Was taugen waschbare Stilleinlagen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von coringel 29.05.11 - 21:08 Uhr

Hallo zusammen,

ich gehöre zwar noch ins Schwangerenforum, frage aber mal hier nach, denn ich warte jetzt darauf, dass bei mir bald wieder die Milch einschießt, so wie in der letzten Schwangerschaft.

Damals habe ich Stilleinlagen ca. 1 Jahr getragen. Ich hebe meist die dünnen gekauft, da diese angenehmer waren, dafür aber auch sehr teuer.

Wenn ich mir die waschbaren kaufe, dann brauche ich davon ja auch mehrere Paare, und muss diese wahrscheinlich nach 1 x Tragen waschen, nicht? Umweltschonender sind diese bestimmt nicht. Aber ist das vielleicht preiswerter, und wie ist der Tragekomfort?

Danke für die Antworten!

Coringel

Beitrag von scura 29.05.11 - 21:13 Uhr

Ich habe die einmal ausprobiert und danach weg getan. Die sind sofort ausgelaufen. Das war nix. Ich habe nur noch Lansinoh benutzt.

Beitrag von viofemme 29.05.11 - 21:19 Uhr

Ich hatte anfangs mit wunden Brustwarzen zu kämpfen und hatte daher Wolle-Seide-Stilleinlagen. Aber später im Alltag waren mir die Einwegteile lieber - praktischer und sicherer.

Beitrag von peppina79 30.05.11 - 09:03 Uhr

Die Dinger aus Wolle/Seide haben wie hulle gekratzt, kann ich NIEMALS empfehlen.

Ich hatte welche von AVENT aus Baumwolle, aber die sind nach einmal echt tropfnass und das ist dann echt ekelig. Ich bin dann doch wieder auf normale Einmaleinlagen zurückgegangen...

Beitrag von sekliso 29.05.11 - 21:48 Uhr

Also ich hatte nur die waschbaren. Waren glaube ich aus Baumwolle #kratz
Ich fand sie sehr angenhem zum tragen und sind auch nicht so rumgerutscht.

Allerdings hatte ich nie soo grosse Probleme mit auslaufen und hab die vielleicht ca. 3 Monate oder so getragen. Ich hatte ca. 8 Paar und brauchte meist nur ein Paar pro Tag.
Mit baby Nr. 2 hab ich gar keine getragen und hab jetzt auch schon keine Milch mehr (Baby fast 10 Monate).
Bin also eher "leer"

Hoffe das hat dir geholfen.
Sekliso

Beitrag von erola21 29.05.11 - 21:50 Uhr

Ich hatte waschbare stilleinlagen von medela und war sehr zufrieden mit denen!!! Sind zwar nicht ganz billig aber das war es mir wert!!!! Die einweg dinger klebten immer so an der Brustwarze das war oft nicht so angenehm!!!

Beitrag von marysa1705 29.05.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

ich hatte die "Sorb & Dry"-Stilleinlagen von Baby-Walz. 3 Paar Stilleinlagen haben komplett gereicht. Man kann sie einfach kurz per Hand auswaschen und sie trocknen dann schnell. Ausserdem habe ich sie regelmässig mit in die Waschmaschine, damit sie dann "gründlich" sauber werden. Sie sind auch für den Trockner geeignet.

Auf der Rückseite sind sie beschichtet, damit die Kleidung nicht nass wird.
Ich bin damit super zurecht gekommen und fand es gerade unterwegs sehr praktisch, dass ich nicht immer Packungen voller Einweg-Stilleinlagen mitschleppen musste.
Unterwegs einfach schnell per Hand auswaschen. Derweil hat man ja noch 2 andere Paare und bis die "durch" sind, ist das erste Paar schon lange wieder getrocknet.

Angenehm fand ich auch, dass sie dünner sind, als herkömmliche Einweg-Stilleinlagen.

LG Sabrina

Beitrag von nsd 30.05.11 - 08:48 Uhr

Hi!
Kommt aufs Auslaufen an. Wenn es nur ein bisschen ist, dann ist es ok, aber die Stoff sind schnell voll und geben die Nässe an dein Shirt weiter. Außerdem passen sie sich nicht so deiner Brust an. Bei mir haben sie immer Falten geschlagen. Vom Tragen her sind sie schon sehr angenehm. Aber ich würde immer wieder Lansinoh nehmen. Außerdem bist du mit diesen Stoff-Dingern immer am Waschen. Durch die geringe Aufnahmefähigkeit und da wir nur 1 Mal in der Woche Waschen (müssen). Da hätte ich einen Riesen Menge gebraucht...