morgen mit 7,5 Monaten, 14 Tage später ist er an den Möbeln entlang gelaufen.

Was er sonst noch konnte, weiß ich nicht mehr, habe mir nicht auf geschrieben.

LG, Hope mit Finn 18 Mon.